Wetter: Regen, 9 bis 17 °C
Wilstedter Grundschüler erhalten einen Preis für Stromspar-Ideen
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Licht aus und Stecker raus

Irene Niehaus 18.01.2012 0 Kommentare

Beim Kochen den Deckel auf den Topf und die Wäsche gut schleudern, bevor sie in den Trockner kommt. Mit kleinen Tricks lässt sich viel Strom sparen. Die Schüler der Klasse 2a befassten sich im Sachunterricht mit dem Thema Stromfresser und steuerten viele eigene Ideen bei, wie man weniger Energie verschwendet. Mit ihrer umweltfreundlichen Kopfarbeit nahmen sie an einem Wettbewerb des Bündnisses Energiewende Bülstedt und umzu teil und gewannen einen Sonderpreis: eine Klassenfahrt zum Pferdehof Fylgja.

Den betreiben Anne Christoph und Felix Pfeiffer, die auch Mitglieder des Bündnisses Energiewende Bülstedt sind. Die Organisation hatte im vergangenen Herbst dazu ermuntert, Strom zu sparen. Den Anreiz dazu bot der Wettbewerb. Unter dem Motto "Energie-sche Ideen für Bülstedt" konnten Interessierte pfiffige Ideen zum Stromsparen einreichen.

Radios und Computer ausschalten

Und von denen haben die Mädchen und Jungen der Klasse 2a viele. Dass man Radio und Computer auch mal ausstellen sollte, dafür plädierte etwa Tom. "Meine Mama hat sie manchmal den ganzen Tag über an", verriet er nach der Preisübergabe am Dienstagmorgen in der Grundschule. Andere Kinder empfahlen, auf elektrisch betriebene Maschinen zu verzichten, wenn man den Vorgang auch mit der Hand erledigen könne, etwa Geschirr spülen oder Zitronen auspressen. Den Kühlschrank nicht lange offen stehen lassen oder bei anderen Geräten immer den Stecker ziehen, das waren weitere Tipps der Schüler. Die fanden auch, man solle das Licht ausmachen, wenn niemand im Raum sei. "Ihr habt Euch auf jeden Fall den Preis verdient", lobte Anne Christoph gestern Morgen. Lehrerin Birgit Wiesner hob hervor, dass die Schüler nicht nur Spar-Ideen gehabt hätten, sondern auch Windkraft und Biogas-Erzeugung erklären und deren Vor- und Nachteile benennen könnten. Angela Heberling, Schulbegleiterin eines

Kindes und Mitglied des Bündnisses Energiewende, hatte die Klasse auf die Idee gebracht, am Wettbewerb teilzunehmen.

Der erste Preis des Wettbewerbs, ein Drei-Gänge-Menü, ging an Wolf Warnke aus Tarmstedt. Er regte an, jeden Montag dazu zu nutzen, bewusst Strom zu sparen. Den zweiten Platz errang Antje Buschmann aus Breddorf für ihre Forderung, in öffentlichen Gebäuden Technik einzubauen, die das Licht nach einer gewissen Zeit automatisch ausschaltet. Sie kann sich auf eine Kutschfahrt ins Blaue freuen. Der ausgelobte Stromsparwettbewerb des Bündnisses Energiewende Bülstedt fand dagegen kaum Resonanz. Einen Zettel mit Stromsparideen will die Initiative per Hauswurfsendung in der Gemeinde verteilen.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Artikel von
Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 17 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Gewitter.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 70 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
theface am 18.10.2019 20:54
Das kann so nicht stimmen, sonst wären SPD und Grüne ja nicht mehr in der Landesregierung.
Opferanode am 18.10.2019 20:48
Ich hatte die gleiche Frage. Aber eine vernünftige Antwort würde mir besser gefallen, als so schulmeisterlich daherzukommen, mit der Aufforderung, ...