Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Kinotage im Krug
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Auf der Suche und der Flucht

Marie Lührs 03.02.2019 0 Kommentare

Der Film „Ein Sack voll Murmeln“ erzählt von der Flucht zweier französischer Brüder vor den Nazis.
Der Film „Ein Sack voll Murmeln“ erzählt von der Flucht zweier französischer Brüder vor den Nazis. (Thibault Grabherr)

Die Kulturdiele des renovierten Lintler Krugs in Kirchlinteln füllt sich an diesem Dienstag, 5. Februar, wieder mit Kindern und dem Duft von frischem Popcorn. Denn der nächste Filmtag steht an und so verwandelt sich die Diele wieder für ein paar Stunden in einen Kinosaal. Schon seit sieben Jahren findet die Aktion regelmäßig statt, für die die Kinder aus den Ortschaften mit dem Bürgerbus in den Kernort pilgern können. Die Planung der Aktion liegt in den Händen von Sigrid Lindhorst, Renate Meyer, Bärbel Heller und Elke Beckmann. Wie immer bietet sie ihren jungen Gästen freien Eintritt. Und auch das Popcorn ist am Nachmittag umsonst.

Die Nachmittagsvorstellung beginnt um 16.30 Uhr. Dann steht ein deutscher Kinderfilm auf dem Programm. „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ ist der Titel des knapp anderthalbstündigen Streifens aus dem Jahr 2014. Darin geht es um den zehnjährigen Rico, der sich selbst als „tiefbegabt“ bezeichnet. Der Junge wohnt alleine mit seiner Mutter in Berlin-Kreuzberg. Als er eines Tages den zwei Jahre jüngeren Oskar kennenlernt, erkennt er schnell, dass dieser Junge ganz anders ist als er. Oskar weiß eine ganze Menge für sein junges Alter und kann zügig kombinieren. Er gilt als hochbegabt, hat aber leider ständig Angst vor den großen und kleinen Gefahren des Alltags. All diesen Unterschieden zum Trotz werden die beiden Jungen bald beste Freunde. Doch so rosig bleibt es nicht. Denn ein Kindesentführer treibt in Berlin sein Unwesen. „Mister 2000“ nennen die Leute den Bösewicht, da er für jedes seiner Opfer ein Lösegeld von 2000 Euro einfordert. Oskar will sich das nicht mehr mit ansehen müssen und plant, dem Halunken auf eigene Faust das Handwerk zu legen. Seinen Freund Rico lässt er davon allerdings nichts wissen. Und so ist Oskar plötzlich spurlos verschwunden und Rico rätselt, wo sein Freund denn nur stecken kann. Doch dann findet er einen Hinweis, entdeckt eine Anstecknadel, die von einem ehemaligen Opfer stammt und die nun Oskar offenbar zurückgelassen hat. Es beginnt eine Jagd nach „Mister 2000“.

Brüder fliehen vor den Nazis

Ernster geht es in der Abendvorstellung zu. Während der Nachmittagsfilm ohne Altersbeschränkung läuft, ist der französische Spielfilm „Ein Sack voll Murmeln“ erst ab zwölf Jahren freigegeben. Der Film beginnt um 19.30 Uhr. Im Mittelpunkt der fast zweistündigen Geschichte stehen Joseph und Maurice. Die Brüder sind Söhne des jüdischen Friseursalonbesitzers Roman Joffo und seiner Frau Anna. Gemeinsam leben sie im besetzten Paris des Jahres 1941. Da es für die jüdische Familie in der französischen Stadt zu gefährlich wird, will sie in den italienisch besetzten Süden nach Nizza fliehen. Für die Flucht teilen sie sich in Gruppen auf: die beiden ältesten Söhne Henri und Albert, die Eltern sowie Joseph und Maurice. Doch schon am ersten Umsteigebahnhof Dax holen Soldaten Juden mit Waffengewalt aus dem Zug. Ein Pfarrer nimmt die jüngeren Brüder auf und bringt sie vorerst in Sicherheit. Doch damit ist es noch lange nicht geschafft. Und auch als sich die Familie nach langen Fußmärschen und Reisen per Anhalter doch nach Nizza durchschlägt, ist sie weiter in Gefahr. Denn als deutsche Soldaten auch in Nizza die Kontrolle übernehmen, droht ihnen der Abtransport in ein Konzentrationslager. Täglich fährt ein Zug von Nizza in eine Vernichtungsanstalt.

„Zum Nachmittagsfilm können Kinder aus den Ortschaften, die zu dieser Zeit vom Bürgerbus bedient werden, rechtzeitig mit dem Achtsitzer zum Filmstart kommen“, erklärt Sigrid Lindhorst. Und auch im Anschluss können die kleinen Kinogäste wieder per Bürgerbus den Heimweg antreten – vorausgesetzt, sie wohnen in den Ortschaften, die angefahren werden. Der Kleinbus hält an diesem Tag sowohl bei seiner Ankunft als auch bei der Abfahrt direkt auf dem Hof des Lintler Krugs. So müssen die Kinder nicht die Landstraße überqueren, erklären die Organisatorinnen. Die Rückfahrt startet um 18 Uhr.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...