Fast 4000 Euro Schaden Ungewollter Satz nach vorn

Ein 62-jähriger Autofahrer wollte in Erichshof die Zündung betätigen, um das Fenster zu öffnen. Was dann passierte, verursachte letztlich einen Schaden von fast 4000 Euro.
14.08.2018, 17:57
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Golitschek

Weyhe-Erichshof. Ein Missgeschick mit Folgen: Nach Angaben der Polizei verursachte ein 62-jähriger Bremer an der Ringstraße in Erichshof einen Schaden von etwa 3800 Euro. Vom Beifahrersitz seines Autos wollte er die Zündung betätigen, um das Fenster zu öffnen und frische Luft in das Fahrzeug zu lassen. „Hierbei drehte der Mann den Fahrzeugschlüssel des Daimlers zu weit, sodass dieser einen Satz nach vorn machte“, schildern die Beamten. Eben dieser Satz war so heftig, dass die zwei vor ihm parkenden Autos ineinander geschoben wurden.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+