Unfall bei Brake Zug stößt mit Lkw zusammen

Brake. Bei einem Zusammenstoß mit einem Regionalzug ist am Freitag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall an einem beschrankten Bahnübergang. Was genau passiert ist, ist bisher noch unklar.
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zug stößt mit Lkw zusammen
Von Birgit Bruns

Brake. Bei einem Zusammenstoß mit einem Regionalzug ist am Freitag ein Lkw-Fahrer schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall an einem beschrankten Bahnübergang. Was genau passiert ist, ist bisher noch unklar.

Laut Polizeibericht fuhr der 37-jährige Lkw-Fahrer aus Ganderkesee gegen 10 Uhr über den Bahnübergang an der Boitwarder Straße. Ihm kam ein anderer Lkw entgegen, in dem ein 27-Jähriger am Steuer saß. Die Schranken senkten sich offenbar ein Stück weit, gingen dann aber wieder hoch. Plötzlich sei ein Zug gekommen. Der 27-Jährige sei da schon über den Übergang hinweg gewesen, der 37-Jährige allerdings noch nicht. Der Zug krachte in die Beifahrerseite seines Lkw. Der Lokführer hatte offensichtlich noch versucht, die Notbremse zu ziehen, doch da sei es schon zu spät gewesen.

Die Zugmaschine des 37-Jährigen wurde auseinander gerissen und durch die Luft geschleudert. Laut Polizei konnte sich der schwer verletzte Lkw-Fahrer aus dem Wrack befreien, bevor die Rettungskräfte eintrafen und ihn per Rettungswagen ins Krankenhaus brachten. Der Lokführer und die Passagiere blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf einen unteren sechsstelligen Bereich. Der Bahnübergang war für rund fünf Stunden gesperrt. Unter anderem will die Polizei klären, ob das Rotlicht richtig funktionierte.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+