Achim geht immer: Gemeinsam stark

Anzeige

Festival im Freibad

Nach der Sommerbühne im Juli und August soll es schon Anfang September dieses Jahres mit Open-Air-Erlebnissen in Achim weitergehen.
21.05.2021, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Angie Harms
Festival im Freibad

Lenna machen Musik, die echte Energie und Power verströmt – am
3. September auch im Achimer Freibad.

Sandra Ludewig

Nach der Sommerbühne im Juli und August soll es schon Anfang September dieses Jahres mit Open-Air-Erlebnissen in Achim weitergehen. Das Festival „Fisch muss schwimmen“ im Achimer Freibad präsentiert dann auf seiner Bühne einen vielversprechenden Mix aus Musik und Comedy.

Direkt nach den Sommerferien, vom 2. bis zum 5. September, laden die Initiatoren von Unternehmergemeinschaft Achim (Uga) und dem Kulturzentrum Alter Schützenhof (Kasch) in Kooperation mit der Agentur Solight, zu einem vier­ta?gigen Festival auf dem Freibad­gela?nde ein: „Mit Eintritt sowie Bestuhlung und wie bei der Sommerbühne nach den jeweils gültigen Corona-Maßnahmen“, kündigt Uga-Vorsitzender Ingo Freitag an. Am Donnerstag und Sonntag zeichnet das Kasch fu?r das Programm verantwortlich, Freitag und Samstag die Unternehmergemeinschaft. Zu den besonderen Ho?hepunkten gehören laut den Veranstaltern Komiker Werner Momsen sowie der Comedy-Klub von Radio Bremen Vier.

„Von Donnerstag bis Sonntag begeistern fette Bass-Beats mit mehrstimmigem Gesang live und a capella. Drei Bands bringen pures und hautnahes Festival-Feeling auf die Bühne und beim Lachmuskeltraining mit dem Comedy Club und dem Klappmaul-Komiker ist eine ansteckende Heiterkeit nicht auszuschließen“, macht Freitag Lust auf den Besuch des Events. Aktuelle Informationen zum Programm finden Interessierte auf
der Internetseite der Sommer­bühne unter www.achimer-
sommerbuehne.de/fisch-muss-schwimmen.php. Dort führt auch ein Link zum Kasch-Ticketshop für den Erwerb der Eintrittskarten.

doc7cfcj6rqp9saxm9eesq.jpg

Der Haudegen und Klappkomiker Werner Momsen wird mit viel Witz von seinen Urlaubsabenteuern berichten.

Foto: Christian Pfeiff

Am 2. September startet das Festival mit dem A-capella-Quartett Maybebop, zunächst um 15 Uhr für Kinder und dann noch einmal am Abend ab 19 Uhr. Für den darauffolgenden Abend werden die Bands Fischbait Tree, Lenna und Björn Paulsen erwartet. Der 4. September gehört dem Bremen Vier Comedy Club. Zum Abschluss des Festivals gibt es noch einmal etwas zu Lachen für die Besucher, wenn Werner Momsen von seinen Urlaubsabenteuern berichtet – erst am Nachmittag ab 15.30 und dann noch einmal am Abend ab 19 Uhr. „Für ein attraktives Programm ist gesorgt. Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, dass sich die Pandemielage weiter entspannt“, so Veranstalter Ingo
Freitag.

Ihr Partner vor Ort



Mehr zum Thema