Polizei und Sparkasse warnen Trickbetrüger wollen Kontodaten

Landkreis Osterholz. Die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Verden/Osterholz und Verantwortliche der Osterholzer Kreissparkasse warnen die Bevölkerung vor einer neuen Variante von Trickbetrug. Unbekannte versuchen am Telefon offenbar, die Kontodaten von Osterholzer Bankkunden zu erfragen. Gleich mehrere Kunden der Kreissparkasse hatten in der vergangenen Woche zweifelhafte Telefonanrufe erhalten.
14.11.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Valek

Landkreis Osterholz. Die Mitarbeiter der Polizeiinspektion Verden/Osterholz und Verantwortliche der Osterholzer Kreissparkasse warnen die Bevölkerung vor einer neuen Variante von Trickbetrug. Unbekannte versuchen am Telefon offenbar, die Kontodaten von Osterholzer Bankkunden zu erfragen. Gleich mehrere Kunden der Kreissparkasse hatten in der vergangenen Woche zweifelhafte Telefonanrufe erhalten.

Die Täter versuchten nach Angaben der Polizei, mit zum Teil unschlüssigen Begründungen an die vertraulichen Informationen zu kommen. Die vermeintlichen Opfer erkundigten sich im Gegenzug bei ihrem Kreditinstitut. Dort waren derartige Anrufe nicht bekannt.

Die Innenrevision der Osterholzer Kreissparkasse und die Polizeiinspektion gehen daher von einer neuen Betrugsmasche aus. Beide warnen Bürger eindringlich davor, die sensiblen Daten ihrer Bankverbindung ohne Rücksprache mit dem Kreditinstitut herauszugeben. Betroffene sollten sich stattdessen an die Bank oder an die Polizei wenden, raten die Experten.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+