Auto liegt auf der Seite

Verkehrsbehinderungen nach Unfall an der Flutbrücke

Bei einem Verkehrsunfall im Borgfelder Ortsrand sind am Donnerstagnachmittag zwei Fahrzeuginsassen verletzt worden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
22.04.2021, 15:53
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Butt
Verkehrsbehinderungen nach Unfall an der Flutbrücke

Der Unfall ereignete sich im Bereich der Flutbrückenbaustelle.

Christian Butt

Borgfeld. „Verkehrsunfall. Fahrzeug liegt auf der Seite. Zwei Menschen sind im Wrack eingeklemmt“ – mit diesen Stichworten wurden am Donnerstagnachmittag die Rettungskräfte zur Borgfelder Allee geschickt. Auf Höhe der Baustelle im Bereich der Flutbrücke Wümmebrücke war ein Skoda-Fahrer offenbar zu weit links gefahren. Das Fahrzeug geriet auf eine Betonbegrenzung und prallte gegen einen Strommast der Straßenbahn, bevor er auf der Seite liegenblieb. Feuerwehr und Rettungsdienst konnten die beiden Insassen schonend aus dem Fahrzeug retten. Entgegen erster Meldungen waren sie nicht eingeklemmt, sondern nur eingeschlossen. Der Rettungsdienst brachte die Verletzten in Kliniken. Während des Einsatzes kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen zwischen Borgfeld und Lilienthal. Der Straßenbahnverkehr endete bereits auf Bremer Seite. Autofahrer mussten Umwege in Kauf nehmen.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+