ZukunftsWerkstatt Diepholz stellt Wohnformen im Alter vor Wie will ich wohnen?

Weyhe-Leeste. Die ZukunftsWerkstatt Gesundheit & Pflege im Landkreis Diepholz teilt mit: Wohnformen im Alter – wie will ich wohnen?Der Wunsch vieler Menschen nach einem möglichst selbstbestimmten Leben bis ins hohe Alter hat die Entstehung alternativer Wohnformen immer weiter voran getrieben. So sind Senioren-Wohngemeinschaften, Pflegewohngemeinschaften, Hausgemeinschaften und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz inzwischen bundesweit etablierte alternative Wohnformen.
16.02.2014, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste

Die ZukunftsWerkstatt Gesundheit & Pflege im Landkreis Diepholz teilt mit: Wohnformen im Alter – wie will ich wohnen?

Der Wunsch vieler Menschen nach einem möglichst selbstbestimmten Leben bis ins hohe Alter hat die Entstehung alternativer Wohnformen immer weiter voran getrieben. So sind Senioren-Wohngemeinschaften, Pflegewohngemeinschaften, Hausgemeinschaften und Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz inzwischen bundesweit etablierte alternative Wohnformen.

Aber, wie möchte ich im Alter mal wohnen? Was ist mir wichtig? Was möchte ich gar nicht? Wo liegen eigentlich die Unterschiede? Auf diese Fragen sollen Antworten gefunden werden bei der Auftaktveranstaltung der Veranstaltungsserie „Neue Wohnformen“ in 2014. Referentin ist Lilja Helms vom PRO DEM SeniorenServiceBüro. Angeboten werden die Veranstaltungen von der ZukunftsWerkstatt Gesundheit & Pflege e.V. i.G. im Landkreis Diepholz in Kooperation mit der VHS Weyhe, dem SoVD Kirchweyhe und der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Weyhe. Die Zielgruppe der Veranstaltungsreihe sind alle Generationen und richtet sich somit auch an die jüngere Generation als Teilnehmer. Um die Interessenlage nach einem barrierefreien/ gemeinschaftlichen/ generationsübergreifenden Wohnen in der Bevölkerung festzustellen, wird bei den Veranstaltungen ein Fragebogen ausgegeben. Termin ist Donnerstag, der 13. März 2014 um 19 Uhr im Seniorenzentrum Alte Wache e.V., im ersten Obergeschoss. Ein Fahrstuhl ist vorhanden. Adresse ist der Henry-Wetjen-Platz 4 in 28844 Weyhe-Leeste. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen werden ab sofort erbeten bei der ZukunftsWerkstatt Gesundheit & Pflege e.V. bei Heinrich Voigts, Telefon: 04203/ 7425963, Mail: heinrichvoigts@onlinehome.de.

Fortsetzung findet die Veranstaltungsreihe „Neue Wohnformen“ im April mit einer Ausstellung und einem Vortrag im Weyher Rathaus. Am 3. April um 17.30 Uhr eröffnet Bürgermeister Frank Lemmermann die Ausstellung „Zusammen planen – gemeinsam wohnen“, die bis zum 11. April zu den Dienstzeiten im Weyher Rathaus zu sehen sein wird. Nach der Ausstellungseröffnung um 18 Uhr schließt sich ein Vortrag im Ratssaal von Diplom Ingenieurin Andrea Beerli vom Forum Gemeinschaftliches Wohnen Hannover mit anschließender Diskussionsmöglichkeit an. Im Mittelpunkt steht das Thema „Neue Wohn- und Pflegeformen im ländlichen Raum“. Für den Vortrag wird um Anmeldung ab 15. März 2014 bei Rita Wegg gebeten, Telefon 04203/ 787700 oder Mail: rita.wegg@gmx.de.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe ist dem Thema „ Neue Wohnformen im Alter – rechtliche Aspekte und Finanzierung“ gewidmet. Termin ist der 9. Oktober um 19 Uhr in der Alten Wache in Weyhe.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+