Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Waldjugendspiele
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lernen zwischen Bäumen

Marie Lührs 18.09.2018 0 Kommentare

Rolf Strüßmann, Jagdpächter aus Intschede, gibt den Schülern einen Einblick in die Welt der Waldameise.
Rolf Strüßmann, Jagdpächter aus Intschede, gibt den Schülern einen Einblick in die Welt der Waldameise. (Karsten Klama)

Verden. Was ist der Unterschied zwischen Hase und Kaninchen? Wie verhalte ich mich, wenn ich im Wald ein Feuer entdecke? Welche Tiere leben dort? All das erfahren in dieser Woche Kinder bei den Waldjugendspielen. Dem Namen zum Trotz spielt das Spielen hier nur eine kleine Rolle, denn an den meisten der Stationen geht es vor allem darum, die richtigen Antworten auf allerlei Fragen zum Thema Wald parat zu haben.

Über drei Tage verteilt werden in diesem Jahr 1281 Schüler durch den Parcours geschleust. In Gruppe von bestenfalls sieben Kindern arbeiten sie sich durch den Luchs- oder Uhupfad. Am Ende winkt eine Urkunde und für die besten Gruppen ein zusätzlicher Preis.

Am Dienstag, dem ersten Tag der Waldjugendspiele, waren unter anderem die Grundschulen aus Verden, Bendingbostel und Luttum im Verdener Stadtwald unterwegs. Nach einer Einweisung verteilten sich die Viertklässler auf die 30 Stationen, die in doppelter Ausführung entlang der Waldwege aufgestellt waren. 140 ehrenamtliche Helfer sind an den drei Tagen zugegen, um das Wissen der jungen Waldbesucher auf die Probe zu stellen und ihnen so manches Wissenswertes auf den Weg zu geben.

Hoch im Kurs bei den Kindern sind die Stände mit den Hunden. Denn neben den Schautafeln, die verschiedene Vierbeiner zeigen, die bei der Jagd zum Einsatz kommen, sind dort auch zwei echte Hunde anwesend, die im Laufe des Vormittags so manche Streicheleinheit erhalten. Doch auch bei der Abfrage der Rassen beweisen die Schüler profundes Wissen. Deutscher Drahthaar, Jack Russel, Labrador und Dackel – die Kinder kennen sich aus. Einen Bonuspunkt erhalten zwei Gruppen, weil sie auch den Beagle erkannt haben.

Weniger beliebt hingegen sind die Tiere, die die Kinder in einem kleinen Schaukasten unter die Lupe nehmen können: Frosch, Kröte, Blindschleiche und Weinbergschnecke. Für jede richtige Benennung winkt ihnen ein Punkt. Frederik kennt sich aus. Die Blindschleiche hat er schnell erkannt, und er weiß auch, dass es sich bei dem Tier nicht um eine Schlange handelt. „Ich habe mal mit meinem Papa eine Sendung darüber gesehen“, erklärte der Neunjährige den Ursprung seines Fachwissens. Er weiß auch, dass sie ihren Schwanz abwirft, wenn man ihn festhält. An weiteren Ständen erfahren die jungen Besucher allerlei über Ameisen und größere Waldbewohner. Während Fuchs und Hase in ausgestopfter Form zu sehen sind, können sie die Bienen von Imker Cord-Hinrich Blanke sogar lebendig erleben.

Nach drei Stationen, an denen das Gehirn gefordert wird, kommt zur Auflockerung eine, bei der Geschick im Vordergrund steht, erklärt Jürgen Luttmann die Erfolgsformel des Parcours. Er ist Vorsitzender der Jägerschaft des Landkreises Verden, die vor 14 Jahren die Organisation der Waldjugendspiele übernahm. „Leider gibt es häufig die Ideologie, dass wer einen Baum fällt oder ein Reh schießt, gleich ein Mörder ist“, bedauert er. Diese Haltung sei auch der Hauptgrund, warum die Jägerschaft die Spiele ausrichte. „Wir können den Wald nutzen, müssen es aber nachhaltig tun.“

In der Schule befassen sich die Schüler schon vorher mit verschiedenen Themen, die auch an den einzelnen Stationen wieder zur Sprache kommen. Fast alle Grundschulen im Landkreis beteiligen sich an der Aktion. Waren es vor 14 Jahren noch rund 800 Schüler, liegt die Tausendergrenze nun schon lange hinter den Organisatoren. „Die Waldjugendspiele sind mittlerweile fester Bestandteil des Unterrichts“, freut sich Luttmann. Hinter dem Erfolg steht viel Arbeit, nicht nur für die Umsetzung der Waldjugendspiele, sondern auch für die Wissensvermittlung im Vorhinein. Denn Schulen, die sich frühzeitig melden, können sich über den Besuch eines Infomobils freuen, das unter anderem allerlei Tierpräparate als Anschauungsmaterial bereithält. Dass sich das auszahlt, stellten jeweils zwei Klassen der Grundschulen am Lönsweg und Bendingbostel gleich am ersten Tag klar: Sie landeten auf der Bestenliste.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...