Osterholz-Scharmbeck Wirtschaftstreff-Mitglieder spendieren insgesamt 1600 kostenlose Leihschirme

Osterholz-Scharmbeck. Viele Geschäftsleute in Osterholz-Scharmbeck lassen ihre Kunden nicht im Regen stehen - sie bieten ihnen einen sogenannten 'StadtSchirm' an. Unter dem Motto. 'StattRegen - StadtSchirm' wollen die Mitglieder des Wirtschaftstreffs die örtliche Kommunikation stärken.
28.02.2010, 15:21
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Christian Valek

Osterholz-Scharmbeck. Viele Geschäftsleute in Osterholz-Scharmbeck lassen ihre Kunden nicht im Regen stehen - sie bieten ihnen ab sofort einen sogenannten 'StadtSchirm' an. Unter dem Motto. 'StattRegen - StadtSchirm' wollen die Mitglieder des Wirtschaftstreffs der Kreisstadt die örtliche Kommunikation stärken.

Demnächst werden in verschiedenen Geschäften und Einrichtungen im Stadtgebiet quadratische Aufkleber auf den kostenlosen Regenschirmverleih hinweisen. Auch Institutionen wie das Kreiskrankenhaus, Mehrgenerationenhaus, Restaurantbesitzer und Tankstellenbetreiber beteiligen sich an der stadtweiten Aktion.

Bislang haben sich 50 Mitgliedsbetriebe des Wirtschaftstreffs zur Teilnahme angemeldet, teilt die Interessenvertretung der Geschäftsleute mit. Kunden, die einen Schirm benötigen, können sich bei ihnen ab sofort und ganz zwanglos bei den bereitstehenden, grün-weißen Schirmen bedienen, erklärt Anja Kalski, stellvertretende Vorsitzende des Wirtschaftstreffs.

'Man kann den Schirm auch mit nach Hause nehmen. Wichtig ist nur, dass er irgendwann in den Kreislauf zurückgebracht wird. Solidarität ist der Motor dieses Kreislaufs. Wir appellieren an das Ehrgefühl der Nutzer', so Kalski.

Die Idee, Schirme kostenlos Kunden zur Verfügung zu stellen, ist nicht neu, wie Karl-Bernhard Addicks vom Vorstand des Wirtschaftstreffs weiß. 'Schon Alfons Himpsel hatte die Idee vor etwa zehn Jahren gehabt. Doch damals gefiel vielen die Qualität der Schirme nicht', erinnert sich Addicks. Das Projekt geriet in Vergessenheit. Nun haben sich die Mitglieder des Wirtschaftstreffs erneut an die Umsetzung der Aktion gewagt.

Bemerkenswert ist, dass nicht nur Geschäfte in der Innenstadt sich an der Aktion beteiligen. Auch in Westerbeck machen Betriebe bei der kostenlosen Verleihaktion mit. Dazu bieten auch die Kreditinstitute Volksbank und Kreissparkasse den beschirmenden Service für ihre Kunden an.

Die Macher des Wirtschaftstreffs hoffen, dass sich jetzt noch weitere Unternehmen finden, die bei diesem besonderen Kundenservice mitmachen. Wer sich vorab genauer informieren möchte, welche Geschäfte sich an der 'StadtSchirm'-Aktion beteiligen, kann im Internet unter www.wirtschaftstreff.de die Teilnehmerliste einsehen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+