Neues aus der IWG Pusdorf

Anzeige

Alles für die kommende Grillsaison

In Grünenwalds Institut für Grillkunst in Woltmershausen ist Shopping per Termin möglich.
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von Kristina Bumb
Alles für die kommende Grillsaison

Alexandra Grünenwald leitet das Institut für Grillkunst mit ihrem Mann Kai.

Kristina Bumb

Seit einem Jahr gibt es das Grünenwalds Institut für Grillkunst in Woltmershausen. Das Ehepaar Alexandra und Kai Grünenwald leitet den außergewöhnlichen Handel rund um den heißen Rost und die Eventgastronomie im tollen Ambiente des alten Neustadtsgüterbahnhofs. „Obwohl wir noch ein junges Unternehmen sind, sind wir gut durch die Corona-Krise gekommen“, sagt Alexandra Grünenwald. Der gute Kundenzuspruch ist dabei kein Wunder, denn das Angebot sucht im Umkreis seinesgleichen.

Zurzeit wird auf dem Gelände an der B 75 eifrig gebaut. Der Weg zum Neustadtsgüterbahnhof führt daher vorbei an hohen Erd- und Schotterbergen. Wer nach der Anfahrt die alten Bahnhofshallen betritt, wird beeindruckt sein – ein Wow-Effekt tritt ein. Sechs Meter hoch ist die Decke, hohe Eingangstore und kunstvoll geflochtene Metallstreben sorgen für ein Flair mit industriellem Charme. Auf dem rohen Betonboden stehen lange Holztische und rustikale Bänke, an denen die Gäste bei Grillevents essen und feiern können. Entlang der Wände ist eine Verkaufsausstellung rund um den heißen Rost aufgebaut, in einer zweiten Halle stehen hochwertige Grills und Smoker zur Besichtigung bereit.

Besonderes Grillgut

„Der Frühling kommt, und die Grillsaison steht in den Startlöchern. Das merken wir bei den täglichen Anfragen“, sagt Grünenwald. Die gute Nachricht für alle Grillfans: Der Einkaufsbummel und ein Beratungsgespräch sind jetzt wieder vor Ort möglich. Interessierte müssen vorab lediglich einen Termin absprechen.

„Wir bieten ein ausgewähltes Lebensmittelangebot und haben dies noch erweitert“, berichtet Grünenwald. Grillfans finden in dem Geschäft, dessen Einzelhandelsbereich auch in den vergangenen Monaten öffnen durfte, ausgewählte Zutaten: von hochwertigen Gewürzen über Soßen jeglicher Art für das Barbecue bis hin zu passenden Getränken. „Neu in unserer Auswahl sind besondere Premium-Fleischsorten.“ Dazu gehört Fleisch der niedersächsischen Marke Kalieber, bei der das Fleisch von Schweinen aus guter Haltung mit Freigehege und hochwertiger Fütterung stammt. Außerdem bietet das Institut spezielle Fleischstücke – Steak-­Cuts – des bekannten US-Herstellers Creekstone Farms sowie Weine an. Letztere stammen aus der Pfalz, der Heimat von Kai Grünenwald.

Auch online hat das Woltmershauser Unternehmen einiges zu bieten. Ausgewählte Grills und Zubehör gibt es in einem kleinen Webshop. Während des Lockdown können Kunden außerdem den Einkauf per Video nutzen. „Grills und Smoker sind beratungsintensive Produkte. Ohne sich genau zu informieren, sollte man keinen hochwertigen Grill kaufen, denn er soll perfekt zu den eigenen Wünschen passen.“ Daher haben die Geschäftsleute individuelle Beratungstermine per Videochat eingeführt. „Das klappt gut und die Kunden haben es gern in Anspruch genommen“, erläutert die Fachfrau. Diese Form des Einkaufs ist selbstverständlich auch nach dem Lockdown möglich.

Lernen und schlemmen

Die Grünenwalds konfigurieren für die Kunden auf Wunsch komplette Outdoorküchen nach Maß für Garten und Balkon. „Eine Küche im Freien zu haben ist ein sich entwickelnder Trend und bietet den perfekten Rahmen für den Grill, der sich dort integrieren lässt. Die Küchen werden in Niedersachsen gefertigt und halten jedem Wetter stand“, erläutert sie.

Dennoch hofft sie, dass es bald ganz normal weitergehen kann mit Verkauf und Grillevents. „Wir haben viel Platz. Die Gäste können in einer sicheren Umgebung an unseren Events teilnehmen“, sagt Grünenwald. An langen, rustikalen Holztischen sitzen dann die Gäste und lernen von Grillmeistern und Enthusiasten dieser besonderen Kochkultur alles über die richtige Zubereitung. „Man spürt überall, dass die Menschen wieder raus wollen, sie wollen etwas unternehmen und erleben. Ich wünsche mir, dass wir bald die ersten Events planen können“, sagt Grünenwald.

Weitere Informationen, einen Webshop und die Einkaufsberatung per Videochat finden Interessierte im Internet unter www.gruenenwalds.com.

Ihr Partner vor Ort

Mehr zum Thema