Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Schnellladestation
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Kostenloser Strom für Elektro-Autos

Micha Bustian 16.06.2017 0 Kommentare

Ladesäule E-Autos
Erster Test: Sykes Bürgermeisterin Suse Laue tankt das städtische Elektro-Auto auf. Im Hintergrund: Jürgen Wachendorf (von links), Jens Tiekenheinrich, Thomas Kuchem, Kirsten Fricke und Hermann Karnebogen. (UDO MEISSNER)

Syke. Suse Laue ist die Zufriedenheit anzusehen. Die Syker Bürgermeisterin lächelt, als sie sagt: „Was lange währt, wird endlich gut.“ Was so lange gewährt hat? Eine Schnellladestation für Elektro-Autos. Die steht jetzt an der Ecke Kirchstraße/Hermannstraße auf dem Rathausvorplatz. Es ist die erste Schnellladestation in der Hachestadt. Und zur Feier dieser Premiere können E-Autobesitzer ihre Fahrzeuge dort einen Monat lang kostenlos volltanken. Laut Jens Tiekenheinrich von der Avacon, die die diese Stromzapfsäule in Kooperation mit der Stadt Syke aufgestellt hat, braucht es dazu nur eine Karte mit RFID, also eine EC-Karte oder einen Personalausweis.

Bibliothek besuchen und gleichzeitig das E-Auto auftanken – das geht seit Freitag in Syke. Zwischen einer halben und einer ganzen Stunde dauere der Ladevorgang, erzählt Avacon-Kommunalreferent Hermann Karnebogen, „je nach Modell“. Zwei Wagen können gleichzeitig geladen werden, die maximal möglichen 44 Kilowatt seien in etwa die Leistung, die auch ein Haushalt benötige. „Das wird unser Netz nicht über Gebühr belasten“, weiß Karnebogen. Ein weiterer Vorteil: Die Station ist 24 Stunden pro Tag nutzbar. Nach dem ersten Monat, in dem kostenlos Strom gezapft werden kann, will die Avacon laut Jens Tiekenheinrich „marktübliche Strompreise“ nehmen. Wobei: Die Avacon profitiert nicht einmal zwangsläufig von dem Strom. Jeder E-Autofahrer habe eine Karte seines eigenen Anbieters, die an dieser Zapfsäule genutzt werden könne. Und selbst wer keine dieser Karten besitzt, kann am Rathausvorplatz tanken. Über einen QR-Code kommt man auf die Internetseite des Anbieters und kann den Zahlungsvorgang online abwickeln. Eine Bedienungsanleitung ist an der Seite der Station angebracht. Hermann Karnebogen: „Wir wollten das so einfach wie möglich halten.“

Für Jens Tiekenheinrich ist diese erste Schnellladestation eine logische Konsequenz. „Wir waren ins Sachen E-Mobilität in Syke sehr, sehr früh unterwegs“, sagt er. Seit 2011 nutze die Avacon am Standort Syke bereits Elektro-Autos. „Wir haben das Thema hier gelebt, und das hat bundesweit ausgestrahlt.“ Jetzt heiße das Ziel: Bis 2025 soll der ganze Fuhrpark des Netzbetreibers elektrisch angetrieben werden. Dafür ist die erste Schnellladestation auf dem Rathausvorplatz nur ein erster Schritt.

Übrigens: Wer während des Ladevorgangs nichts zu tun hat, kann sich von einem 46-Zoll-Bildschirm berieseln lassen. „Mit schönen Bildern von der Syker Wolfsschlucht“, wie Hermann Karnebogen erklärt.


Ein Artikel von
Mein Syke
Ihr Portal für Syke und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Syke, Bassum, Twistringen und Bruchhausen-Vilsen. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
suziwolf am 22.10.2019 13:04
@brakadabra ...

„👍“ ... Ich hab‘ jetzt‘n „Hummer“ ...
...................................🚘.............

Auf‘m ...
FloM am 22.10.2019 13:01
@gorgon:
Himmelnochmal, jahrzehntelang billige Lebensmittel konsumieren und sich dann über die Folgen der Herstellung aufregen.
Welche ...