Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Café im Allerpark
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Beachbar mit Durchblick

Marie Lührs 23.05.2019 0 Kommentare

Auf einer Parkbank wird Angelika Repinski im Allerpark wohl künftig keinen Platz mehr nehmen. Denn auf der Grünfläche steht bald ihr Café
Auf einer Parkbank wird Angelika Repinski im Allerpark wohl künftig keinen Platz mehr nehmen. Denn auf der Grünfläche steht bald ihr Café "Kleine Schwester". (Björn Hake)

Ein wenig wie im Strandurlaub sollen sich die Besucher des Allerparks in Zukunft fühlen können. Denn dort, wo zuletzt die Sunshine-Bar von Frank Ernst beheimatet war und nun ein kahles Rechteck im Rasen zu sehen ist, soll künftig eine Beachbar stehen. Hinter dem Projekt steht Angelika Repinski, die sich mit ihrer Idee Anfang des Jahres um die Allergastronomie beworben und den Zuschlag bekommen hat.

Die Gastronomie im Allerpark bringt eine besondere Herausforderung mit sich: Sie muss mobil sein. Denn wenn die Aller droht, ihr Flussbett zu verlassen und über die Ufer zu treten, muss die Gastronomie frühzeitig und zügig abgebaut und in Sicherheit gebracht werden. Ein fester Bau ist daher nicht möglich.

Auch die Sunshine-Bar bestand aus einem kleinen Container, der, um sich besser in das Gesamtbild einzufügen, mit Gaze-Planen eingekleidet wurde. Diese waren mit einem Fotomotiv des Allerparks bedruckt. Das neue Café soll sich durch einen anderen Trick bestens in die Landschaft einfügen: Es soll aus zwei transparenten 40-Fuß-Containern bestehen, die L-förmig aneinander platziert sind. Die Container bieten deutlich mehr als ihre Vorgänger. Neben Sitzplätzen innen und draußen soll es eine Dachterrasse geben. Im Inneren ist für 40 bis 50 Menschen Platz. Auch für Veranstaltungen soll der Innenraum nutzbar sein. 100 bis 150 Gäste könnten bei gutem Wetter zudem draußen bewirtet werden. Sie haben die Wahl zwischen einer befestigten, windgeschützten Terrasse oder einem Platz im Sand. Denn rund um die Container soll für die richtige Beachclub-Atmosphäre Sand aufgeschüttet werden.

„Auch im Winter können die Menschen den Blick auf die Aller genießen“, sagt Repinski. Denn im Gegensatz zu ihrem Vorgänger möchte sie ihr Café ganzjährig betreiben. Im Sommer locken dort Cocktails. Außerdem gibt es verschiedene Kaffeevariationen und Kuchen. Auch Herzhaftes möchte Repinski ihren Gästen bieten, doch das Angebot wird durch die Lage begrenzt. „Alles, wozu man eine richtige Küche braucht, ist dort nicht machbar“, erklärt sie. Daher wird es Convenience-Produkte geben.

Warten auf Baugenehmigung

Der Verwaltungsausschuss hat dem Projekt bereits zugestimmt. Nun wartet die künftige Betreiberin auf die Baugenehmigung. Erst wenn die erteilt ist, wird sie die Container bestellen. Bis das Quartier an der Aller dann seine endgültige Form annimmt, gehen wohl weitere acht Wochen ins Land. Das Café an der Aller soll dann „Kleine Schwester“ heißen. Schließlich ist es die zweite Gastronomie von Repinski. Seit vergangenem Sommer leitet sie die Geschicke des Bistros Lugenstein.

Aktuell plant die Chefin mit einer festen Kraft und vier Aushilfen, die das Café betreuen. Von Donnerstag bis Sonnabend ist die Kleine Schwester bis 22 Uhr geöffnet. „Bis in die Puppen geht es nicht“, sagt Repinski, schließlich sollen die Anwohner nicht gestört werden. Die letzten Getränke werden eine Viertelstunde vor Ladenschluss serviert. Am Sonntag und Mittwoch ist das Café bis 20 Uhr offen. Montag ist Ruhetag. An allen anderen Tagen öffnet das Café um 12 Uhr. Dabei hofft Repinski darauf, dass sich einige Arbeitnehmer bei schönem Wetter die Mittagspause an der Aller vertreiben. Auch auf Besucher, die Verden bei einer Radtour durchqueren, setzt die Betreiberin.

Da Repinski eine „bemerkenswerte Summe“ in das Projekt steckt, wie Bürgermeister Lutz Brockmann (SPD)  sagt, wurde der Pachtvertrag gleich für zehn Jahre unterzeichnet. Bis die Container fertig sind, wird auf dem Gelände eine provisorische Lösung platziert werden. Das soll bereits in den nächsten Tagen der Fall sein, damit die Kleine Schwester auch von dem Geschäft zu Himmelfahrt und während der Domweih profitieren kann.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
rondon am 18.10.2019 20:02
Wow ....Lynchjustiz! Zuviel Western gesehen? Hier hat jedenfalls niemand davon gesprochen, aber mal ein wenig "Schärfe" reinbringen geht ja immer.
rondon am 18.10.2019 19:59
Vllt sollte man das Bildungsangebot wieder auf 5 Tage die Woche anheben! Wäre zumindest mal ein Ansatz....