Die Falkenberger stellen sich vor

Anzeige

Reibungsloser Generationswechsel

Melitta Manke übergibt ihr Geschäft Manke Berufsbekleidung an ihren Sohn Michael.
28.05.2021, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Kim Wengoborski
Reibungsloser Generationswechsel

Melitta und Michael Manke arbeiten Hand in Hand.

Kim Wengoborski

20 Jahre ist es nun schon her, dass Melitta Manke ihr Geschäft Manke Berufsbekleidung gegründet hat. Nun möchte sie ein wenig kürzer treten. Daher hat sie das Unternehmen zu Beginn des Jahres an ihren Sohn Michael übergeben.

Berufsbekleidung Manke ist mittlerweile eine wichtige Adresse für Handwerksbetriebe und andere Unternehmen, aber auch für Privatpersonen, die Wert auf eine gute Bekleidung bei regelmäßig anfallenden Arbeiten im Haus und auf dem Hof legen. Dabei hat alles sehr klein angefangen: Vor gut 20 Jahren war Melitta Manke als Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte tätig und hatte häufig Kontakt zu Unternehmen, die Berufsbekleidung verkauften.

So kam sie auf die Idee, größere Mengen zu erwerben und gemeinsam mit ihrem Mann am Wochenende auf Märkten zu verkaufen. Das Geschäft lief gut, und bald entschloss sich Melitta Manke, ein Geschäft in der Trupermoorer Landstraße 22 zu eröffnen.

Suche nach Azubis

Stetig wuchs der Kundenstamm, und bald konnte ein neues Gebäude an der Trupermoorer Landstraße 7 errichtet werden. Heute beschäftigt Michael Manke ein vierköpfiges Team, seine Mutter unterstützt ihn zudem an den Vormittagen. Neu dabei ist Melli, eine Mischlingshündin, deren früherer Besitzer in ein Pflegeheim musste und die bei Melitta Manke und ihrem Mann ein neues Zuhause gefunden hat.

Darüber hinaus sind die Mankes auf der Suche nach einer oder einem Auszubildenden für die Berufsrichtung Verkäufer beziehungsweise Einzelhandelskaufmann oder -frau. „Es ist uns eine Freude, jungen Menschen eine Perspektive zu bieten“, sagt Michael Manke. in dem Geschäft werden die Azubis frühzeitig an alle Tätigkeiten herangeführt, sodass sie lernen, eigenverantwortlich zu arbeiten. „Selbstverständlich begleiten wir sie dabei und bieten ihnen ein Sicherheitsnetz“, erzählt Melitta Manke. Voraussetzung für eine erfolgreiche Ausbildung seien gute Kenntnisse in Deutsch und Mathe sowie die Fähigkeit, offen auf Menschen zugehen zu können. „Für uns ist es sehr bereichernd, junge Menschen im Team zu haben. Sie bringen neue Impulse und Blickwinkel“, beschreibt sie. Bei Manke Berufsbekleidung würden die Jugendlichen fürs Leben lernen, ist sie überzeugt. Interessierte können sich unter info@berufsbekleidung-
manke.de bewerben.

Generell sei die Atmosphäre im Betrieb sehr familiär, sagt Michael Manke. Gleichzeitig lege das Team großen Wert auf fundierte Fachkenntnisse. Regelmäßige Schulungen sorgen dafür, dass die Mitarbeiter auf dem neusten Stand bleiben. So ist das Thema Sicherheit bei der Arbeit heutzutage breit gefächert, der Schutz vor Verletzungen dabei selbstverständlich.

Auf richtige Schuhe achten

Darüber hinaus hat die Wahl der richtigen Schuhe einen großen Einfluss auf die Gesundheit. „In den Arbeitsschuhen verbringt ein Angestellter einen Großteil seines Tages“, so Michael Manke. Und da die Füße einen erheblichen Anteil an der Statik des Körpers haben, lohne sich eine eingehende Beratung, um die Gesundheit dauerhaft zu erhalten.

Um allen Auszubildenden einen guten Start in ihr Berufsleben zu ermöglichen, gibt Manke Berufsbekleidung ihnen von Juni bis August zehn Prozent Rabatt auf den Großteil des Sortiments.

Shopping ist derzeit auch ohne Termin möglich, ein negativer Test ist nicht nötig. Die Hygiene- und Abstandsregeln müssen weiterhin eingehalten werden, dazu gehört auch das Tragen einer Maske. Informationen zu Manke Berufsbekleidung, Trupermoorer Landstraße 7, erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 0 42 98 / 46 77 03.

Ihr Partner vor Ort



T.+ G. Höhnel
Falkenberger Landstr. 87 28865 Lilienthal


Drigalla
Falkenberger Landstr. 61 28865 Lilienthal

Detlef Lachmund
Moorhauser Landstr. 2 28865 Lilienthal

Mehr zum Thema