Wetter: Regen, 11 bis 14 °C
Oberschule Verden
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Neuer Name für die Oberschule

Ivonne Wüsthof 06.12.2018 0 Kommentare

Seit August 2018 in Betrieb und dennoch bisher ohne Namen: An diesem Dienstag entscheidet der Verdener Stadtrat über den offiziellen Namen der Oberschule.
Seit August 2018 in Betrieb und dennoch bisher ohne Namen: An diesem Dienstag entscheidet der Verdener Stadtrat über den offiziellen Namen der Oberschule. (FOCKE STRANGMANN)

Verden. Ein Name für Verdens neugegründete Oberschule, in der die ehemalige Realschule und die Klaus-Störtebeker-Schule aufgegangen sind, muss her. Darin sind sich Schulleitung, Schüler, Eltern und Schulausschuss einig. Ein Vorschlag seitens der Schule steht bereits: Verdener Campus Oberschule Verden (Aller). Auf der jüngsten Sitzung des Schulausschusses stand der Name zur Debatte. Jedoch löste er nicht überall die gleichen Begeisterungsstürme aus.

Christian Piechot, kommissarischer Schulleiter der Oberschule, stellte dabei den Ausschussmitgliedern zunächst den langen Prozess der Namensfindung dar. Denn laut dem Niedersächsischen Schulgesetz heißt es: „Über einen entsprechenden Vorschlag der Schule hat der Schulträger innerhalb einer angemessenen Frist zu entscheiden.“ Von diesem Recht will die Schule, deren Träger die Stadt Verden ist, Gebrauch machen. Daher wurde zu Beginn eine Arbeitsgruppe gegründet, die einige Namensvorschläge den Lehrkräften, Schülern und dem Schulelternrat zur Auswahl stellte. Neben dem Verdener Campus waren auch Anita-Augspurg-Oberschule oder Störtebeker Oberschule unter den Favoriten.

Die vier Namen mit den meisten Stimmen wurden schließlich in der Arbeitsgruppe diskutiert. „Zu Beginn gab es viele Fragen und es war zunächst kein Konsens absehbar“, erklärte Piechot. Bald stach jedoch der Verdener Campus als beliebtester Name, besonders bei den Schülern, hervor. Die Bezeichnung Campus passe auch aufgrund des großen und vielseitigen Schulgeländes sehr gut. Piechot ergänzte: „Schließlich heißt Campus übersetzt genau das.“

Gemischte Gefühle

Im Fachausschuss sorgten die Ausführungen des Schulleiters für gemischte Gefühle. Die SPD-Fraktion zeigte sich offen: „Wir wollen der Entscheidung des Schulvorstandes folgen und keinen eigenen Namen vorschlagen.“ Nach anfänglichen Bedenken, dass der Name „komisch klinge“, stimmten auch die Ausschussmitglieder der CDU und FDP für den Vorschlag der Schule.

Lediglich Werner Meincke (Grüne) sah Anlass zur Kritik. Er und seine Fraktion seien sich einig darüber, dass die Bezeichnung „Campus“ für Verwirrung sorge: „Ein Campus hat umgangssprachlich die Bedeutung eines Hochschulgeländes oder Forschungsinstituts.“ Unter anderem deshalb sei der Name für eine Schule unpassend. Zudem sei die Fraktion der Auffassung, dass die Bezeichnung Campus nicht schülergerecht ist. „Die Schüler haben keine Vorkenntnisse im Latein und können sich daher nicht mit dem Wort identifizieren.“

Eine wesentlich passendere Alternative, die er auch im Ausschuss ansprach, sei die Benennung in „Anita-Augspurg-Oberschule“, sagte Meincke: „Sie ist eine bedeutende Persönlichkeit in Verden und hat eine Vorbildfunktion.“ Wie Christian Piechot erklärte, konnte sich dieser Name im Vergleich dazu nicht durchsetzen. „Es ist ein Name mit viel Potenzial“, musste er einräumen, „jedoch konnte sich die Schülergemeinschaft nicht darin wiederfinden.“ Das liege mitunter daran, dass viele Heranwachsende keine Assoziationen mit dem Namen der Verdener Frauenrechtlerin hätten und mit dem Thema oftmals erst im Geschichtsunterricht in Berührung kommen.

Ausschussvorsitzende Gunda Schmidtke (SPD) und Christian Piechot sehen der Stadtratssitzung am kommenden Dienstag positiv entgegen. Denn erst dann steht fest, ob die Oberschule nun auch offiziell zum Campus wird. Für die neue Schule wäre dann eine der ersten Hürden genommen. „Wir müssen dann nicht nur neue Briefbögen drucken“, scherzte Piechot.

Mit der Festlegung des Namens könne dann der öffentliche Auftritt der Schule angepasst werden. Eine neue Webseite werde derzeit programmiert. Die Gestaltung eines Logos, die den Geist der Schule nach außen hin vermittelt, wäre dann eine der nächsten Aufgaben. Doch der kommissarische Schulleiter ist zuversichtlich: „Es gibt noch einige große Baustellen, schließlich muss so eine Fusion gemanagt werden. Es ist aber auch eine tolle Chance.“


Mein Verden
Ihr Portal für Verden

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Stadt und den Landkreis Verden. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 14 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltungen in Verden
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sporttabellen & Ergebnisse
Sporttabellen & Ergebnisse

Welcher Verein wann in Bremen oder der Region spielt und wie die Begegnung ausgegangen ist, erfahren Sie in unserem Tabellenbereich. Auch die Ergebnisse der Spiele der höheren Ligen finden Sie dort.

Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
holger_sell am 20.10.2019 15:36
Kultur ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor und gerade auch in Bremen ein Magnet für den Tourismus.
Außerdem ist Kulturbewusstsein ein großer ...
holger_sell am 20.10.2019 15:30
Jede Politik hat ihre Klientel.
Wollen Sie im Ernst behaupten, dass Menschen, die sich für Kultur interessieren, keine normalen Leute sind ?