Wetter: Nebel, 11 bis 15 °C
Vorlesewettbewerb
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Jeldrik überzeugt mit Hobbit-Passage

Petra Scheller 12.12.2017 0 Kommentare

Grasberg, Vorlese-Wettbewerb, Gewinner der Klassen 6
Jeldrik, Paul, Dana und Leander (v.l.) haben in ihren Klassen beim Vorlesewettbewerb gewonnen. In einem Kopf-an-Kopfrennen gewann der elfjährige Jeldrik schließlich den Schulwettbewerb in Grasberg. Demnächst nimmt er am Kreiswettbewerb teil. (Petra Scheller)

Grasberg. Jeldrik ist elf Jahre alt und hat gerade beim Vorlesewettbewerb an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Lilienthal am Standort Grasberg gewonnen. Wild umjubeln ihn seine Freunde. Vorgelesen hat der Sechstklässler aus dem Fantasie-Klassiker „Der Hobbit“ von John Ronald Reuel Tolkien. Das Buch habe ihm seine Mutter geschenkt, erzählt der Junge aus der 6.1. Seine Lieblingsfigur in dem Roman? „Ich interessiere mich einfach für die spannende Geschichte“, sagt Jeldrik nach langem Überlegen.

Zum Schluss gab es ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen mit seinem Mitschüler Paul. Entscheidend war dabei, wie gut und flüssig, betont und ausdrucksstark die Kinder ihre selbst ausgesuchten Texte interpretierten. Auch die Auswahl des Buches wurde von den Jurymitgliedern bewertet. Zwei Kinder aus dem siebten Jahrgang, drei Lehrerinnen und Lehrer sowie Bibliothekarin Evelin Meyer wählten schließlich den Schulgewinner aus.

Beinahe-Sieger Paul brachte eine Folge von Gregs Tagebuch mit und überzeugte die Jury genauso wie Jeldrik. Am Ende mussten die beiden schließlich eine unbekannte Textstelle aus dem Buch „Das wilde Pack“ vorlesen. Erst daraufhin fiel die Entscheidung der Jury auf Jeldrik. Auch Dana und Leander aus den Nachbarklassen  begeisterten die Jury mit ihrer Lesekunst.

Auch die Buchwahl entscheidet

Bei Dana war es schließlich die Wahl des Buches – eine Folge aus der Serie „Das Magische Baumhaus“ – die von den Juroren als „nicht mehr ganz altersgemäß“ eingestuft wurde. „Wir waren insgesamt jedoch sehr erstaunt, dass es doch eine stattliche Anzahl von guten Leserinnen und Lesern gibt, die langsam, deutlich und mit Betonung vorzulesen vermögen“, lobte Schulleiterin Karina Kögel-Renken die Teilnehmenden.

Einmal im Jahr findet der vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltete Vorlesewettbewerb für Sechstklässler statt. Alle Bundesländer nehmen daran teil. Also mehrere Tausend Schülerinnen und Schüler. Die Besten von ihnen schaffen es letztendlich zum großen Finale nach Berlin im kommenden Frühjahr.

Doch zuvor gilt es für Jeldrik noch den Kreis- und den Bezirkswettbewerb zu gewinnen sowie den Landeswettbewerb, bevor ein Ticket nach Berlin winken könnte. Bis Freitag, 15. Dezember, muss Karina Kögel-Renken Jeldrik nun für die kommende Runde im Februar anmelden. Nächste Herausforderung: auf jeder neuen Wettbewerbsebene muss ein neuer Autor ausgesucht werden.

Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz, erklärt Schulleiterin Kögel-Renken. Nur wer lese, könne verstehen. Doch nicht nur das Lesen ist beim Vorlesewettbewerb wichtig. Die Schüler brächten eigene Lieblingsgeschichten mit und stellten sie sich gegenseitig vor. Das Sprechen vor Publikum fördere das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit, unterstreichen die Juroren.

Und welches Buch wird Jeldrik demnächst vorlesen? „Das steht jetzt noch nicht fest.“ Aber das sei ja kein Problem. „Ich lese einfach gern“, sagt der Sechstklässler.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 11 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Nebel.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 30 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
technokraat am 23.10.2019 16:06
Abrechnungskorrekturen für nicht erbrachte Leistungen und Personalmangel sind kein Schicksal sondern Folge aktiven Handelns. Für die korrekte ...
K_ter_Lysator am 23.10.2019 15:54
Ein interessantes Projekt in diesem Zusammenhang wäre der Wiederaufbau von ein schiff Namens "Tally Ho" durch den Sampson Boat Company. Vielleicht ...