Heimatverein Achim feiert im September 25. Geburtstag

Viele Pläne fürs Jubiläumsjahr

Achim (mic). Jede Menge Pläne schmiedet der Heimatverein Achim in seinem Jubiläumsjahr. Auf der Mitgliederversammlung im Café Clüverhaus stellte der Vorsitzende Ulrich Budler das Jahresprogramm des Vereins vor.
19.03.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Viele Pläne fürs Jubiläumsjahr
Von Ralf Michel

Achim (mic). Jede Menge Pläne schmiedet der Heimatverein Achim in seinem Jubiläumsjahr. Auf der Mitgliederversammlung im Café Clüverhaus stellte der Vorsitzende Ulrich Budler das Jahresprogramm des Vereins vor.

Abgehakt sind bereits die Nachtwächterführung im Januar und die Besichtigung von Polar-Fenster im Februar. Am 2. April lesen die Gewinner der Realschule im Plattdeutschen Lesewettbewerb ihre Geschichten vor. Ebenfalls im April, am 22., findet ein Heringsessen statt. Am 21. Mai wird Embsen erwandert, am 18. Juni geht es mit dem Bus nach Meyenburg. Das traditionelle Backofenfest auf Osmers Diele ist für den 13. August vorgesehen, zum Dia-Vortrag "Harzreise auf den Spuren Heinrich Heines" kommt Wilko Jäger im Oktober zum Heimatverein. Eine Schlachteplatte am 20. November und der Jahresausklang am 29. Dezember bilden den Schlusspunkt der Aktivitäten 2011.

Nicht zu vergessen natürlich die Feier zum 25-jährigen Bestehen des Heimatvereins am 10. September. Aus diesem Anlass wird der Verein vom 5. bis 17. September in den Häusern der Fußgängerzone Bilder dieser Häuser von früher und heute ausstellen.

Keine Veränderung gab es bei den Vorstandswahlen. Was nicht wirklich überraschend kommt. Drei der sieben Vorstandsmitglieder - Schatzmeister Klaus Ulrich, Pressewart Klaus Bischoff und Beisitzer Günter Schnakenberg - waren schon im Gründungsvorstand vor 25 Jahren dabei. Auch der stellvertretende Vorsitzende, Johann Jäger, ist Gründungsmitglied. Außerdem gehören zum Vorstand Ulrich Budler (1. Vorsitzender), Ursel Mindermann (Beisitzerin) und Elke Völkel (Schriftführerin).

Nach dem offiziellen Teil las Horst Renken zwei Geschichten von Grete Hoops vor. Was den Vereinsmitgliedern vergnügliche Einblicke in das Malheur eines Pastors ermöglichte, der ein leidenschaftlicher Schütze war, und sie teilhaben ließ an dem Abenteuer zweier Zecher, einer Sau und einem Bürgermeister.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+