Ganderkesee Studenten entwickeln Logo für Seniorenbeirat

Ganderkesee (jbr). Das neue Logo des Seniorenbeirats der Gemeinde Ganderkesee hat mit Senioren so gut wie gar nichts mehr zu tun. In ausgesprochen modernem Design formieren sich zwei stilisierte ineinander greifenden Hände in grün und grau zu einer Raute.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Jochen Brünner

Das neue Logo des Seniorenbeirats der Gemeinde Ganderkesee hat mit Senioren so gut wie gar nichts mehr zu tun. In ausgesprochen modernem Design formieren sich zwei stilisierte ineinander greifenden Hände in grün und grau zu einer Raute. Studierende der Kunstschule Wandsbek haben das „Corporate Design“ für den Seniorenbeirat geschaffen.

Das Logo, das die beiden Studenten Alexandra Schilhart und André Schmoll entwickelt haben, beschreibt das Gemeinschaftsempfinden und das generationenübergreifende Arbeiten des Seniorenbeirats. „Der Dialog der Generationen war uns schon immer eine Herzensangelegenheit“, kommentiert Uwe Lisson, Vorsitzender des Seniorenbeirates, die Zusammenarbeit. Deshalb sei das Angebot der jungen Studenten von der Kunstschule Wandsbek, ein Corporate Design für die Außendarstellung des Seniorenbeirates zu entwickeln, ein Glücksfall gewesen.

Fast zwei Jahre sind vom ersten Briefing bis zur Realisierung vergangen. Eine Arbeitsgruppe des Seniorenbeirats, dem neben Lisson auch noch der stellvertretende Vorsitzende Rolf Geisler und Beisitzerin Erika Lisson angehörten, hatte die Entwicklung in diversen Sitzungen in der Kunstschule in Bremen vorbereitet. Im März 2013 präsentierten die Studierenden dem Seniorenbeirat die unterschiedlichsten Entwürfe, aus denen die Arbeit von Schilhart und Schmoll schließlich als Sieger hervorging. Ingo Wiegand hat die Gestaltung als verantwortlicher Dozent betreut. Fortan wird das neue Logo Briefköpfe, Visitenkarten, Flyer sowie den Internetauftritt des Seniorenbeirats zieren.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+