Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Vor 25 Jahren
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Gnadenfrist für Holzmarkt und ein bissiger Bayer

Angelika Siepmann 17.05.2019 0 Kommentare

Eigentlich sollten die Kasernen am Holzmarkt abgerissen werden, doch die Politik entscheidet sich für einen Aufschub.
Eigentlich sollten die Kasernen am Holzmarkt abgerissen werden, doch die Politik entscheidet sich für einen Aufschub. (Christian Kosak)

20 Jahre Landgerichtspräsident: Ein seltenes Jubiläum, das in aller Stille begangen wird: Heinrich Beckmann ist seit 20 Jahren Präsident des Landgerichts Verden. Keiner seiner elf Vorgänger seit 1879 hat es auf eine so lange Amtszeit gebracht. Als der in Köln geborene Beckmann 42-Jährig die Nachfolge von Eberhard Stalljohann antrat, war er jüngster Präsident weit und breit. Heute ist er dienstältester Landgerichtschef im Lande. Seit 1992 ist Beckmann zudem ordentliches Mitglied des niedersächsischen Staatsgerichtshofs. Bundesweit bekannt wurde der leidenschaftliche Jurist als engagierter Streiter gegen die lebenslange Freiheitsstrafe. Anlässlich eines Mordprozesses unter seinem Vorsitz hatte das Verdener Schwurgericht 1976 dem Bundesverfassungsgericht die Frage vorgelegt, ob „lebenslänglich“ mit dem Grundgesetz vereinbar sei. Das höchste deutsche Gericht urteilte, eine lebenslange Haftstrafe dürfe zwar verhängt, aber nicht in jedem Fall vollstreckt werden. Die Entscheidung hatte eine Gesetzesänderung zur Folge: Seither ist bei günstiger Sozialprognose nach 15 Jahren eine Strafaussetzung zur Bewährung möglich.

Frist für Kasernengebäude: Auf dem Gelände der ehemaligen Holzmarktkaserne werden vorerst keine Gebäude mehr abgerissen. Entgegen dem Vorschlag der Verwaltung spricht sich der städtische Bauausschuss auf Antrag von Angelika Fernandez (CDU) einstimmig dafür aus, alle Bauten unangetastet zu lassen, bis Klarheit über die künftige Nutzung des alten Kasernenkomplexes besteht. Darüber soll demnächst einmal mehr im Kulturausschuss beraten werden. Drei marode, nicht mehr nutzbare Gebäude sind schon verschwunden, darunter eines aus den Anfängen der Kaserne (1865). Vier weitere sollten nach dem Willen der Verwaltung jetzt ebenfalls dem Abrissbagger zum Opfer fallen. Aber daraus wird erst einmal nichts.

Warnung vor „Expo-Euphorie“: Von der „Expo 2000“ in Hannover wird das Umland vermutlich viel weniger profitieren, als von der heimischen Wirtschaft erhofft. Wolfgang Rohde, Abteilungsleiter der Vereinigung Unternehmensverbände Niedersachsen und nach eigenem Bekunden „Feuer und Flamme“ für die Weltausstellung, spricht vor dem Unternehmensverband Rotenburg/Verden von einer „Desillusion der Region“. Er warnt vor „Expo-Euphorie“. Rohdes Vortrag steht im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Verbandes im Hotel Höltje. Wolfgang Reichelt wird erneut zum Vorsitzenden gewählt. Pardon, zum Präsidenten: Per Satzungsänderung macht die Versammlung aus dem Vorstand ein Präsidium.

Brillanter Bayer mit Biss: „Bitte recht feindlich“ lautet der Titel des zweistündigen Solostücks, mit dem der Komiker und Kabarettist Michael Mittermaier in der Aula des Gymnasiums am Wall begeistert. Bissig-brillant gibt der 28-jährige Bayer einen spätpubertären, eigentlich ganz netten, aber zu Gewalttätigkeit neigenden Naivling. Der hat außer der eigenen Geburt und dem Blockflöten-Leistungsterror des Daddys in seiner katholischen Kleinstadtwelt wenig erlebt. Ganz anders die vermeintlich „tollen Freunde“ des Fruchtzwerg-Hänflings, die Mittermeier in gekonntem Rollenwechsel – und ohne jede Requisite – ebenfalls verkörpert. Seine Hauptfigur, der ewige Loser, kompensiert Minderwertigkeitskomplexe durch das brutale „Zertreten“ von Pekinesen.

Auf der Suche nach Erdgas: Mysteriös anmutende Zahlen auf vielen Verdener Straßen sorgen bei etlichen Autofahrern, Radlern und Fußgängern für Verwunderung. In größeren Abständen sind sie unter anderem in der Bremer Straße, am Alten Pulverschuppen und am Burgberg auf die Fahrbahn aufgemalt. Des Rätsels Lösung: An diesen markierten Punkten werden im Juni seismische Messungen vorgenommen. Im Auftrag der Mineral- und Chemiefirma RWE-Dea AG untersucht das Unternehmen Geco-Prakla (Hannover) den Boden auf Gasvorkommen. Mit den Untersuchungen soll eine Messlücke zwischen Taaken (Rotenburg) und Hamwiede (Soltau-Fallingbostel) geschlossen werden, wo bereits Erdgas gefördert wird. Dass in Verden eine Gasförderstelle eingerichtet wird, ist angeblich nicht zu befürchten: Gasvorkommen könnten auch von außerhalb „angezapft“ werden.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...