Wetter: Regenschauer, 10 bis 15 °C
Orgelgeburtstag
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Musik wie ein Frühlingslüftchen

Rita Behrens 21.05.2019 0 Kommentare

Ungewöhnliche Kombination: Zum 60. Geburtstag spielte sich die Orgel der Vilser St.-Cyriakuskirche selbst ein Ständchen – mit Unterstützung dreier Saxofone.
Ungewöhnliche Kombination: Zum 60. Geburtstag spielte sich die Orgel der Vilser St.-Cyriakuskirche selbst ein Ständchen – mit Unterstützung dreier Saxofone. (Vasil Dinev)

Bruchhausen-Vilsen. Der 60. Geburtstag der jetzt vierten Orgel der Vilser St.-Cyriakuskirche, 1218 erstmals urkundlich erwähnt, wird in diesem Jahr mit einer kleinen Veranstaltungsreihe gefeiert. Das aktuelle dritte Konzert ermöglichte es, in der selten gehörten Kombination von Saxofonen und Orgel die Harmonie des weichen Klangs der Blasinstrumente mit dem unverkennbaren Sound der Königin der Instrumente zu erleben.

Nach den beiden vorangegangenen „jazzig geprägten“ Aufführungen sollte sich dieses Mal nicht nur die Klangfarbe ändern und erweitern, sondern auch ein neues, zumindest ungewohntes Hörerlebnis offeriert werden. Zeitnah begann das Kirchenkonzert unmittelbar nach dem abendlichen Glockengeläut am Maisonntag. Über das musikalische Spektrum zwischen Choral und Tango strebte Organisator Dietrich Wimmer als Organist und zugleich Veranstalter mit den drei Saxofonistinnen Alissa Bremer, Lene Clausen und Lena Pawlikowski einen „unvergesslichen Konzertabend“ an.

Die drei jungen Musikerinnen sind schon des Öfteren unter seiner Leitung bei regionalen Kirchenkonzerten aufgetreten. Vor dem Altarraum, nahe neben der ebenerdigen Orgel im zweiten Querschiff, war für ihre Aufstellung an diesem Abend der Platz reserviert. Für die Zuschauenden nicht ganz optimal, wie Wimmer zugab, aber dem Anliegen geschuldet, sich mit dem Gehör an der Orgel orientieren zu können. Gleichwohl sollten sich alle Anwesenden auf „wertvolle Klänge“ und einen „leichten, beschwingten Abend“ einstellen: „Die Musik wird Sie wie ein Frühlingslüftchen berühren!“

Das Programm war vielseitig. Es umfasste vier eigene Kompositionen Wimmers – nicht nur religiöse Musikstücke, sondern auch einen „frechen“ Tango – sowie liturgische Improvisationen. Daneben wurden Mozarts Flötenuhrstücke spöttisch aufs Korn genommen. Zudem ergänzte abendländische Kirchenmusik von John Stanley, Flor Peeters und Erik Satie die festgelegte Reihung. Die Orgelexperten Stanley und Peeters aus dem 18. beziehungsweise 20. Jahrhundert vereint das Instrument und der christlich-religiöse Charakter ihrer Werke: „Organ Voluntary op. 5,1“ oder „Gebet um Frieden“. Demgegenüber nahm der Exzentriker Satie schon zu seiner Zeit eine gewisse Sonderrolle ein. Zeitlich ist er der Moderne zuzuordnen, das „Kyrie“ blieb sein einziges liturgisches Werk. Für seinen Bittruf in der „Messe de Pauvres“ (Armenmesse) forderte er abweichend von der Norm ein, dass der Organist nicht nur das Instrument bedienen, sondern auch singen solle. Folglich intonierte Wimmer adäquat. Was sich als eher ungewohnte Hörempfindung herausstellte und etwa mit „einer Art vorelektronischer Musik“ (Edgard Varèse) verglichen werden kann. Einen schönen aber ungeplanten Kontrast bildete hierzu das Vogelgezwitscher, das von draußen in das Kirchenschiff hereinklang.

Eine weitere Besonderheit stellten die „Vier Stücke für Trompetenuhr“ dar, einem W.A.P. Mozart zugeordnet. Anstelle seiner Lebenszeit wies das Programm vier Fragezeichen aus. Hinter dem P. verberge sich ein gewisser „Plagiavsky“, ließ der Veranstalter humorig die ratlosen Zuhörerinnen und Zuhörer wissen. Einer mysteriösen Geschichte nach veranlasste dieser für einen schwerhörigen Grafen den Bau einer Trompetenuhr und komponierte dazu die entsprechenden Musikstücke, die wiederum Mozarts Flötenuhrstücke persiflierten – unüberhörbar und offensichtlich ganz zur Freude des hiesigen Organisten und des Publikums.

Besondere Aufmerksamkeit und Sympathie bewirkte auch Wimmers „Kanon-Sonate“, ausgerichtet auf Saxofone und Orgel, in vier Sätzen, die von den Bläserinnen eine erhöhte Konzentration einforderte. Unter der professionellen Leitung des Organisten und offensichtlich gut aufeinander eingespielt und abgestimmt wurde ein harmonisches Klangbild erzeugt, das zu einer positiven Stimmung im Kirchenschiff führte.

Trotz aller angestrebten Leichtigkeit sorgte das musikalisch präsentierte Thema „Frieden“ für eine nachdenkliche und andächtige Stimmung, zu der die bittende Improvisation „Verleih uns Frieden“ ebenso beitrug wie Peeters meditatives „Gebet um Frieden“. Die hervorgerufenen Empfindungen waren hier in der Kirche und vor dem Hintergrund aktueller politischer Ereignisse offenbar unumgänglich. Der abschließende Tango, das Überreichen der Rosen als Dank für die Unterstützung an die jungen Musikerinnen, der herzliche, lange Applaus sowie die heitere Zugabe Wimmers an der Orgel  sorgten wieder für das Wohlgefühl, das zu Beginn versprochen worden war. Außerdem hat sich die „Qualität der Konzertreihe schon herumgesprochen“, wie eine Besucherin aus Syke berichtete.


Mein Syke
Ihr Portal für Syke und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Syke, Bassum, Twistringen und Bruchhausen-Vilsen. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
philidor am 19.10.2019 11:33
Genau. Ob Johnson für seinen "Deal" die nötige Mehrheit von 320 Stimmen erhält, darf bezweifelt werden. Und dann? Wird wahrscheinlich die nächste ...
peteris am 19.10.2019 10:57
Sondersitzung des britischen Parlaments
Johnson wirbt für seinen Brexit-Deal.

Die Brexit-Komödie geht heute in die nächste Folge. ...