Wetter: bedeckt, 9 bis 15 °C
Oberschule Verdener Campus
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Mofa-Führerschein im Schulunterricht

Ivonne Wüsthof 25.01.2019 0 Kommentare

Die Verdener Oberschule hat einen E-Roller bekommen, auf dem die Schüler ihren Mofa-Führerschein in einer AG machen können.
Die Verdener Oberschule hat einen E-Roller bekommen, auf dem die Schüler ihren Mofa-Führerschein in einer AG machen können. (Björn Hake)

Das Fahren auf dem Elektro-Mofa verlangt der 16-jährigen Denise Preuss einiges an Konzentration ab. Die eisigen Temperaturen und die stellenweise vereisten Flächen auf dem Schulhof des Verdener Campus sind nicht die idealsten Bedingungen für das Fahren auf dem motorisierten Zweirad, doch auch das will gelernt sein. Immerhin sind die Oberschülerin und fünf andere Mitschüler derzeit dabei, ihren Mofa-Führerschein abzulegen. Doch dafür besuchen sie nicht die klassische Fahrschule, sondern eine Arbeitsgemeinschaft (AG) der Oberschule.

Noch befindet sich die AG, die Lehrerin Antje Hüser leitet, in der Testphase. Denise und ihre Mitschülerinnen Marie Kienitz, Diane Brünn und Leonie Pompetzkie sowie zwei weitere sind die ersten Jugendlichen des Verdener Campus, die auf diesem Weg ihren Führerschein machen. Und damit das gelingt, haben der Schulverein, die Stadtwerke Verden und die Firma Block der Schule ein neues E-Mofa spendiert.

Keine Konkurrenz zur Fahrschule

„Wir wollen mit dem Angebot besonders die Schüler ansprechen, die sich den Unterricht in einer Fahrschule sonst nicht leisten könnten“, erklärt Schulleiter Christian Piechot. Als Konkurrenz zu herkömmlichen Fahrschulen sehe er die Arbeitsgemeinschaft aber nicht. Es gebe noch weitere Gründe, weshalb die Oberschule ihr AG-Angebot erweitert hat. Der Mofa-Unterricht trage auch wesentlich zur Verkehrserziehung und zum Mobilitätskonzept der Schule bei. Gerade einmal 30 Euro kostet dort der Führerschein, durch die die Kosten für Benzin und Unterhalt gedeckt werden und die AG sich selbst tragen kann.

Damit die Schüler ihre ersten eigenen Versuche auf dem motorisierten Gefährt unternehmen können, bedurfte es jedoch einiges an Vorbereitung, erläutert Antje Hülser: „Ich musste eine Fortbildung besuchen, um die Ausbildungsbefähigung zu bekommen.“ Das war nicht nur mit Zeit, sondern auch mit Kosten verbunden. Doch das war notwendig, damit die Pädagogen den Mofa-Anwärtern alles Wichtige, von der Theorie bis zur Praxis, beibringen kann. Die theoretische und praktische Prüfung kann sie allerdings nicht abnehmen: „Das muss immer noch der Tüv machen.“

Schulverein ebenfalls involviert

„Es ist wichtig, dass die Schüler lernen, sowohl mit Verbrennungsmotor als auch mit einem E-Motor zurechtzukommen“, erklärt Joachim Weiland, Geschäftsführer der Stadtwerke Verden. Deshalb habe sich das Unternehmen auch bereit erklärt, sich an dem neuen E-Mofa, das auch das Logo der Stadtwerke trägt, finanziell zu beteiligen.“ Auch der Schulverein hat Geld gegeben, sagt die Vorsitzende Silja Rust: „Die Eltern haben die Anschaffung auch befürwortet.“

Wie in einer normalen Fahrschule müssen die Jugendlichen 36 Unterrichtsstunden absolvieren. Auf den Lehrplan stehen neben den Grundlagen wie Verhalten im Verkehr oder das Fahren und Bremsen auch Dinge wie die erforderliche Ausrüstung von Fahrer und Fahrzeug oder das Verhalten nach einem Unfall. Ebenso gehörte auch ein Besuch des Rollerhofs in Langwedel zum Unterricht. Der praktische Teil auf dem Schulhof sieht unter anderem das Überfahren von Hindernissen, Slalomfahren, Zielbremsung und das Anfahren am Berg vor – also all die Situationen, die später auch auf der Straße auftreten können. Derzeit laufe die AG über ein ganzes Schuljahr. „Wir befinden uns ja noch in der Testphase“, gibt Antje Hüser zu bedenken. „Vielleicht können wir die AG aber irgendwann auch halbjährlich anbieten.“

Wenn es nach dem bisherigen Resümee der Acht- bis Zehntklässler geht, dann sei ein Angebot in den kommenden Schuljahren nicht so unwahrscheinlich. Denn immerhin mache es ihnen allen großen Spaß. „Im Sommer ist es aber viel besser“, sagt Marie Kienitz. Da sei es wärmer und auch die Fahrbahn nicht so gefährlich, wie es jetzt im Winter der Fall ist.


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...