Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
„Depression und Burn-out überwinden“: Buch der Lilienthaler Ärztin Sabine Gapp-Bauß bietet Hilfe zur Selbsthilfe
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Ein roter Faden aus der Krise

Undine Zeidler 20.10.2015 0 Kommentare

Buch
Die Lilienthaler Ärztin Sabine Gapp-Bauß möchte mit ihrem Buch „Depression und Burn-out überwinden“ Hilfe zur Selbsthilfe vermitteln. (Undine Zeidler)

Sie federt in den Knien, als ob die Füße dadurch noch fester auf der Erde stehen könnten. Als ob sie damit den Grund noch besser fühlen könnte. „Das ist das einfachste, die Bodenhaftung zu spüren“, erklärt Sabine Gapp-Bauß. Dabei lässt sie ihre Arme locker hängen, atmet tief aus und sagt: „Okay, so ist es.“ Das ist ihre liebste Übung. Damit hilft sie ihren Patienten beim Annehmen. Dass vielleicht der Körper gerade nur noch müde ist und nichts mehr geht. Dass zu viel Stress oder eine chronische Krankheit die Kraft aus dem Leben gefressen haben. Mit ihrem neuen Buch „Depression und Burn-out überwinden“, legt die Lilienthaler Ärztin einen „roten Faden aus der Krise“ vor.

Rund sechs Millionen Deutsche plus Dunkelziffer leiden an einer Depression, so Sabine Gapp-Bauß. Wie schwer zu fassen dieses Krankheitsbild ist, zeigt ihre Stimme. Die senkt sie, während sie sagt: „Depression ist eine seltsame Krankheit.“ So wird sie zumindest meist wahrgenommen. Aber, die gute Nachricht lautet: „Das ist sie überhaupt nicht.“

Erklärbare Reaktion der Seele

Mit ihrem Buch bietet Sabine Gapp-Bauß „Verständnismodelle“. Sie zeigt: „Eine Depression ist eine erklärbare Reaktion der Seele auf dahinter steckendes Leid“ und sie zu erleben, sei „Schwerstarbeit“. Doch was für Menschen in diesen einsamen, tief verunsicherten Phasen eine zentrale Botschaft sein dürfte, schreibt die Medizinerin im Vorwort: „Ich möchte Ihnen vermitteln, dass Sie seelisches Leiden grundsätzlich immer überwinden können.“

Das Buch soll unterstützen bei dem Dreisatz aus „Annehmen“, „Verstehen“ und „kleine Schritte“ machen, indem es Theorie und Übungen praktikabel verknüpft. „Das ist mein tägliches Handwerkszeug“, sagt die Ärztin.

In sieben Themen-Kreisen geht Sabine Gapp-Bauß auf die verschiedenen Aspekte der Krankheit ein, wie „Die Krise ist da“, „Gute Rahmenbedingungen schaffen“ oder „Ich und die anderen“. Sie zeigt Ursachen von Burn-out und Depressionen auf. Sie spricht beispielsweise von inneren Stressfaktoren und äußeren Einflüssen, die einen an diesen Punkt bringen können: „Viele Menschen geraten dadurch in die Krise, dass sie sich über Jahre zu einer Aufgabe zwingen, der sie auf Dauer nicht gewachsen sind.“ Andere Auslöser können der plötzliche Tod eines Angehörigen sein oder der Druck in der Arbeitswelt.

Gapp-Bauß erklärt die neurobiologischen Ursachen und Zusammenhänge einer depressiven Stimmungslage oder, wie sie sagt, eines „Systemabsturzes“ – wenn Dumpfheit alles Denken und Fühlen einsaugt oder Panik wie eine Pferdeherde durch die Brust jagt. Und sie tröstet mit Sätzen wie: „Sie müssen jetzt nichts können!“

Sabine Gapp-Bauß hilft zu verstehen. Sich zu verstehen. Ihr zugewandter Schreibstil ergänzt dabei den fundierten Inhalt. „Ich schreibe, wie ich erklären würde“, sagt sie. Das macht das vorliegende Buch fast so fesselnd wie einen Roman und unterscheidet es von manch sperriger Ratgeberlektüre. Dabei muss es der Leser gar nicht in einem Stück von vorne lesen. Jedes Kapitel ist komplett in sich geschlossen, einzeln lesbar, und jedem steht ein „Zum Verständnis“ voran.

Darin steckt Gapp-Bauß das nachfolgende Thema ab. In „Unterstützendes für Körper und Seele“ erklärt sie beispielsweise, warum bei einer seelischen Erkrankung das Körperempfinden stark beeinträchtigt ist sowie Körpersymptome und Schmerzen auftreten können. Dabei belässt sie es aber nicht. Übungen leiten zur Selbsthilfe an – in diesem Fall Trockenbürsten oder warme Salzbäder. Schnell wirkende und wirksame Techniken, mit denen der Betroffene ins eigene Körpergefühl zurückfinden kann und die auch Gesunden bei einem Durchhänger helfen können, so Gapp-Bauß. Diese und zahlreiche andere Übungen des Buches wendet sie in ihrer Bremer Praxis an. Nach der schulmedizinischen Ausbildung hat Sabine Gapp-Bauß sich früh einer ganzheitlich-naturheilkundlichen Behandlungsweise zugewandt. Hypnose- und Entspannungstherapie bezieht sie in ihre Arbeit ein.

„Selbsthilfe“ kehrt mehrfach wieder im Gespräch über das Buch. „Hilfe zur Selbsthilfe“ sei ihr ein wichtiges Anliegen, betont Gapp-Bauß, und dementsprechend verheißt der Untertitel des Buches auch: „Die wirksamsten Selbsthilfestrategien“. Die reichen von Atem- über Bewegungsübungen wie den „Grübelwischer“ bis zur „Selbsthilfe mit kreativem Schreiben“. Ebenso heilsam kann die Erkenntnis wirken, dass man nicht alleine betroffen ist. Das Kapitel „Selbsthilfe in Gruppen“ gibt Hinweise.

330 Buch-Seiten lassen ahnen, wie weit das Feld Depression und Burn-out ist. Und es ist kein leichtes. Aber Sabine Gapp-Bauß schaut weiter, auf die positiven Aspekte der Krise. Sie sieht darin „seelische Totstellreflexe“, „die dem Überleben und damit der eigenen Sicherheit dienen“. An anderer Stelle sagt sie: „Eine Depression ist wie kaum eine andere Lebensphase ein starker Aufruf zur Reifung der Persönlichkeit und zum Erwachsen werden.“ Das Buch will Betroffene, Angehörige und Selbsthilfegruppen auf diesem Weg begleiten.

„Depressionen und Burn-out überwinden“, Sabine Gapp-Bauß, VAK-Verlag Freiburg, 18,95 Euro.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Artikel von
Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...