Anzeige

Wir in Horn-Lehe Vom Accessoire bis zur schicken Wellnessoase

Ob Accessoires oder komplette Lösungen für das Bad – in dem stilvollen Fachgeschäft von Johann Osmers im Einkaufscenter Mühlenviertel finden Kunden alles rund um die Themen Sanitär und Wellness.
15.09.2022, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Kristina Bumb

Wer frische Ideen für sein Badezimmer sucht, sollte Johann Osmers an der Mühle einen Besuch abstatten. Ob trendige Accessoires oder eine komplette Badezimmerlösung – in dem stilvollen Fachgeschäft im Einkaufscenter Mühlenviertel in der Gerold-Janssen-Straße finden die Kunden alles rund um die Themen Sanitär und Wellness. Hinter dem breiten Angebot steht der Bremer Traditionsbetrieb Johann Osmers, der für Sanitärhandwerk, Heizung, Kälte- und Klimatechnik sowie weitere Gewerke bekannt ist.

Handtücher, Badteppiche, Raumdüfte, Seifen, Kosmetikspiegel, Ablageschalen, Kosmetik­eimer und vieles mehr gehören zum geschmackvollen Sortiment von Johann Osmers an der Mühle. Natürlichkeit liegt dabei im Trend. Die Produkte vom Seifenspender bis zum Aufbewahrungskorb sind organisch geformt und passen so zu Sand- und Steinnuancen an Wand und Boden. Grün ist eine Trendfarbe im Bad, außerdem die kontraststarke Gestaltung in Schwarz-Weiß in Kombination mit einem minimalistischen Design. Behaglich kann so ein Bad der Nicht-Farben dennoch sein. Denn: „Die Wahl der Materialien und der Accessoires sorgt für die Atmosphäre im Bad“, sagt die Marketingleiterin von Johann Osmers, Diana Kunz.

Nicht nur Deko und Accessoires finden Kunden in dem Horner Fachgeschäft. „In einem persönlichen und ansprechenden Ambiente stehen wir hier unseren Privatkunden in allen Fragen zum Thema Badsanierung sowie Wärme- und Klimatechnik zur Verfügung. Wegen der großen Nachfrage nach so einer Möglichkeit haben wir das Geschäft 2016 eröffnet“, erläutert Diana Kunz, deren Ehemann Torsten Kunz den Betrieb leitet.

Sparen durch mehr Luft

Barrierefreiheit, das Sparen von Ressourcen und Smarthome zählen in Hinsicht auf die Badgestaltung zu den wichtigsten Themen, die Privatkunden nachfragen. Es geht zum Beispiel um das Senken des Wasserverbrauchs durch innovative Armaturen, die einen geringeren Wasserdurchfluss haben. Die Zumischung von Luft sorgt dafür, dass der Komfort nicht leidet. „Bodengleiche Duschen gehören heutzutage fast in jedes Bad. Sie bieten viel Komfort und sind durch den barrierefreien Einstieg auch für spätere Lebensjahre geeignet“, sagt Diana Kunz. Zum Komfort im Sanitärbereich gehört zudem das sogenannte Dusch-WC, das wie Bidet und Toilette in einem funktioniert.

Zum Stichwort Smartbad können die Fachberater von Johann Osmers viele Tipps geben. „Wir können zum Beispiel steuerbare LED-Armaturen und intelligente Spiegel einbauen. Die Spiegel haben eine stufenlos dimmbare Beleuchtung, eine integrierte Heizung, die Beschlagen verhindert, und ein Soundsystem, das sich über Bluetooth ansteuern lässt“, erläutert Diana Kunz.

Reinste Räume

Im Bereich des Heizens und der Warmwassererzeugung sei die Nachfrage nach regenerativen Energieformen unter Privat- und Gewerbekunden zurzeit groß. Angesichts der aktuellen Gaspreise wird Heizen und Warmwassererzeugung per Geothermie, Solar- und Fotovoltaik, Wärmepumpe, hybride Systeme, Kraft-Wärme-Kopplung und Co immer attraktiver. „Die Auswahl des richtigen Systems ergibt sich in der Fachberatung individuell aus Gebäudeart, -alter, dem Temperaturniveau und der Energiebilanz“, sagt sie.

Öffentliche Förderprogramme und das eigene Budget spielen bei der Auswahl natürlich ebenso eine Rolle. Johann Osmers hat bereits zahlreiche Anlagen im kleinen, mittleren bis großen Leistungsbereich realisiert. „Aufgrund der großen Nachfrage aus dem privaten und gewerblichen Bereich sind gegenwärtig allerdings längere Lieferzeiten für die Geräte zu berücksichtigen.“

Die Firma Johann Osmers GmbH & Co. KG ist eine der größten der Branche in der Hansestadt. Sie wurde 1909 von der Familie Osmers gegründet und blickt nun auf mehr als 110 erfolgreiche Jahre zurück. Vor mehr als 20 Jahren übernahm Diplom-Ingenieur Torsten Kunz das Stammhaus Johann Osmers als Eigentümer.

Das Unternehmen deckt eine große Bandbreite von Gewerken ab: Heizung, Sanitär, Raumlufttechnik sowie Kältetechnik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Elektrotechnik und darüber hinaus Metallbedachung und Metallfassadenbau. Die Firma beschäftigt mehr als 70 Mitarbeiter und hat ihren Hauptsitz mit modernem Bürogebäude sowie Werkstatt an der Haferwende in Horn-Lehe. Johann Osmers übernimmt dabei Aufträge von klein bis ganz groß, von Privatkunden bis hin zu gewerblichen Neubauprojekten. So war der Betrieb beim Bau des City Gates Bremen aktiv, arbeitete an historischen Gebäuden wie dem Schütting mit und erledigte Spezialaufgaben wie die sogenannte Reinraumtechnik für das Luft- und Raumfahrtunternehmen OHB. Krankenhäuser, Galerien, Museen, Industrie, Hotels, Einkaufszentren, Theater, Kino, Wohnungsbaugesellschaften, Bauträger und viele andere gehören zu den Auftraggebern – aber auch Privathaushalte, wo es eine neue Heizung einzubauen gilt oder ein Bad realisiert werden soll.

Osmers im Mühlenviertel, Gerold-Janssen-Straße 4, 28359 Bremen, hat montags bis freitags von 10 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 18 Uhr und sonnabends nach Vereinbarung geöffnet. Weitere Informationen unter Telefon 871 66 10, per Fax an 871 66 27 sowie im Internet unter der Adresse osmers-muehle.de. Der Notdienst ist unter Telefon 871 66 66 erreichbar.

Ihr Partner vor Ort





Mehr zum Thema