Schnelle Einsatzgruppe des DRK hat neuen Kleinbus / Erste Bewährungsproben bereits bestanden Vielfältig verwendbares Fahrzeug

Ganderkesee (ute). 20 Jahre war der Vorgänger alt; jetzt hat die schnelle Einsatzgruppe (SEG) des Ortsvereins Ganderkesee im Deutschen Roten Kreuz (DRK) endlich einen neuen Kleinbus. Seine ersten Bewährungsproben hat er schon hinter sich, am Wochenende wurde er aber erstmals öffentlich vorgestellt.
17.01.2011, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Ute Winsemann

Ganderkesee (ute). 20 Jahre war der Vorgänger alt; jetzt hat die schnelle Einsatzgruppe (SEG) des Ortsvereins Ganderkesee im Deutschen Roten Kreuz (DRK) endlich einen neuen Kleinbus. Seine ersten Bewährungsproben hat er schon hinter sich, am Wochenende wurde er aber erstmals öffentlich vorgestellt.

Das Fahrzeug, das gerade noch so eben mit einem Führerschein bis zu 3,5 Tonnen gelenkt werden darf, bietet Platz für bis zu acht Menschen einschließlich Fahrer. Der Innenraum ist mit einem Kartentisch und zwei Funkplätzen ausgerüstet. In rückwärtigen Staufächern finden sich unter anderem Sanitätsrucksäcke, ein Lichtmast, Feldbetten, Tragen und Absperrmaterial.

Der vielfältig verwendbare Bus wird beispielsweise für Sanitätsdienste bei Veranstaltungen gebraucht. Außerdem unterstützt die SEG bei Großschadenslagen die professionellen Helfer.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+