Wetter: wolkig, 7 bis 15 °C
Gerd Winzer aus Syke
Der Artikel wurde zur Merkliste hinzugefügt.
Die Merkliste finden Sie oben links auf der Seite.

20 Jahre Kuli-Leidenschaft

Merle Heusmann 22.10.2010 0 Kommentare

Sammeln mit System: Gerd Winzer, der vor rund einem Jahr von Greifswald nach Syke gezogen ist, besitzt inzwischen mehr a
Sammeln mit System: Gerd Winzer, der vor rund einem Jahr von Greifswald nach Syke gezogen ist, besitzt inzwischen mehr a (Photocube)

Syke. Ein Krawattenanhänger, ein kleines Boot, ein Isolierungsdübel und ein Hammer. Bei diesen vier Objekten lässt sich nur schwer ein Zusammenhang erschließen - und doch gibt es ihn. Denn jeder Gegenstand ist gleichzeitig ein Kugelschreiber und damit Teil der etwa 12000 Kulis umfassenden Sammlung von Gerd Winzer. Wer den Hobbyraum des 61-jährigen Rentners betritt, dem bietet sich ein spektakuläres Bild. An der Wand befinden sich mehrere Holzrahmen, die allesamt Kugelschreiber der unterschiedlichsten Farben und Formen beinhalten. Das von Winzer eigens angefertigte Aufbewahrungssystem, das sogenannte Buch, soll die Kulis in ein ganz besonderes Licht rücken und gleichzeitig das Sortieren erleichtern.

Wer den Hobbyraum des 61-jährigen Rentners betritt, dem bietet sich ein spektakuläres Bild. An der Wand befinden sich mehrere Holzrahmen, die allesamt Kugelschreiber der unterschiedlichsten Farben und Formen beinhalten. Das von  Winzer eigens angefertigte Aufbewahrungssystem, das sogenannte Buch, soll die Kulis in ein ganz besonderes Licht rücken und gleichzeitig das Sortieren erleichtern.

Nach dem Umzug der Winzers vor einem Jahr von Greifswald nach Syke musste sich die Sammlung einer nahezu kompletten Neusortierung unterziehen. Denn wo im alten Heim in Greifswald aus Platzmangel noch Kulis an der Decke angebracht waren, ist im neuen Zuhause alles, was sich nicht im Buch befindet, fein säuberlich in Schränken verstaut. Gerd Winzer, der viele Sammler kennt, ist von seinem System überzeugt und sich sicher: 'Ich habe noch keinen Sammler mit einer solchen Ordnung gesehen.' Ehefrau Hannelore unterstützt ihren Mann bei seinem Hobby und werkelte auch bei der Anfertigung des Buches kräftig mit. Sie freut sich mit ihm über jedes neue Modell und ist überzeugt: 'Lieber Kulis sammeln, als in die Kneipe gehen.'

Angefangen hat alles im Jahr 1990 mit dem Besuch einer Messe als Betriebsrat des Kernkraftwerkes Greifswald. 'Da gab es so viele Kugelschreiber als Werbegeschenke, dass ich mir dachte: ,Warum nicht anfangen sie zu sammeln??', berichtet Gerd Winzer fast ein bisschen nostalgisch. Noch heute erlangt er den Großteil seiner Kulis auf Messen und einen kleineren Teil auf Reisen. 'Wenn wir wegfahren, müssen erstmal sämtliche Sparkassen und alle großen Hotels in der näheren Umgebung abgeklappert werden', schildert er sein Vorgehen.

Heute kommt Gerd Winzer nicht mehr so viel herum wie damals. Darunter leidet der Zuwachs der Sammlung. Trotzdem hat er immer ein paar Kulis zum potenziellen Tauschen dabei. Auf Messen ist die Resonanz auf sein spezielles Hobby in der Regel positiv. Spätestens wenn Gerd Winzer die zwei Fotos seiner Sammlung auspackt, sind die Aussteller beeindruckt und gern gewillt, ihm den ein oder anderen Kuli auszuhändigen. Manchmal sind darunter auch ganz alte Modelle. Die Cebit in Hannover zum Beispiel ist ein Muss für den Kuli-Sammler.

Jeder Stift, der im Buch ausgestellt ist, muss auf seine Art einzigartig sein und einen Werbezug tragen. Geschrieben wird bei den Winzers deshalb nur mit Kulis ohne Werbung. Das aus der früheren DDR stammende Ehepaar hat den Kuli als Massen- und Streuprodukt erst spät kennengelernt, dennoch haben sich auch ein paar wenige Kulis von dort in Gerd Winzers Sammlung etabliert. Mittlerweile wissen einige Leute von seiner Sammelleidenschaft und rufen an, um Kulis vorbeizubringen. Darunter sind gelegentlich auch solche mit Gravur. Das richtige Geschenk für den 61-Jährigen ist es allemal.

Komplett, da ist er sich sicher, wird seine Sammlung nie werden. Deshalb ist der Rentner ständig auf der Suche nach Tauschpartnern - oder einfach nach Leuten, die ihn beim Sammeln unterstützen möchten. Wer dazu Lust hat, kann unter g.winzer-gerd@web.de Kontakt zu ihm aufnehmen. Auch wenn er gelegentlich Kugelschreiber bei E-Bay bestellt und die Fahrten zu den Messen bezahlen muss, will Gerd Winzer nur so wenig Geld wie möglich in sein Hobby investieren.

Neben seiner Leidenschaft für das Kulisammeln ist der Rentner passionierter Steinsammler. 'Manche sammeln Briefmarken, was vielleicht lukrativer sein mag, andere sammeln Bierdeckel. Ich sammle eben Kulis und Steine. Es ist einfach etwas, womit man sich gut beschäftigen kann', findet er.


Sonderthemen aus der Region
Sonderthemen aus der Region
Sport aus der Region
Sport aus der Region
WESER-KURIER Kundenservice
Anzeige

Ihr Wetter in Bremen
Temperatur: 15 °C / 7 °C
Vormittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/wolkig.png
Nachmittag:
/__wetterkontor/images/wr/50/bedeckt.png
  Regenwahrscheinlichkeit: 40 %
Leserkommentare
heinmueckausbremerhaven am 21.10.2019 20:47
Es gibt nur eine Chance wieviel Artikel beschrieben. Und jetzt schwindet mit dem Artikel von Stefan Rahmstorf das Argument, dass die BRD nur für ...
Bremen99 am 21.10.2019 20:41
Das Parken in Wild-West-Manier rund um den Freimarkt hat Tradition. Vor über 40 Jahren konnte man auch schon regelmäßig beobachten wie dreiste ...
Veranstaltungen in der Region