Bezirksligist TSV Uesen setzt sich in Lilienthal 3:1 durch Wieder in der Erfolgsspur

Uesen (fan). Der TSV Uesen hat in der Fußball-Bezirksliga 3 in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zwei sieglosen Partien feierte die Mannschaft von Andre Schmitz im Nachholspiel beim SV Lilienthal-Falkenberg am Dienstagabend einen 3:1 (1:0)-Erfolg und dürfte mit nun 39 Punkten nicht mehr in Abstiegsgefahr geraten.
05.05.2010, 20:50
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Stefanie Ballscheidt

Uesen (fan). Der TSV Uesen hat in der Fußball-Bezirksliga 3 in die Erfolgsspur zurückgefunden. Nach zwei sieglosen Partien feierte die Mannschaft von Andre Schmitz im Nachholspiel beim SV Lilienthal-Falkenberg am Dienstagabend einen 3:1 (1:0)-Erfolg und dürfte mit nun 39 Punkten nicht mehr in Abstiegsgefahr geraten.

In den ersten 20 Minuten ließen die Lilienthaler den TSV Uesen schlecht aussehen. Sie agierten aggressiv und erarbeiteten sich ein optisches Übergewicht. Zu einer zwingenden Chance kamen die Hausherren aber nicht, so dass Keeper Tim Intemann nichts zu tun bekam. Der erste gelungene Angriff der Rotweißen führte zum Erfolg. Jörn Kaib eroberte den Ball im Mittelfeld und spielte einen tollen Pass auf Thomas Blohme. Dieser jagte die Lederkugel volley aus 18 Metern zum 0:1 in das Lilienthaler Gehäuse.

'Der Treffer hat meiner Elf den nötigen Rückhalt gegeben. Sie spielte nun sehenswerten Offensivfußball", freute sich Uesens Coach. Schmitz musste sich jedoch gedulden, bis der Sieg in trockenen Tüchern war. Dem 0:2 durch Kerem Erdogan (70.), der fünf Minuten zuvor für den angeschlagenen Thomas Blohme eingewechselt wurde, folgte in der 86. Minute der Treffer zum 1:2. Aus dem Gewühl heraus schob ein Lilienthaler Angreifer den Ball an Intemann vorbei ins Tor. 'Sicher tat der Treffer nicht nötig, aber zum Glück haben wir uns nicht mehr von der Erfolgsspur abbringen lassen', lobte Schmitz sein Team. Für die Entscheidung sorgte Hakan Karaman, der einen schnellen Uesener Vorstoß mit dem Tor zum 1:3 abschloss (90.). 'Aus unserer guten Elf ragten heute Moussa Lailo im Mittelfeld und Abwehrmann Jörn Kaib besonders heraus", lobte Schmitz.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+