Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
AG „Schule ohne Rassismus“
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Stolpersteine für Bruchhausen-Vilsen

Micha Bustian 20.09.2019 0 Kommentare

Bruchhausen-Vilsen. Die Zahl der antisemitischen Straftaten in der Bundesrepublik Deutschland hat wieder zugenommen. 1730 Delikte dieser Art notierte das Bundesministerium des Innern für das Jahr 2018. Nur zweimal in diesem Jahrtausend war die Zahl unbedeutend höher. Dabei sind die Auswirkungen der Judenfeindlichkeit aus der Nazizeit immer noch präsent. Rund sechs Millionen jüdische Bürger wurden zwischen 1933 und 1945 von den Nationalsozialisten ermordet. Inzwischen werden diese Gräueltaten vom politisch rechten Rand der Bevölkerung geleugnet. Zeit, etwas zu tun. Die Arbeitsgemeinschaft (AG) „Schule ohne Rassismus“ des Gymnasiums Bruchhausen-Vilsen packt es an: Sie will im Luftkurort sogenannte Stolpersteine verlegen. Mit Unterstützung des Fleckenrats. Das gaben die Fraktionsvorsitzenden während der Sitzung des Gremiums am Mittwochabend bekannt.

Tim Schöning, Leiter der AG, hatte dem Fleckenrat die bisherige Arbeit seiner Truppe vorgestellt. Wobei er zugab, dass es „gar nicht so einfach ist, an Informationen heranzukommen“. Mehr noch: „Da sind wir an unsere Grenzen gestoßen.“ Doch dann bekamen er und seine Kollegin Imke Winkelmann Hilfe. Hilfe von Ulrike Meyer, geboren in Bruchhausen-Vilsen. Sie hatte schon selbstständig recherchiert und auch schon Kontakte zu den Nachfahren ehemaliger jüdischer Bürger hergestellt. Schöning spricht von „sehr viel Informationen“, die Meyer in die Zusammenarbeit eingebracht habe. „Jetzt ist es sehr gutes Material, manches müssen wir aber noch auf seinen Wahrheitsgehalt abklopfen.“

So weit, so gut: Aber wer bearbeitet diese Daten jetzt? Die Schüler, die die Idee zur Stolperstein-Aktion hatten, gehen schon nicht mehr zur Schule. Zur Zeit hat Tim Schöning „fünf, sechs Neuntklässler“ zur Mitarbeit in der Schule-ohne-Rassismus-AG überzeugt. Alle noch frisch dabei, alle noch relativ unbelesen, „aber alle hochmotiviert“.

Ihr Ziel: Die Verlegung von sechs Stolpersteinen. Wobei man sich solche einen Stolperstein mitnichten wörtlich vorstellen darf. Ein Stolperstein ist eine quadratische Messingtafel, die auf einen angegossenen Betonwürfel mit einer Kantenlänge von 96 mal 96 und einer Höhe von 100 Millimetern gezogen wird. Dieser Würfel wird dann ins Gehwegpflaster eingelassen. Die Tafel trägt den Namen eines jüdischen Menschen, der in der Nazizeit umgebracht, deportiert oder zur Migration gezwungen wurde. Erinnerungskultur, mit der Gunter Demnig im Jahre 1992 begann. Im Oktober 2018 verlegte der Künstler in Frankfurt am Main den 70 000. Stein.

Nun soll auch Bruchhausen-Vilsen Teil des größten zentralen Mahnmals der Welt werden. Vor dem Gebäude Bahnhofstraße 36 wird an Max, Irma, Ilse, Yvonne, Erich und Herbert Hanau sowie an Franziska Mannheimer gedacht, an der Bruchhöfener Straße 16 an Henny und Riekchen Meyer. Vor der Bahnhofstraße 46 soll der Gedenkstein für Hugo, Meta, Hans und Günter Lindenberg gesetzt werden, an der Bahnhofstraße 53 der für Richard, Jenny, Lotte und Käthe Lindenberg. Vor dem Haus Engelbergplatz 3 schließlich soll der Stolperstein für Emil, Grete und Gertrud Lindenberg liegen, an der Brautstraße 1 der für Klara Meyer sowie Georg, Grete Inge und Edith Salomon. Zu allen Familien hatte Tim Schöning etwas zu berichten.

Der Fleckenrat zeigte sich begeistert. Hermann Hamann (SPD) berichtete von eigenen Recherchen über „die schwärzeste Zeit in Deutschland“ und bot Hilfe an. Aus dem Publikum kam der erste Sponsor. Bernd Schneider (Die Grünen) fand, die Aktion der AG sei „eine großartige Sache“ und fragte: „Wie soll's danach weitergehen?“ Eine Frage, die Tim Schöning nicht beantworten konnte, weil die „AG von den Schülern geleitet ist“.  Auch Sozialdemokrat Reinhard Thöle merkte an, dass die Verlegung der Stolpersteine „hoffentlich nicht das Ende der Aktivitäten ist“.


Ein Artikel von
Mein Syke
Ihr Portal für Syke und umzu

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für Syke, Bassum, Twistringen und Bruchhausen-Vilsen. Hier informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus dem Diepholzer Nordkreis.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...