Frank Rosin hat das Fisch-Restaurant von Ralf Stelljes für seine TV-Serie aufgepäppelt / Morgen Wiedereröffnung

Sternekoch hilft Gastwirt bei Neustart

Inhaber Ralf Stelljes startet nach überstandener Krankheit neu durch mit seinem Restaurant Amtslinde. Dabei wird der Koch tatkräftig von einem prominenten Berufskollegen unterstützt: Sternekoch Frank Rosin hilft der Amtslinde nach einer Durststrecke wieder auf die Beine. Und das bei laufender Fernsehkamera – der Privatsender Kabel 1 strahlt die Restaurant-Rettung im kommenden Jahr als eine Folge in der Serie "Rosins Restaurants" aus.
10.11.2012, 05:00
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Sternekoch hilft Gastwirt bei Neustart
Von Michael Rabba
Sternekoch hilft Gastwirt bei Neustart

Restaurantleiterin Ilka Schnakenberg, Inhaber Ralf Stelljes und Sternekoch Frank Rosin bei den Dreharbeiten für die Amtslinde-Folge von "Rosins Restaurants". Der Privatsender Kabel 1 strahlt die neue Staffel ab Januar aus.

Michael Rabba

Inhaber Ralf Stelljes startet nach überstandener Krankheit neu durch mit seinem Restaurant Amtslinde. Dabei wird der Koch tatkräftig von einem prominenten Berufskollegen unterstützt: Sternekoch Frank Rosin hilft der Amtslinde nach einer Durststrecke wieder auf die Beine. Und das bei laufender Fernsehkamera – der Privatsender Kabel 1 strahlt die Restaurant-Rettung im kommenden Jahr als eine Folge in der Serie "Rosins Restaurants" aus.

Osterholz-Scharmbeck. "Frank Rosin kommt, wenn Restaurants fast am Ende sind, wenn die Gäste ausbleiben, wenn der Besitzer durch die Schuldenlast erdrückt wird." So beschreibt die Produktionsfirma Imago-TV das Konzept der Sendung "Rosins Restaurants – ein Sternekoch räumt auf", die der Privatsender Kabel 1 seit 2008 ausstrahlt. In dieser Woche hat Rosin im Fischrestaurant Amtslinde "aufgeräumt". Am gestrigen Freitag konnten Testesser das Ergebnis verkosten, am morgigen Sonntag öffnet das Lokal wieder – mit neuer Speisekarte, neuem Ambiente und vor allem "einem neu motivierten Team", wie Inhaber und Koch Ralf Stelljes betont.

Der Stern der Amtslinde sank seit 2008 – eine schwere Erkrankung von Ralf Stelljes hinterließ im Alltagsgeschäft Spuren. "Er hat immer weniger gemacht und es versäumt, einen starken Mann zu holen, der das Restaurant während seiner Krankheit und Rekonvaleszenz weiterführt", bilanziert Frank Rosin rückblickend. Mit Stelljes’ Kraft schwanden in der Küche die Ideen; in der Amtslinde zu speisen, war kein kulinarisches Erlebnis mehr.

Das war einmal anders, und an diese Zeit möchte Ralf Stelljes nach überstandener Krankheit anknüpfen. Sich allein selbst neu aufzustellen, sei aber schwer, sagt er. Deshalb habe er die Hilfe von Frank Rosin gerne angenommen. Um Hilfe gerufen habe er allerdings nicht, betont der 40-jährige Stelljes, der mit 27 Jahren in die Selbstständigkeit startete und die Amtslinde seit fast 13 Jahren führt. "Die Produktionsfirma wurde auf uns aufmerksam", erzählt die gelernte Gastronomin Ilka Schnakenberg (45), die jetzt als neue Restaurantleiterin firmiert. "Wir sind angesprochen worden und haben unsere Chance gesehen."

Dass Frank Rosin genügend Kompetenzen mitbringt, um als Restaurant-Retter zu agieren, wird ihm wohl niemand absprechen: Der 46-Jährige gilt als einer der besten Köche Deutschlands. Der Sternekoch betreibt seit 1990 ein eigenes Lokal – das "Rosin", zunächst in Gelsenkirchen, inzwischen in seiner Heimatstadt Dorsten. Rosin ergänzt zudem seit einigen Jahren den Reigen der im Fernsehen agierenden herausragenden Köche. Auf Kabel 1 ist er auch noch im "Fast-Food-Duell" zu sehen, im ZDF sitzt er beim Küchen-Quiz "Die Topfgeldjäger" in der Jury. Und er gehört auch mit 46 Jahren noch zu den "Jungen Wilden". Diese Kochvereinigung will den Nachwuchs für das Kochen begeistern.

Von der Lage des Restaurants Amtslinde sei er "begeistert", erzählt Rosin und beißt in einen Apfel. Es sei ein Lokal "mit Substanz", aber einem gebeutelten Inhaber, der jetzt eine "Initialzündung" gebraucht habe. 25 Testesser hätten der Amtslinde ein schlechtes Zeugnis ausgestellt, sagt Rosin: "Das Ergebnis war unter dem Durchschnitt." Bewertet wurde nicht nur das Essen, auch Ambiente und Service bekamen Noten – und zwar keine guten. Rosin: "Das Restaurant hatte Krankenhaus-Café-Charakter."

Der Gast von heute aber sei gut informiert und wisse, was ein gutes Restaurant, ein gutes Essen ausmache. Und diese Erwartungen gelte es zu erfüllen, betont der Promi-Koch. Und so rückte eine Partnerfirma von Imago TV dem Gastraum mit neuer Farbe an die Wände, erarbeitete Frank Rosin gemeinsam mit Ralf Stelljes und seinem Team eine neue Speisekarte.

Die Amtslinde werde weiterhin den kulinarischen Schwerpunkt auf Fischgerichte legen, sagt Rosin. Aber eben "zeitgemäß gekocht und zubereitet." Auf der neuen Speisekarte werde der Gast "moderne Interpretationen der regionalen Küchengepflogenheiten" finden, beschreibt der Sternekoch es fast literarisch. Mehr verraten Rosin und Stelljes nicht, nur noch so viel: Es werden wieder mehr Fischsorten serviert.

Die Arbeit mit Frank Rosin in den vergangenen Tagen sei "wie ein Wachküssen" gewesen, beschreibt Ilka Schnakenberg ihre Eindrücke. Sie attestiert Rosin "super Ideen". Und Ralf Stelljes freut sich, seine Amtslinde jetzt "mit neuer Energie und mit neuem Willen" führen zu können. Frank Rosin vernimmt solche Worte gerne: "Wir wollen die Leute kämpfen sehen, sie sollen ihre Fähigkeiten einbringen."

Bei den Dreharbeiten kamen zwei Kamerateams zum Einsatz. Manchen Szenen mussten trotzdem für den späteren Zusammenschnitt wiederholt werden, wie Catalin Gagiu von Imago TV erläutert. Vorgefertigte Texte gebe es in der Sendung nicht.

Für Frank Rosin ist der Restaurant-Einsatz nach Drehschluss längst nicht zu Ende. "Ich habe ein ganzes Jahr lang Kontakt mit den Leuten", erzählt der Sternekoch. Denn nachhaltige Ergebnisse zu erzielen, das sei ihm ganz wichtig. Es handele sich zwar um eine TV-Sendung, aber: "Wir helfen wirklich."

Die neue Staffel von "Rosins Restaurants – ein Sternekoch räumt auf" mit sieben Folgen startet im Januar 2013. Wer in vorherige Folgen hineinschnuppern möchte, kann dies im Internet tun (www.kabeleins.de/tv/rosins-restaurants).

Sternekoch hilft Gastwirt bei Neustart

Frank Rosin hat das Fisch-Restaurant von Ralf Stelljes für seine TV-Serie aufgepäppelt / Morgen Wiedereröffnung

Zitat:

"Das Restaurant hatte

Krankenhaus-Café-

Charakter."

Frank Rosin, "aufräumender" Sternekoch

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+