Rechtsextreme in Kirchweyhe erwartet

Zwei Mahnwachen für Daniel S.

Kirchweyhe. Heute jährt sich zum ersten Mal der Todestag von Daniel S., der nach einem Discobesuch am Kirchweyher Bahnhof Opfer einer Gewalttat wurde. Daran soll am Tatort mit zwei parallelen Veranstaltungen erinnert werden.
14.03.2014, 07:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Zwei Mahnwachen für Daniel S.
Von Sebastian Kelm

Kirchweyhe. Heute jährt sich zum ersten Mal der Todestag von Daniel S., der nach einem Discobesuch am Kirchweyher Bahnhof Opfer einer Gewalttat wurde. Daran soll am Tatort mit zwei parallelen Veranstaltungen erinnert werden.

Eine Mahnwache hat die Weyher SPD stellvertretend für alle im Rat der Gemeinde vertretenen Parteien angemeldet, eine andere die private Initiative „Wir sind Daniel“, für die in der rechtsextremen Szene geworben wird.

Für den morgigen Freitag ab 15 Uhr rufen Politik, Gemeinde und das Weyher Bündnis gegen Gewalt zur Aktion „Ein Zeichen gegen Gewalt und für ein friedliches Miteinander“ auf dem Bahnhofsplatz Kirchweyhe auf. Die Teilnehmer sollten Kerzen mitbringen, so die Organisatoren, auch bunte Blumen seien erwünscht.

Damit wird auf den Plan der anderen Mahnwache ab 16 Uhr reagiert, weiße Rosen an dem Ort niederzulegen, an dem Daniel S. angegriffen und tödlich verletzt wurde. Dafür wurde zuletzt mit Flugblättern geworben. Deren Urheber ist Rigolf Hennig, ehemaliger NPD-Ratsherr aus Verden. Bei der Mahnwache unter dem Motto „Eine Rose für Daniel“ sollen Redebeiträge und Transparente nicht gestattet sein. Die Anmeldung ist laut Bürgermeister Frank Lemmermann so formuliert gewesen, dass man keine Chance auf ein Verbot gesehen habe. Mit der eigenen Mahnwache solle zum Ausdruck gebracht werden, dass das Gedenken an den Getöteten nicht missbraucht werden darf. Unmittelbar nach dem Tod von Daniel S. hatten Neonazis versucht, die türkischen Wurzeln des inzwischen verurteilten Täters Cihan A. für ihre politischen Zwecke zu nutzen. (sek)

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+