Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Ausstellung im Müllerhaus
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Letovicer zeigen ihre Heimat

Hermann Meyer 18.09.2019 0 Kommentare

Eines der Bilder, das in der Ausstellung zu sehen ist, stammt von Bohuslav Kuda. Es zeigt einen Teil von Letovice mit dessen Wahrzeichen, dem Schloss.
Eines der Bilder, das in der Ausstellung zu sehen ist, stammt von Bohuslav Kuda. Es zeigt einen Teil von Letovice mit dessen Wahrzeichen, dem Schloss. (Bohuslav Kuda)

International geht es ab diesem Sonnabend, 21. September, im Müllerhaus an der Schmomühle in Brunsbrock zu. 24 Fotos von vier tschechischen Fotografen aus Kirchlintelns Partnerstadt Letovice werden in dieser Zeit in der grooden Deel und der gooden Stuuv des annähernd 200 Jahre alten und unter Denkmalschutz stehenden Gebäudes präsentiert. Für die Eröffnungsveranstaltung, die am Sonnabend um 17 Uhr beginnt, werden auch die Fotografen anreisen.

Die erste internationale Ausstellung im Kulturzentrum der Lintelner Geest liegt bereits 21 Jahre zurück. Vom 6. September bis 18. Oktober 1998 stellten fünf polnische Studenten von der Kunstakademie Krakau ihre Werke im Müllerhaus aus. Die Gruppe nannte sich „Grupa 2000“. „Das Müllerhaus international – wenn das nichts ist“, sagte Richard Zorn vom Kulturkreis Lintelner Geest damals erfreut in seiner Begrüßung. Die Studenten kamen mit dem Bus von Krakau nach Bremen und wurden dort von den Organisatoren abgeholt – samt ihrer 40 Kunstwerke.

Motivation für einen Besuch

Die Verleihung des Europäischen Dorferneuerungspreises 2000 an die Gemeinde Kirchlinteln sorgte schließlich für den ersten Kontakt und den 2003 geschlossenen Partnerschaftsvertrag zwischen Kirchlinteln und Letovice. Seitdem stellte sich bei den Besuchen zwischen beiden Kommunen die Frage, wie es eine breitere Basis und größere Akzeptanz für die Partner- und Freundschaft in der Bevölkerung geben könnte. Wie können die Menschen motiviert werden, die jeweilige Partnergemeinde zu erkunden? Die Antwort war ein Besuch der Kirchlintler Fotogruppe, die im vergangenen eine Ausstellung in der tschechischen Partnerstadt gestaltete. Jetzt steht der Gegenbesuch an und der hat eine umfangreichen Fotoausstellung über die Stadt Letovice und ihre malerische Umgebung im Gepäck.

Die Fotografen sind allerdings nicht die einzigen Gäste aus der Partnerstadt. Denn bereits im vergangenen Jahr hatten sich Imker den Künstlern angeschlossen. Auch sie dürfen sich nun auf einen Gegenbesuch von 16 Bienenfreunden freuen. Eine Brücke zwischen beiden Professionen schlägt Hana Palbuchtova, die gleich in doppelter Funktion zu Gast ist: als Imkerin und als Malerin. Sie ergänzt die Ausstellung mit einigen ihrer Werke. Darunter ist auch ein Bild der Schmomühle – noch in ihrem Originalzustand mit Flügeln.

Die Fotos und Kunstwerke stehen nach Abstimmung mit den Ausstellenden zum Verkauf. Bis zum 13. Oktober sind ihre Werke im Müllerhaus zu sehen. Der Besuch aus Letovice hingegen reist bereits am Sonntag wieder ab. Aufgrund der großen Entfernung zwischen den beiden Städten – es sind rund 800 Kilometer – wurde die Vernissage im Müllerhaus ausnahmsweise auf einen Sonnabend gelegt. So haben die Fotografen Zeit für die Heimreise.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...