Anzeige

Findorffer Geschäftsleute e.V. Kompetenter Service trotz aktueller Engpässe

Mit seinem Reperaturservice hat sich Frank Brunhorn ein zweites Standbein aufgebaut. Und das läuft gut - vor allem, wo es Corona-bedingt bei der Neuware teilweise zu Lieferengpässen kommt.
18.11.2021, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von OEL

In der Werkstatt hinter dem Verkaufsraum beugt sich Christian Butt über ein geöffnetes RecieverGehäuse. Verschiedene Kabel hängen heraus, kleine Lampen gehen an und aus, während der Techniker den Strom misst und passendes Werkzeug für die Reparatur heraussucht. Dass sich das Fachgeschäft EP:Brunhorn in der Hemmstraße 150 neben dem Verkauf von Neuware auch auf die Instandsetzung von defekten Elektrogeräten spezialisiert hat, ist längst kein Geheimtipp mehr. An der Werkstattwand hängt ein
Karteikasten, der gut gefüllt ist mit Kundenaufträgen aus Findorff und umzu.

Ob Unterhaltungselektronik, Weißware oder Kleingeräte - „wir reparieren alles, was einen Stecker hat“, sagt Butt. So stapeln sich in den Regalen Kaffeevollautomaten, Kopfhörer, Laptops, Föhne und vieles mehr. „Es kommt sogar vor, dass uns Kunden ihre Weihnachtspyramide aus dem Keller bringen, wenn diese nicht mehr leuchtet“, fügt er hinzu. Für seine Kollegen und ihn ist es selbstverständlich, dass auch der Weihnachtsschmuck aus dem Erzgebirge wieder flottgemacht wird. Und das lohnt sich definitiv: „So hat der Kunde die nächsten zwei bis fünf Jahre wieder Freude an dem Gerät“, erläutert Inhaber Frank Brunhorn, für den diese Dienstleistung einfach dazugehört. „Unser Service macht den Unterschied“ lautet schließlich der Leitsatz seines Fachgeschäfts.

Umfangreiches Sortiment

„Früher waren wir ein reiner Fernsehbetrieb“, sagt Brunhorn. Heute finden die Kunden auf der 150Quadratmeter großen Ladenfläche im Herzen Findorffs alles, was das Technikherz begehrt. Dabei kann EP:Brunhorn durchaus mit den Großen der Branche mithalten. Durch die Zugehörigkeit zu der Verbundgruppe Electronic Partner hat das Geschäft die Möglichkeit, auf ein Warenlager mit mehr als 40.000 Artikeln zurückzugreifen – und das zu sehr konkurrenzfähigen Preisen.

Gerade in der aktuellen Situation ist dies ein Glücksgriff: „Corona-bedingt kommt es bei zahlreichen Produkten aktuell leider zu Engpässen. Dazu gehören in erster Linie Wäschetrockner,
Geschirrspüler, Drucker und Notebooks“, erläutert der Fachmann. Wer aktuell ein neues Gerät benötigt oder auf der Suche nach einem elektronischen Weihnachtsgeschenk ist, muss sich in Bezug auf die Lieferzeit eventuell etwas gedulden oder direkt nach einer vergleichbaren Alternative Ausschau halten. Hierbei ist das kompetente Team von EP:Brunhorn gern behilflich. „Gemeinsam finden wir genau das Produkt,
das am besten passt“, sagt der
Firmeninhaber.

Seit mehr als 30 Jahren setzt der Familienbetrieb neben hochwertigen Produkten bekannter Marken wie Metz, Loewe, AEG, Miele oder De’Longhi auf eine fachkundige sowie ausführliche Beratung. Auch die Lieferung der gekauften Artikel und die Montage vor Ort durch das erfahrene Serviceteam gehören zum Portfolio. Das Gleiche gilt für den Reparaturdienst: „Passt zum Beispiel ein Fernseher nicht in das Auto des Kunden, holen wir das Gerät selbstverständlich ab und bringen es später wieder zurück“, erläutert Brunhorn. Dabei sei es unerheblich, ob das Produkt in seinem Laden gekauft worden sei oder nicht.

Apropos kompetente Mitarbeiter: Für sein Team sucht der Firmenchef händeringend nach Nachwuchs. Wie überall im Handwerk herrscht auch in seiner Branche Fachkräftemangel. „Nicht nur bei den Waren, sondern auch auf diesem Gebiet haben wir aktuell einen Engpass“, sagt Brunhorn, der es sehr bedauert, keine geeigneten Auszubildenden zu finden. Wer sich für Technik begeistert, in den naturwissenschaftlichen Fächern gut ist, logisches Denken beherrscht und Lust auf einen Job in einer zukunftsträchtigen Branche hat, kann gern ein Schülerpraktikum in seinem Geschäft absolvieren oder sich für eine Ausbildung zum Nachrichten- und
Informationselektroniker bewerben. „Die jungen Leute erwartet eine vielseitige Lehre, bei der sie viel mitnehmen und sich später spezialisieren können“, sagt er.

EP:Brunhorn, Hemmstraße 150, hat montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18.30 Uhr sowie sonnabends von 9 bis 13 Uhr geöffnet. Weitere Infos unter Telefon 37 39 37 und unter www.epbrunhorn.de.

Ihr Partner vor Ort





Mehr zum Thema