Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Ausbildung zur Lernpatin
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Bessere Chancen für Kinder

Silke Looden 22.05.2019 0 Kommentare

Hella Bellwinkel (links) und Sabine Kämpf-Grunwald sind Lernpatinnen.
Hella Bellwinkel (links) und Sabine Kämpf-Grunwald sind Lernpatinnen. (Maximilian von Lachner)

Lilienthal. Hella Bellwinkel aus Worpswede und Sabine Kämpf-Grunwald aus Lilienthal hatten in der Zeitung von der Fortbildung zur Lernpatin gelesen. Nach 45 Stunden Unterricht beim Projekt „Inklusive Gemeinden“ im Lilienthaler Kulturzentrum Murkens Hof wollen sich die beiden Frauen nun in Kindertagesstätten, Grundschulen oder Familien ehrenamtlich engagieren. Dadurch sollen Kinder unabhängig von ihrem familiären Hintergrund bessere Chancen auf Bildung und Teilhabe bekommen als bisher.

Hella Bullwinkel ist Medizinisch Technische Assistentin und hat ein Labor geleitet. Jetzt, da sie auf Rente ist, sucht sie nach einer neuen Aufgabe neben ihrem ebenfalls ehrenamtlichen Engagement als Flüchtlingshelferin. Sabine Kämpf-Grunwald arbeitet als EDV-Kontoristin und geht bald in den Ruhestand. Beide haben in der Fortbildung viel über interkulturelle Kompetenz, Entwicklungspsychologie und Vorurteilsbewusstsein gelernt, sagen sie.

„Gerade meine Generation meint, man müsse die jungen geflüchteten Mädchen emanzipieren“, erklärt Hella Bellwinkel, „dabei sollten wir ihnen nichts überstülpen.“ Es gehe darum, Vorurteile abzubauen. Sabine Kämpf-Grunwald erklärt, was das für Lernpaten bedeutet: „Wenn wir vorlesen, achten wir zum Beispiel darauf, dass die Lebenswirklichkeit der Kinder sich in den Büchern widerspiegelt.“ Ursel Schnackenberg vom Projektteam erklärt es so: „Familie ist so viel mehr als Mutter-Vater-Kind.“ Da gebe es die Alleinerziehende genauso wie das gleichgeschlechtliche Elternpaar.

„Wir wollen den Kindern die Vielfalt der Gesellschaft vermitteln“, betont die Lilienthalerin Ursel Schnackenberg. Das funktioniere am besten über Multiplikatoren wie die Lernpaten. Leider, so die Projektleiterin, hätten noch nicht alle Kindertagesstätten und Schulen das Potenzial erkannt: „Lernpaten lesen nicht nur vor. Lernpaten helfen nicht nur bei den Hausaufgaben. Lernpaten verleihen benachteiligten Kindern Chancen.“ Denn noch immer, betont Ursel Schnackenberg, hänge der Bildungserfolg zu sehr vom Elternhaus ab. „Dagegen wollen wir mit dem Projekt etwas tun", sagt sie.

Gefördert wird die Ausbildung vom Projekt „Inklusive Gemeinden“, durchgeführt wird es von der Volkshochschule Lilienthal und finanziert aus Mitteln des europäischen Sozialfonds sowie des niedersächsischen Kultusministeriums. Ziel ist die Inklusion, nicht nur von Kindern mit Lernschwächen oder Behinderungen, sondern von allen Kindern, ganz gleich welcher Herkunft. Lernpatin Hella Bellwinkel: „Mir war gar nicht klar, wie lange die Inklusion schon gesetzlich verankert ist und wie langsam sie sich im Schul- und Lebensalltag etabliert.“

Hella Bellwinkel will ihr neues Wissen künftig in der Kindertagesstätte ihres Enkels anwenden, Sabine Kämpf-Grunwald würde gern Grundschulkindern bei den Hausaufgaben helfen oder eine Familie direkt unterstützen. Am Donnerstagabend wird Lilienthals Bürgermeister Kristian Tangermann ihnen und ihren elf Mitstreiterinnen in Murkens Hof in der Klosterstraße eine Urkunde als Anerkennung für die erfolgreiche Teilnahme an der Weiterbildung überreichen.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Artikel von
Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
peteris am 22.10.2019 12:18
Kommentar über den Brexit-Verlauf
Poker trifft auf Prinzipien

Alles hat ein Ende, nur die Brexit-Wurst hat zwei.
FloM am 22.10.2019 12:14
Wenn die Verbraucher und die Industrie kein Billigfleisch mehr kaufen oder verwenden.