Unbekannte werfen Grabsteine um und reißen Pflanzen aus Vandalen wüten auf Friedhof

Ganderkesee (sen). Am Wochenende ist der Friedhof der St.-Cyprian- und Cornelius-Kirche von Vandalen heimgesucht worden. "Am Samstag hat eine Angehörige es bemerkt und auch Anzeige erstattet", berichtet Karin Führer. Inzwischen hat die Mitarbeiterin der Friedhofsverwaltung die Schäden an den Grabstellen genauer untersucht und eine Liste aufgestellt. "Es wurden Grabsteine umgeworfen, Pflanzen rausgerissen, Kränze geworfen und Tonschalen zertreten", fasst Führer die schlimmsten Grabschändungen zusammen. Auch wurden Grabsteine so sehr gelockert, dass sie eine Gefahr für Besucher darstellen. Nach welchen Kriterien die Vandalen vorgegangen sind, ist ihr schleierhaft. "Das war anscheinend wahllos", sagt Karin Führer. Mit ihrer Liste habe auch sie sich jetzt bei der Polizei gemeldet.
02.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Tina Hayessen

Ganderkesee (sen). Am Wochenende ist der Friedhof der St.-Cyprian- und Cornelius-Kirche von Vandalen heimgesucht worden. "Am Samstag hat eine Angehörige es bemerkt und auch Anzeige erstattet", berichtet Karin Führer. Inzwischen hat die Mitarbeiterin der Friedhofsverwaltung die Schäden an den Grabstellen genauer untersucht und eine Liste aufgestellt. "Es wurden Grabsteine umgeworfen, Pflanzen rausgerissen, Kränze geworfen und Tonschalen zertreten", fasst Führer die schlimmsten Grabschändungen zusammen. Auch wurden Grabsteine so sehr gelockert, dass sie eine Gefahr für Besucher darstellen. Nach welchen Kriterien die Vandalen vorgegangen sind, ist ihr schleierhaft. "Das war anscheinend wahllos", sagt Karin Führer. Mit ihrer Liste habe auch sie sich jetzt bei der Polizei gemeldet.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+