37 Fälle in Kreisstadt-Einrichtung

Dritter Corona-Toter in Altenheim in Osterholz-Scharmbeck

37 Corona-Fälle wurden bislang in einem Altenheim in Osterholz-Scharmbeck gezählt. In den vergangenen Tagen waren zwei von ihnen gestorben. Nun gibt es ein weiteres Opfer.
28.11.2020, 13:52
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Dritter Corona-Toter in Altenheim in Osterholz-Scharmbeck
Von André Fesser
Dritter Corona-Toter in Altenheim in Osterholz-Scharmbeck

Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt ein von einem Patienten isoliertes Partikel des neuartigen Coronavirus in einem Labor.

-/NIAID/NIH/AP/dpa

Landkreise Osterholz/Rotenburg. Der Landkreis Osterholz beklagt seinen siebten Corona-Todesfall. Wie eine Landkreissprecherin am Sonnabend mitteilte, wurde in einer besonders betroffenen Pflegeeinrichtung in Osterholz-Scharmbeck ein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit einer Coronainfektion bestätigt. Es handelt sich um einen 88-jährigen Bewohner, der vor gut einer Woche positiv getestet worden ist.

Wie berichtet, waren bereits in den vergangenen Tagen weitere Menschen in der Region gestorben. Zwei davon, eine 79- sowie eine 85-Jährige, lebten zuvor in dem Altenheim in Osterholz-Scharmbeck. Beide hatten Vorerkrankungen und waren positiv getestet worden. Nach jüngsten Tests wurden in dem Heim 37 bestätigte Fälle gezählt.

Lesen Sie auch

Auch im Landkreis Rotenburg waren am Freitag drei weitere Todesfälle gemeldet worden, die mit dem Coronavirus in Verbindung gebracht werden können. Es handelte sich dabei um einen 83-jährigen Mann aus der Samtgemeinde Bothel sowie einen 92-Jährigen und einen 98-Jährigen. Beide stammen aus der Kreisstadt Rotenburg (Wümme). Bislang sind zehn Personen im Kreis Rotenburg an oder mit dem Coronavirus gestorben.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+