Anzeige

Weser Kurier Sonderthema Garten im Sommer

Die Gartensaison hat begonnen und es zieht uns nach draußen. Mit der richtigen Ausstattung und Pflege wird der Garten zum Spielplatz, Outdoor-Wohnzimmer oder auch zum Schwimmbad!
09.06.2022, 09:59
Lesedauer: 4 Min
Zur Merkliste
Von Annika Häfermann
Inhaltsverzeichnis

Klimaschonende Poolheizung

Ein Swimmingpool im Garten ist der Traum zahlreicher Hausbesitzer. Wer diese Investition tätigt, möchte das Badevergnügen so lange wie möglich genießen. Angenehme Badetemperaturen sind eine wichtige Voraussetzung, um bereits früh im Jahr täglich zu schwimmen. Gerade bei frischen Außentemperaturen kann eine konventionelle Poolbeheizung viel Energie kosten und das Haushaltsbudget unnötig belasten.

Eine umweltfreundliche Alternative sind Luft-Wärmepumpen. Durch ihr thermodynamisches Verfahren erzeugen sie bereits
aus relativ niedrigen Lufttemperaturen unter Zuhilfenahme von Strom hocheffizient Wärme. Rund 80 Prozent der Energie entnimmt die Wärmepumpe dabei der Luft, lediglich 20 Prozent kommen aus der Steckdose hinzu. Noch günstiger wird das Ganze, wenn das Haus mit einer Fotovoltaikanlage ausgestattet ist und selbst Strom erzeugt. Weiter senken lässt sich der Energiebedarf für die Poolerwärmung etwa mit Rollabdeckungen oder Schiebeüberdachungen.

Weitere Informationen gibt es unter www.zodiac-poolcare.de.

Vielfältiger Spielplatz für Kinder

Im heimischen Garten gibt es für den Nachwuchs einiges zu entdecken.

Nicht nur für Erwachsene ist der heimische Garten eine Oase. Auch die Kleinen lieben es, darin zu chillen sowie mit Geschwistern und Freunden zu toben. Richtig angelegt wird das Kleinod zum Abenteuerspielplatz mit versteckten Ecken für geheime Treffen oder vielleicht einem Baumhaus zum Träumen oder Lesen.

Wenn es im Garten summt, zwitschert und flattert, gibt es viel zu entdecken. Was raschelt im Gras? Wie riecht ein frisch gemähter Rasen? Wie schmecken unterschiedliche Kräuter? Kinder sind fasziniert vom zarten Flügelschlag bunter Schmetterlinge. Der farbenprächtige Zitronenfalter etwa legt seine Eier ausschließlich an Faulbaum oder Kreuzdorn. Meisen, Drosseln und ihre Artgenossen bevorzugen Laubsträucher wie Schwarzer Holunder, Vogelbeere oder den wolligen Schneeball. Auch die Beeren des Weißdorns sind eine beliebte Nahrung für etliche gefiederte Gartenbesucher.

Heimische Gehölze wie Felsenbirne oder Hasel­nuss sind attraktiv für Insekten wie Bienen und Hummeln. Um ihrem Nachwuchs ein lebendiges Naturschauspiel mit möglichst zahlreichen Arten zu bieten, sollten Hobbygärtner auf eine Vielfalt an Sträuchern und Bäumen achten. Der Griff zu heimischen Wildgehölzen lohnt sich. Sie sind meist robust und brauchen keinen Winterschutz.

Wichtig für Gartenbesitzer mit Kindern sind außerdem ungiftige Sträucher und Bäume. Der duftende Lebkuchenbaum, Spiraea oder Weiden zum Beispiel zählen dazu. Spielerisch lernen Kinder im eigenen Garten viel über die Natur und wie Lebensmittel wachsen. Stets beliebt ist eine Naschecke, etwa mit Johannis- oder Brombeersträuchern. Vielleicht gibt es sogar Bereiche, in denen Salat oder Blumen gezogen werden. Was für ein Stolz, wenn endlich die Ernte ansteht.

Kleine Hecken, einzelne Büsche oder Spaliergitter bieten gemütliche Nischen zum Verstecken. Bäume können so gepflanzt werden, dass zwischen ihnen später eine Hängematte Platz hat. Breitkronige Exemplare wie Seidenakazie oder Trompetenbaum sind auch für kleinere Gärten geeignet. Sie sind Hingucker und im Sommer ein angenehmer Schattenplatz zum Spielen oder Malen.


Weitere Infos sowie Adressen von Baumschulen in der Region gibt es unter www.gruen-ist-leben.de.

Willkommen in der Privatlounge

Mit modernen, wetterbeständigen Sitzmöbeln werden Terrasse und Balkon noch gemütlicher

Einfach die Beine hochlegen und relaxen: Der eigene Garten ist für viele in der warmen Jahreszeit der Lieblingsort, um nach stressigen Arbeitstagen neue Kraft zu tanken. Auf wackeligen und unbequemen Sitzgelegenheiten will sich der Erholungseffekt aber nicht so richtig einstellen. Mit dem steigenden Stellenwert des Freiluftwohnzimmers wachsen auch die Ansprüche an die Outdoor-Möblierung. Chic, komfortabel und dazu noch möglichst pflegeleicht sollen Sessel, Bänke und Liegen sein. Besonders angesagt sind großzügig geschnittene Loungemöbel in einer ­natürlich wirkenden Rattan- und Flechtoptik.

Individueller Sitzkomfort

Der Trend bei der Möblierung im Außenbereich geht deshalb eindeutig Richtung Qualität. „Die Materialien sollen elegant, langlebig und witterungsbeständig sein, damit sie nicht nach einer Saison wieder erneuert werden müssen“, erläutert Jörg Sommer, geschäftsführender Gesellschafter von 4 Seasons Outdoor. „Zudem steht der individuelle Sitzkomfort mit bequemen Unterlagen und weichen Kissen im Mittelpunkt.“ Für die angesagte Flechtoptik gibt es inzwischen langlebige und somit besonders nachhaltige Rope-Materialien in zahlreichen Formen und Farben. Die Gartenmöbel sind so wetterfest, dass sie ganzjährig unter freiem Himmel verbleiben können – in der kalten Jahreszeit gegebenenfalls zusätzlich durch eine Plane geschützt. Die Synthetikgewebe sind UV-beständig und einfach zu reinigen. Für noch mehr Individualität lassen sich modular kombinierbare Lounge­gruppen nach eigenen Wünschen und passend zum vorhandenen Platzangebot auf der Terrasse zusammenstellen, beispielsweise als Ecksofa oder mit großer Liegefläche für die ganze Familie.

Ein weiterer Trend für die Outdoorsaison 2022: „Neben der Lounge zum Entspannen gewinnt auch das stilvolle Esszimmer im Garten an Bedeutung“, erläutert Sommer. Statt eines alten Campingtischs darf es auch im Grünen eine solide, elegante und wetterfeste Tafel sein. Bequeme Essstühle laden nicht nur bei der nächsten Grillparty zum Verweilen ein. Besonders elegant wirkt es, wenn das Dining-Set und die weiteren Sitzmöbel optisch aufeinander abgestimmt sind. Der aus den Niederlanden stammende Hersteller ­fertigt seit mehreren Jahrzehnten wetterfeste Außenmöbel aus Polyrattan, Edelstahl, Teak und Textilen. Im Fachhandel vor Ort kann man probesitzen und sich individuell beraten lassen – damit der Garten seinem Ruf als Lieblingsort weiter gerecht wird.


Weitere Informationen sowie zahlreiche Inspirationen und Einrichtungstrends für den heimischen Garten finden Interessierte im Internet auf der
Seite www.4seasons­outdoor.de.

Ihr Partner vor Ort



Mehr zum Thema