Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Verbrauchermesse Publica
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

„Handgemachtes liegt im Trend“

Christian Valek 16.04.2019 0 Kommentare

Die Publica bietet jedes Jahr Tausenden Messebesuchern einen Mix aus Information und Unterhaltung.
Die Publica bietet jedes Jahr Tausenden Messebesuchern einen Mix aus Information und Unterhaltung. (Peter von Döllen)

Landkreis Osterholz. Die Publica setzt Zeichen – davon sind Elvira Kleyboldt und Matthias Renken überzeugt. Die Projektleiterin, der Stadthallen-Manager und gut 200 Aussteller glauben auch in Zeiten eines florierenden Internethandels weiterhin an die Kraft von Information und Unterhaltung. „Die Aussteller suchen den persönlichen Kontakt zu anderen Menschen“, hat Kleyboldt ausgemacht. Und die Besucher kommen: Im vergangenen Jahr haben zwischen 30 000 und 35 000 Menschen die Messe besucht. Für die diesjährige 15. Auflage der Gewerbeschau, die am 25. und 26. Mai rund um die Stadthalle stattfindet, sind einige Neuerungen geplant.

Die Publica wächst gegen den Trend. Während Messen in Bruchhausen-Vilsen oder die Regionalmesse Brenor mittlerweile Geschichte sind, entwickele sich die Osterholz-Scharmbecker Variante von Jahr zu Jahr weiter, erläutert Elvira Kleyboldt, die das Publica-Projekt leitet. Handgemachtes liege aktuell nun mal im Trend, betont sie.

Erfolgreicher Kreativmarkt

Als Beispiel führt sie den Kreativmarkt an, der im vergangenen Jahr erstmals stattfand, und der durchweg positive Resonanz erfahren habe. Für die nun kommende Veranstaltung hätten sich bereits 30 Kunsthandwerker und Hobbykünstler angemeldet. „Unter anderem ist ein Drechsler dabei. Und eine Künstlerin bemalt Federn“, gibt Kleyboldt zwei Beispiele. „Es ist fast schon ein Selbstläufer.“

Die Publica gefällt auch den Ausstellern. Bei abschließenden Befragungen der Anbieter habe sich bei der Auswertung für 2018 herausgestellt, dass Osterholz-Scharmbeck "ein charmanter Ort“ sei, erläutert Kleyboldt. Zudem lobten Aussteller die „freundlichen Kunden“ und eine gute Betreuung durch die Messeleitung. „Die Rückmeldungen waren mega-gut“, so die Projektleiterin.

Ein Grund für die positiven Bewertungen sei unter anderem, dass man ständig weiter an einer „Wohlfühlatmosphäre“ arbeite. So habe sich die Zeltbelüftung bei Messegästen wie Ausstellern bewährt. Auch das Aufstellen von Kühlschränken für die Aussteller sei positiv aufgenommen worden. „Es ist einfach wichtig, dass die Rahmenbedingungen stimmen“, weiß Matthias Renken.

Der Mix der Messe sei nach wie vor ein Qualitätskriterium. Die Vielfalt mache den Unterschied, sind die Veranstalter überzeugt. Vom Ein-Mann- bis zum Großbetrieb seien alle vertreten. Die Besucher können sich auf einer Freifläche von etwa 17 000 Quadratmetern unter anderem Gartentipps abholen, sich über Reiseziele informieren, Gartenmöbel kaufen oder auch einen neuen Carport ordern.

Die Aussteller kommen aus dem Handels-, Handwerks-, Gewerbe- und Dienstleistungsbereich. Die Deutsche Bahn ist beispielsweise ebenso mit einem Stand vertreten wie die Bundeswehr. Ein Markenzeichen der laut Veranstalter „größten Verbrauchermesse für Haus und Freizeit im Elbe-Weser-Dreieck” ist die sogenannte Grüne Markthalle. Sie wird auch in diesem Jahr von den Osterholzer Landfrauen gestaltet. Ein idealer Ort für Messegäste, die bei einer Pause jede Menge Gaumenfreunden und nette Gespräche genießen wollen, sagt Kleyboldt.

Zudem wird es für Hungrige und Durstige eine Gastro-Meile geben. Wer möchte, kann auch in einem Doppeldecker-Bus auf dem Oberdeck Platz nehmen, dort speisen und nebenbei die Aussicht genießen. Auch ein Streichelzoo soll wieder eingerichtet werden. Wer Kälbchen und Wollschweine streicheln möchte, sei dort richtig, betonen die Messemacher. Und die Aktiven der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) werden mit einem Tauchcontainer bei der diesjährigen Publica am Start sein. Für Besucher soll wieder ein Zubringerbus fahren, der die verschiedenen Stadtteile mit dem Messegelände verbindet.

Für kurzentschlossene Aussteller seien noch einige, wenige Standflächen vorhanden, betonen die Organisatoren. Wer die Publica 2019 besuchen möchte, kann am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr an der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck vorbeischauen. Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Ansprechpartner für Aussteller gibt es im Internet unter der Adresse www-publica-ohz.de.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
adagiobarber am 21.10.2019 18:36
viele kleine gelungene schritte ...

in eine verdiente, sichere zukunft.

glückwunsch.

manch' heimischer hat ...
bremenkenner am 21.10.2019 18:08
Leider sehen das hier sehr viele genau anders herum und sind im festen Glauben dass Afrika zig mal in Europa reinpasst. Und viele Afrikaner glauben ...