Wetter: Regen, 10 bis 18 °C
Fraktionen diskutieren
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Lilienthal: Linie 4 soll häufiger fahren

Antje Stürmann 01.11.2018 5 Kommentare

Borgfelder Beiratspolitiker wollen darauf hinwirken, den Takt der Straßenbahnlinie 4 von und nach Lilienthal zu erhöhen.
Borgfelder Beiratspolitiker wollen darauf hinwirken, den Takt der Straßenbahnlinie 4 von und nach Lilienthal zu erhöhen. (Christian Walter)

Für eine lebhafte Diskussion hat im Beirat das Thema Tarifzonenangleichung gesorgt. Anlass war ein Antrag der SPD, die Tarifzonen Lilienthal und Bremen zusammenzufassen. Davon erhofft sich die Fraktion, dass weniger Straßenbahn fahrende Pendler ihre Autos in Borgfeld parken und so die Stellflächen ganztägig blockieren. CDU-Fraktionschef Karl-Heinz Bramsiepe wunderte sich über den Antrag, denn er bezweifele, dass 2,50 Euro Einsparpotenzial beim Monatsticket dazu führen, dass die Leute bereits in Lilienthal in die Straßenbahn einsteigen. „Ich glaube nicht, dass man so einen Effekt erzielen kann“, sagte Bramsiepe. Der Fraktionsvorsitzende regte an, lieber eine größere Taktdichte und Zuverlässigkeit der Straßenbahnen einzufordern. Dem stimmte Parteikollege Jörn Broeksmid zu. Broeksmid gab außerdem zu bedenken, dass eine preisliche Veränderung mit langwierigen Verhandlungen des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) verbunden wären.

Zusammenlegung ist möglich

Das bestätigt auf Anfrage VBN-Sprecher Eckhard Spliethoff. „Theoretisch ist eine Zusammenlegung möglich“, sagt er. „Aber dabei entstehen Einnahmeausfälle, die kompensiert werden müssten.“ Das betreffe drei Verkehrsunternehmen, die Fahrzeuge auf der Strecke einsetzten. Wenn die Vereinheitlichung der Tarifzonen politisch gewollt sei, müsse die Stadt einen Ausgleich bezahlen. Probleme wie in Borgfeld sind dem VBN nicht fremd: „Solche Phänomene gibt es überall am Rande von Bremen“, so Spliethoff. Deshalb gebe es inzwischen sogenannte Toleranzbereiche, in denen das Ticket bis in die nächste Zone hinein gelte. Andreas Holling, Sprecher der BSAG, indes glaubt, durch eine Vereinfachung der Tarifbereiche würde das Problem Borgfelds nicht gelöst, sondern nur nach Lilienthal verlagert.

Mehr zum Thema
Linie 4: Linie 4 bleibt im Takt
Linie 4
Linie 4 bleibt im Takt

Die Bremer Straßenbahn AG hat einen neuen Fahrplan vorgelegt. Nutzer der Linie 4 müssen sich kaum ...

 mehr »

Während Pendler durch die Vereinheitlichung der Tarifzonen beim Monatsticket 2,50 Euro sparen würden, wären es laut BSAG bei Einzelfahrten jeweils 55 Cent pro Fahrt. „Ich bleibe dabei: Eine Angleichung der Tarife könnte die Situation entspannen“, verteidigte Bernd Vahlenkamp den Antrag der SPD. Borgfelder aus dem Publikum regten an, mit der Gemeinde Lilienthal gemeinsam eine Lösung zu suchen.

Jörn Broeksmid schlug schließlich vor, einen kombinierten Antrag zu stellen. Vahlenkamp lenkte ein. „Wir erhalten unseren Antrag aufrecht, erweitern ihn aber um den Wunsch, die Taktfrequenz in den Hauptverkehrszeiten an das Bremer Niveau anzugleichen.“ Über diesen modifizierten Antrag wollen die Politiker auf der nächsten Sitzung abstimmen.

Mehr zum Thema
Verein Pro Lilienthal: Linie 4-Initiative vor der Auflösung
Verein Pro Lilienthal
Linie 4-Initiative vor der Auflösung

Die Straßenbahn konnte sie nicht verhindern, und auch die Auseinandersetzungen über die Folgekosten ...

 mehr »

Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 18 °C / 10 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
darkstarbremen am 21.10.2019 19:36
Endlich ein richtiger Ansatz in der Ausbildung. Das ist sehr zu fördern. Und was wird mit den anderen Studiengängen in der Pflege in Bremen?
darkstarbremen am 21.10.2019 19:31
Inwiefern wurden denn die Gehälter der Pflege in Kliniken gedrückt? Der TVÖD Pflege in den Kliniken wurde nicht gesenkt. Das ist auch richtig so. Nur ...