Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Waldjugendspiele Verden
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Der Ruf der Natur

Björn Struß 17.09.2019 0 Kommentare

Lilli (links) und Kjel (rechts) sägen eifrig, um viele Punkte zu sammeln. Bernd Jerke (mitte) passt auf, dass sich niemand verletzt.
Lilli (links) und Kjel (rechts) sägen eifrig, um viele Punkte zu sammeln. Bernd Jerke (mitte) passt auf, dass sich niemand verletzt. (Berens)

Raschelnde Blätter, knarrende Äste, magisches Licht – der Wald ruft! Einmal im Jahr erleben hunderte Grundschüler diese Faszination und machen den Verdener Stadtwald ganz nebenbei zu einem großen Abenteuerspielplatz. Die Waldjugendspiele sind eine Mischung aus Lernparcours und Unterhaltungsprogramm. An 30 Stationen müssen die Schüler in Gruppen abwechselnd Wissenstests und Spiele meistern. Von Dienstag bis Donnerstag wetteifern insgesamt 1231 Jungen und Mädchen um die beste Punktzahl. Fast alle Grundschulen des Landkreises Verden sind dabei. Kein Wunder, denn der Tag im Wald ist auch bei Eltern und Lehrern beliebt.

„Für uns ist das Luxus pur“, freut sich Anette Kriebitzsch, Lehrerin an der Grundschule Bendingbostel. Anders als bei üblichen Ausflügen und Klassenfahrten müssen sich die Lehrer hier an der Organisation kaum beteiligen. „So haben wir auch einmal die Möglichkeit, unsere Schüler aus der Distanz und abseits der Schule zu erleben“, erklärt Kriebitzsch. Denn sie begleitet ihre Schüler zwar, muss aber im Stadtwald nicht mithelfen. Der Wald war aber Teil des Unterrichts. So besuchte die Grundschule zuvor auch ein Info-Wagen der Jägerschaft – samt Jäger.

Der Wald ist aktuell auch ein Sorgenkind. In Südamerika brennt der Regenwald, und hierzulande kämpfen die Bäume mit Trockenheit und Borkenkäfern. „Im Unterricht haben wir darüber gesprochen, wie groß die brennenden Flächen in Südamerika sind“, erzählt Kriebitzsch. Tausende Fußballfelder seien eine Dimension, die Kinder zunächst gar nicht begriffen. „Viele haben dafür noch kein Bewusstsein, sind noch sehr kindlich. Aber wenn es zum Beispiel ältere Geschwister gibt, ist das schon ein Thema in den Familien“, erklärt die Grundschullehrerin.

Wissenstest beim Jäger

Ein Fachmann des Waldes ist der pensionierte Jäger Hans Albers aus Otterstedt. Er hat auch seine beiden Hunde Condi und Citu mitgebracht, die bereitwillig die Streicheleinheiten der Kinder entgegennehmen. Aber eigentlich geht es bei der Station des Jägers um Ameisen. „Und wie nennt man diese Ameise mit den Flügeln?“, fragt Albers die Schüler, die bislang alle Fragen richtig beantworten konnten. Schweigen. Albers hat aber einen Tipp: „So nennt ihr auch die fliegenden Geräte, die ihr als Spielzeug kaufen könnt“. Dann kommt die erlösende Antwort: Es ist eine Drohne.

An einer anderen Station darf gespielt werden. Binnen drei Minuten müssen die Kinder so viele Holzwürfel wie möglich in einen Kübel werfen. Aber die Organisatoren haben die Kinder wohl unterschätzt. „Bislang haben alle Gruppen die volle Punktzahl erreicht“, sagt Daniela Watkinson. Sie betreut mit zwei weiteren Müttern die Station. Bei der aktuellen Gruppe stehen noch satte 90 Sekunden auf der Stoppuhr, als die maximale Anzahl der Holzstücke im Kübel liegt. Unter den Viertklässlern bricht Jubel aus, strahlende Gesichter. Bei den Waldjugendspielen sind die Punkte eher ein Mittel zur Motivation, mit Frust soll hier kein Kind nach Hause fahren.

Watkinson hilft schon zum dritten Mal, die Mutter aus Bendingbostel hat sich einen Tag freigenommen, um dabei zu sein. „Bei uns war es kein Problem, Freiwillige zu finden“, berichtet sie. Jede Schulklasse, die bei den Spielen dabei ist, muss ein paar Eltern zum Helfen mitbringen. Nur so ist es möglich, dass an jedem der drei Tage rund 140 Ehrenamtler mit anpacken. Etwa die Hälfte von ihnen sind Eltern. Die andere Hälfte setzt sich aus Jägern, Förstern, Imkern und Feuerwehrmännern zusammen.

Professioneller Ablauf

Die Organisation des Kinderspektakels ist mit großem Aufwand verbunden. „Wir sind in den vergangenen Jahren aber immer professioneller geworden“, erläutert Friedrich Köhler, stellvertretender Vorsitzender der Jägerschaft Verden. Wichtig sei zum Beispiel, dass die Kindergruppen an den Stationen nicht zu lange brauchen. „Eine Minute Verzögerung kann schon bedeuten, dass sich bei insgesamt 30 Stationen alles um eine halbe Stunde verschiebt“, rechnet Köhler vor. Seit fünfzehn Jahren organisiert die Jägerschaft Verden federführend die Waldjugendspiele, unterstützt vom Forstverband, der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und dem Betriebshof Verden. Insgesamt gibt es die Waldjugendspiele Verden bereits seit 41 Jahren. „Nun kommen schon Eltern, die unsere Spiele bereits als Kind erlebt haben“, berichtet Friedrich Köhler erfreut.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...