Der 13-jährige Alexander Hilfer setzt sich überraschend bei den Herren A durch

Youngster schockt Konkurrenz

Ganderkesee. Einen echten Paukenschlag gab es bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften Oldenburg-Land in Ganderkesee: Der erst 13-jährige Alexander Hilfer vom TV Hude sicherte sich bei den Herren A überraschend den Titel durch einen Finalsieg gegen seinen Mannschaftskameraden Kai Ströde.
06.10.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Lehmkuhl

Ganderkesee. Einen echten Paukenschlag gab es bei den Tischtennis-Kreismeisterschaften Oldenburg-Land in Ganderkesee: Der erst 13-jährige Alexander Hilfer vom TV Hude sicherte sich bei den Herren A überraschend den Titel durch einen Finalsieg gegen seinen Mannschaftskameraden Kai Ströde.

Überraschend mussten Marco Stüber, einziger Starter aus der Huder Verbandsliga-Mannschaft, sowie Moritz Tschörtner schon im Halbfinale die Segel streichen. Stüber holte gegen Hilfer einen 0:2-Rückstand noch auf, doch der junge Huder verdiente sich den Sieg im Entscheidungsdurchgang durch sein mutigeres und druckvolleres Spiel. Gleichzeitig gewann Ströde ebenfalls mit 3:2 gegen Tschörtner. Im Doppelfinale setzte sich die eingespielte Paarung Tschörtner/Ströde gegen Stüber und Thorge Boerma durch.

Bei den Damen A gab es lediglich zwei Starterinnen aus Hoykenkamp, Linda Schmidt gewann gegen Karen Repke. Bei den Herren B setzte sich Thomas Gediga vom Gastgeber TSV Ganderkesee im Endspiel mit 3:2 gegen Peter Röbbeling (TTG DHI) durch.

Nachwuchs dominiert im Doppel

Im Doppel machten hier zwei weitere Nachwuchsspieler auf sich aufmerksam: Timo Neunaber und Adrian Becker aus der Jungenmannschaft des TSV marschierten bis ins Finale vor und sicherten sich hier mit einem Sieg über Gediga und Jens Urbanski (TSV Ganderkesee) überraschend den Titel. Die Herren-C-Konkurrenz stand ganz im Zeichen des VfL Wildeshausen. Denn der Kreisliga-Tabellenführer stellte alle vier Halbfinalisten, im Endspiel besiegte Marcus Röhrs Henrik Goedeke. Björn von Mickwitz holte für den TTV Klein-Henstedt den einzigen Titel bei den Senioren, und in den Nachwuchs-Klassen beherrschten der TSV Ganderkesee, der TV Hude und die TSG Hatten-Sandkrug das Bild.

Diese drei Clubs standen am Ende auch an der Spitze der Vereinswertung, in der kleinere Vereine Bonuspunkte erhalten. Der TV Hude holte 153 Punkte, der TSV Ganderkesee 125 und die TSG Hatten-Sandkrug 116. Insgesamt nahmen 55 Spieler bei den Erwachsenen teil, 19 mehr als im vergangenen Jahr. In den Nachwuchsklasse gingen diesmal 57 Aktive an den Start.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+