Wetter: Regenschauer, 9 bis 15 °C
Ein Tag der Luft- und Raumfahrt
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

Signale aus der Stadthalle

Christian Valek 22.05.2019 0 Kommentare

Freuen sich auf den Tag der Luft- und Raumfahrt (von links): Torsten Rohde, Andreas Mattfeldt, Marie Jordan und Matthias Renken.
Freuen sich auf den Tag der Luft- und Raumfahrt (von links): Torsten Rohde, Andreas Mattfeldt, Marie Jordan und Matthias Renken. (Christian Valek)

Osterholz-Scharmbeck. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst kommt in die Kreisstadt. Der ehemalige Kommandant der Internationalen Raumstation (ISS) hält am Donnerstag, 13. Juni, einen Vortrag in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck. Dort findet erstmals der „Tag der Luft- und Raumfahrt“ statt. Zur Infomesse haben sich laut Veranstalter bereits Hunderte Teilnehmer und Besucher angemeldet. Mit dieser Messe soll von Osterholz-Scharmbeck aus ein Signal ausgehen. Die Botschaft dahinter: Wer Lust hat, in der Branche zu arbeiten, hat zurzeit gute Chancen.

Etwa 25 Unternehmen, Verbände und Vereine wollen sich anlässlich der Messe ab 13 Uhr in der Stadthalle den Besuchern präsentieren. Zu den Ausstellern zählen  Firmen wie Airbus, OHB, Ariane Space, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), die Deutsche Flugsicherung sowie die Bundeswehr. Ebenso dabei sind die Universität, die Hochschule und der Flughafen Bremen sowie verschiedene Zulieferbetriebe aus der Branche. Sie bringen unter anderem Großmodelle von Satelliten und Raketen mit. Vor Ort gibt es neben Robotik-Modellen auch Flugzeuge und Drohnen im Maßstab 1:3. Damit sind Flugvorführungen geplant, wenn das Wetter es zulässt. Fachleute erläutern anhand einer echten Turbine eines Alpha-Jets die Funktion eines Triebwerks. Zudem hat sich der Rettungshubschrauber der Rettungswacht Bremen zu einer Landung auf dem Stadthallen-Gelände angekündigt.

Die Ausbildungs- und Informationsmesse geht auf eine Initiative des CDU-Bundestagsabgeordneten Andreas Mattfeldt zurück. Sein Büro koordiniert die Aktion. „Als Haushaltspolitiker und im Haushaltsausschuss zuständi­ger Hauptberichterstatter für das Bundeswirtschaftsministe­rium verwalte ich für das Ministerium im Bereich der Luft- und Raumfahrt über 1,85 Milliarden Euro“, teilt Mattfeldt auf seiner Internetseite zum Thema mit.

Im Jahr würden für das nationale Raumfahrtprogramm zurzeit mehr als 285 Millionen Euro ausgegeben. Für die Luftfahrt-Forschung liege das Budget bei gut 165 Millionen Euro. „Ich bin der festen Überzeugung, dass die­ses Geld gut angelegt ist, weil wir damit in hochtechnologi­sche Zukunftsfelder investieren und in diesen Bereichen eine große Wertschöpfung stattfindet – gerade auch bei uns in der Region mit Bremen als großem Luft- und Raumfahrtstandort.“ Der Bundespolitiker möchte  junge Menschen ermutigen, sich für technische Berufen und in der Luft- und Raumfahrt zu bewerben. Auch Erwachsene seien in der Branche gefragt. Die Infomesse sei deshalb sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene gedacht.

Sympathieträger der Veranstaltung wird Alexander Gerst sein. Der 43-Jährige hält am 13. Juni ab 16 Uhr einen Vortrag zum Thema „Über unsere Horizonte – von Blue Dot bis Horizons“. Anschließend ist er Gast einer Diskussion in der Stadthalle. Neben ihm nehmen Marco Fuchs (OHB), Oliver Juckenhöfel (Airbus) und Jens Lassmann (Ariane Group) auf dem Podium Platz. Gerst hatte 2008 ein Auswahlverfahren mit fast 8500 Bewerbern durchlaufen. Der Geophysiker und Vulkanologe hatte seinen ers­ten Raumflug im Jahr 2014 als Bordingenieur auf der ISS. Diese Mission lief unter dem Titel „Blue Dot“. Den zweiten Raumflug trat er vom 6. Juni bis 20. Dezember 2018 unter dem Missionsnamen „Horizons“ an. Gerst ist der erste Astronaut der Europäischen Raumfahrtbehörde, der 362 Tage, eine Stunde und 51 Minuten im All war.

Torsten Rohde, Bürgermeister von Osterholz-Scharmbeck, hält die Messe für herausragend. „Das ist echte Image-Werbung für die Stadt.“ Für Stadthallen-Manager Matthias Renken ist die Messe ein Ritterschlag: „Für uns ist es eine Auszeichnung.“ Wer an der Veranstaltung am Donnerstag, 13. Juni, ab 15.45 Uhr teilnehmen möchte, sollte sich per E-Mail unter der Adresse andreas.mattfeldt@bundestag.de anmelden.


Meine Wümme-Region
Ihr Portal für die Wümme-Region

Herzlich willkommen in Ihrem Portal für die Wümme-Region. In diesem Portal informieren wir Sie über wichtige Nachrichten und Veranstaltungen aus Ihrer Region.

Ein Syrer und sein neues Leben in Rotenburg
Samer Tannous ist Hochschullehrer aus Damaskus, lebt mit seiner Familie seit 2015 in Rotenburg und arbeitet dort als Französischlehrer. In der Wümme-Zeitung schreibt er wöchentlich über seine Erlebnisse.
Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 9 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regenschauer.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/Regen.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 90 %
Die Sportmeldungen aus der Region
Veranstaltung für Ihre Region
Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Traueranzeigen
WESER-KURIER Kundenservice
Leserkommentare
onkelhenry am 19.10.2019 18:12
74 Jahre SPD!

Nirgendwo ist die Kluft zwischen arm und reich größer.
Schlechte Wirtschaft, schlechte Bildung ... von vielen ...
peteris am 19.10.2019 17:47
Das Affentheater geht also in die nächste Runde. ...