Wetter: Regenschauer, 10 bis 15 °C
100 Jahre TuS Syke
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

100 Jahre TuS Syke, 100 Jahre Ehrenamt

Jürgen Juschkat 20.05.2019 0 Kommentare

Natürlich durfte eine Demonstration des sportlichen Könnens bei der Jubiläumsfeier des TuS Syke nicht fehlen – immerhin bewegt sich der Verein schon seit 100 Jahren. Nicht zuletzt das ist eine sportliche Leistung.
Natürlich durfte eine Demonstration des sportlichen Könnens bei der Jubiläumsfeier des TuS Syke nicht fehlen – immerhin bewegt sich der Verein schon seit 100 Jahren. Nicht zuletzt das ist eine sportliche Leistung. (Vasil Dinev)

Syke. 100 Jahre Turn- und Sportverein (TuS) Syke in gut 100 Minuten: Mit einem Festakt feierte der Sportverein mit der „Wahnsinns-Bandbreite“ an Sparten am Sonntag sein Jubiläum im Theater der Stadt. Zahlreiche Gäste aus Sport und Politik, aber auch Vorstandsmitglieder und viele Aktive nahmen an der Veranstaltung teil, bei der die Grußworte durch Musikeinlagen und sportliche Darbietungen aufgelockert wurden.

Als Moderator führte Karsten Bödeker – im TuS für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig – durch das Programm, das mit der Festrede „Lebendiger Zeitstrahl“ der Vorsitzenden Sigrun Steinmetz einen besonderen Höhepunkt erlebte. Es war keine Rede im herkömmlichen Sinne, sondern eine Präsentation mit Informationen und Utensilien aus den einzelnen Perioden. So überreichte sie beim Zeitraum von 1939 bis 1949 ein Kilogramm Speck, weil die damals gegründete Tischtennissparte solch ein Fleischstück gegen Bälle eingetauscht hatte. 

„Mir war von Anfang an klar, dass ich Menschen einbauen möchte“, erklärte die TuS-Frontfrau, die jeweils zwei Sportler und Sportlerinnen vorstellte, die zusammen 100 Jahre alt sind. Am Bühnenrand aufgestellte Jahrestafeln zeigten den Zeitstrahl auf. Auf der Leinwand im Bühnenhintergrund und am Rednerpult wies jeweils ein großes Logo auf den Anlass der Veranstaltung hin. In großen Lettern stand dort „100 Jahre TuS – 1919 – 2019“, wobei die drei Vereinsbuchstaben besonders groß ausfielen und ein kleines „Syke“  beinhalteten. Ein buntes Blumengesteck neben dem Pult zeigte, dass sich alles um etwas Festliches dreht.

Mit „Olympic Celebration“ sorgte das Moderne Orchester des TuS Syke unter der Leitung von Sabine Rosenbrock für einen imposanten Auftakt. Karsten Bödeker ging bei der Begrüßung auf seinen ersten Kontakt mit dem TuS Syke ein. „Das hat mit Mountainbiken zu tun. Ich bin damals den Steinkamp hochgeradelt, um im Waldstadion Fußball zu spielen“, erinnerte er sich an 1979.

In der Folgezeit wechselten sich Grußworte und Geschenkübergaben ab. Lutz Alefsen, Vizepräsident des Niedersächsischen Turner-Bundes, ging seine Rede locker-lustig an und brachte die gefährdeten Bäume zur Sprache. „Besonders gefährdet sind die Purzelbäume“, sagte er mit Blick auf Computerspiele. Er lobte die Turnangebote in Syke, die für alle Altersklasse seien. Ein Fahnenband und die erste von zahllosen Plaketten überreichte der NTB-Vize. Dann zog er seine Schuhe aus und überreichte mit seinem perfekten Purzelbaum unter dem Beifall der zahllosen Gäste ein „persönliches Geschenk“.

„Musik öffnet die Herzen“. Mit diesem Satz stieg der Vorsitzende des Kreissportbundes Diepholz, Peter Schnabel, in seine Ausführungen ein und ließ die „schlimmen Ereignisse“ während der 100-jährigen Vereinsgeschichte nicht unerwähnt. 18 Jahre lang führte Schnabel, der mittlerweile Syker Ehrenvorsitzender ist, den Turn- und Sportverein. Als eines der Ziele des Landessportbundes nannte er die Einbindung von behinderten Sportlern ins Vereinsleben. Die „Heinrich-Hüneke-Plakette“ überreichte Schnabel der aktuellen TuS-Vorsitzenden Sigrun Steinmetz.

Der Bassumer Andreas Henze vertrat nicht nur den Deutschen Fußball-Bund, sondern auch den Landes- und den zuständigen Kreisverband. „100 Jahre TuS Syke bedeuten 100 Jahre Ehrenamt“, lobte er das Engagement Vieler, die die Sparten betreiben. „Solch ein vielfältiges Angebot wie im TuS findet man kaum in anderen Vereinen“, fügte er an. Ehrenplaketten, zehn Fußbälle und ein Umschlag wechselten die Seiten und füllten die Fensterbank, die als Ablagefläche diente. Karsten Bödeker, der sachlich die Veranstaltung moderierte, erwähnte erfolgreiche Sportler wie die Fußballer Timo Perthel und Michael Schulz, die im TuS Syke ihre sportliche Laufbahn begonnen hatten. 

Landrat Cord Bockhop sagte: „Sport macht Spaß und Freude“. Bürgermeisterin Suse Laue erklärte die drei Stichworte Freunde, Stolz und Dankbarkeit näher, die solch ein „wirklich fantastischer Geburtstag“ auslöst.  Doch die vielen Reden – wenn auch kurz gehalten – wären etwas trocken gewesen. Doch es gab auch beeindruckende Einlagen. Zum mutigen Leistungsturnen auf dem Schwebebalken und am Boden spielte das Moderne Orchester „A Thousand Years“ von Davis Hodges und Christina Perry sowie „Queen Greatest Hits“.  Ein weiteres Feuerwerk brannte die Hip-Hop-Formation „Exploding Dreams“ unter der Leitung von Julia Tomczyk und Alia Pessel ab. Etwas ungewöhnlich wurde dazu Blasmusik gespielt. Mit einem Sektempfang mit kleinem Imbiss klang der Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens der TuS Syke aus, der 2019 noch weitere Veranstaltungen anlässlich des Jubiläums auf dem Zettel hat. 


Ein Artikel von
Mein Syke
Ihr Portal für Syke und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Syke, Bassum, Twistringen und Bruchhausen-Vilsen. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
philidor am 19.10.2019 11:33
Genau. Ob Johnson für seinen "Deal" die nötige Mehrheit von 320 Stimmen erhält, darf bezweifelt werden. Und dann? Wird wahrscheinlich die nächste ...
peteris am 19.10.2019 10:57
Sondersitzung des britischen Parlaments
Johnson wirbt für seinen Brexit-Deal.

Die Brexit-Komödie geht heute in die nächste Folge. ...