A-Cappella-Chor „Die Profisorischen“ gab launiges Konzert zum Nikolaustag im Kulturzentrum am Glockenturm

„Weihnachtsgans, du hast so schöne Beine“

BDünsen. Sie fingen brav wie die Sängerknaben an und hörten mit Songs wie „Bratislava Lover“ und „Celebration“ von Kool and the Gang auf: Am Abend des Nikolaustages gab der Wildeshauser A-Cappella-Chor „Die Profisorischen“ ein Nikolauskonzert der besonderen Art im Kulturzentrum am Glockenturm in Dünsen.
09.12.2013, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von KRISTINA BUM
„Weihnachtsgans, du hast so schöne Beine“

Die „Profisorischen“ in Aktion: Mit viel Schmelz schmetterte Bass Martin Scheffler in der Dünsener Zufluchtskirche den Song „Bratislava Lover“.

Kristina Bumb

B

Sie fingen brav wie die Sängerknaben an und hörten mit Songs wie „Bratislava Lover“ und „Celebration“ von Kool and the Gang auf: Am Abend des Nikolaustages gab der Wildeshauser A-Cappella-Chor „Die Profisorischen“ ein Nikolauskonzert der besonderen Art im Kulturzentrum am Glockenturm in Dünsen.

Die Eintrittskarten waren lange vor Konzertbeginn restlos ausverkauft. Alle Stuhlreihen im Parkett und auf der Empore der evangelischen Kirche, die regelmäßig auch für Veranstaltungen genutzt wird, waren besetzt, als der Chor zur Tat schritt. Die achtköpfige Männertruppe eröffnete den Abend mit einem besinnlichen Song, allesamt mit Kleidung in gedeckten Farben und schwarz eingebundenen Gesangsbüchern ausstaffiert. Dass der Abend nicht so besinnlich weitergehen würde, war spätestens dann klar, als Chormitglied Daniel Kolloge „Weihnachtslieder mit Bumms“ ankündigte und die Truppe den getragenen Klassiker „Es ist ein Ros entsprungen“ in flottem Rhythmus zum Besten gab.

Eine Melange aus besinnlichen und lustigen Liedern sollte der Abend bieten, versprach Daniel Kolloge, der auch die Moderation des Abends übernommen hatte. Die begeisterten Reaktionen des Publikums zeigten, dass diese Mischung ankam.

Die Höhepunkte unter den mehrstimmig vorgetragenen Songs waren sicher „Oh Du fette Weihnachtsgans, du hast so schöne Beine“, der Pop-Ohrwurm „Celebration“ oder die Eigenkomposition von Tenor Fabian Reinke „Mein schöner Norden“. Von der guten Akustik der Dünsener Zufluchtskirche bis in die letzte Reihe getragen offenbarte sich zudem erstaunliches Sangestalent, etwa als Tenor Lutz Lüschen den Michael Jackson-Hit „Billy Jean“ mit glockenheller Stimme zum Besten gab. Die braven Jacketts wurden spätestens zur Performance eines Hits der Boygroup „Take That“ zur Seite geworfen.

Ergänzt wurden die Stücke durch Lesungen kurioser Weihnachtsstories. Mit ausdrucksstarker Stimme trug Daniel Kolloge etwa aus dem Tagebuch eines unfreiwillig Inhaftierten vor, der nach anfänglicher Begeisterung über reichlich fallenden Schnee über dem täglichen Schneeschaufeln in Verfolgungswahn verfällt. Die Paranoia gipfelt im Verprügeln des Schneepflugfahrers, weil dieser vermeintlich die freigeschaufelte Einfahrt jeden Tag wieder zuschüttet.

„Ich habe die ,Profisorischen’ heute zum ersten Mal gesehen. Mir hat die Mischung aus ernst und witzig sehr gut gefallen“, sagte die 20-jährige Konzertbesucherin Merle Möller aus Harpstedt über den Abend. Begeistert waren auch Cornelia Geerken und Meike Schmidt von der Kulturgruppe des Heimatvereins Dünsen, die die Reihe „Kultur im Glockenturm“ seit rund vier Jahren organisiert. „Die ,Profisorischen’ sind jetzt schon zum dritten Mal hier aufgetreten. Sie sind beim Publikum sehr beliebt“, sagten die Dünsenerinnen. Rund 170 Eintrittskarten hatten sie für das Nikolauskonzert der Gruppe um Chorleiter Matthias Kenkel verkauft.

So forderte das Publikum denn auch vier Zugaben, die der Chor gerne gewährte. Dabei sang etwa Bass Martin Scheffler mit viel Schmelz und leidenschaftlichen Blicken zum Publikum den Song „Bratislava Lover“. Weihnachtslieder mit Bumms hatte Moderator Daniel Kolloge angekündigt und die Reaktionen des Publikums zeigten, dass den „Profisorischen“ diese Mission geglückt ist.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+