Anzeige

Wir in Sottrum Tiermediziner mit Herz

Ob Zwei- oder Vierbeiner: In der Klinik für Kleintiere Sottrum fühlen sich die felligen Patienten ebenso wohl, wie ihre Besitzer. Das kompetente Team aus Tierärzten und Helfern kümmert sich um alle Sorgen.
31.12.2022, 05:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Antje Holsten-Körner

„Das Wohl der Tiere liegt uns am Herzen“. Das ist das gelebte Leitbild der Klinik für Kleintiere Sottrum in der Alten Dorfstraße. Da sowohl Zwei-, als auch Vierbeiner die fachliche Kompetenz sowie den liebevollen und respektvollen Umgang dort zu schätzen wissen, hat die Klinik immer mehr Zuspruch gefunden. Die Wurzeln dafür wurden bereits Anfang der 1980er-Jahre von Doktor Patricia Werhahn in der damaligen „Klinik für Pferde und Kleintiere“ gelegt.

Durch eine stetig steigende Resonanz wurde auch das Team kontinuierlich vergrößert. Inzwischen gehören 14 Tierärzte, die hohe fachliche Kompetenz und Spezialisierungen in verschiedenen Fachrichtungen auszeichnen, und mehr als 35 weitere Angestellte zu der Klinik für Kleintiere Sottrum. Tag und Nacht steht das kompetente Tierärzte-Team mit Erfahrung und neuestem Wissensstand bereit. Der 24-stündige Notdienst ist in der Zeit des Kliniksterbens keine Selbstverständlichkeit. Als eine der wenigen verbliebenen Kliniken in Norddeutschland kann das Sottrumer Team dank eines sehr hohen Engagements diesen Service für notleidende Tiere aufrechterhalten.

Grund- und Spezialversorgung

Durch vielfältige Spezialisierungen werden alle Bereiche der Kleintiermedizin in der Klinik abgedeckt. „Egal ob eine Wurzel­kanalbehandlung, Frakturversorgungen, komplizierte internistische Fragestellungen oder die Operation eines grauen Stars am Auge – unsere Klinik bietet seit über 30 Jahren eine gesunde Mischung aus überregionaler Überweisungsklinik und familiärer Grundversorgung von Hund, Katze und Heimtieren. Und das an 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr“, erläutert Henrike Werhahn, die im August 2020 zusammen mit ihrer Schwester Dr. Franziska Werhahn Beining und ihrem Schwager Marco Werhahn Beining die Leitung der Klinik von ihrer Mutter übernahm. Während in den Händen der 36-Jährigen die kaufmännische Geschäftsführung liegt, sind die medizinischen Abläufe im Verantwortungsbereich von Dr. Franziska Werhahn Beining und Marco Werhahn Beining.

Ende 2020 entschieden sie sich für eine weitere Erweiterung. Es entstand ein neues Gebäude an der rückwärtigen Seite des Bestandsgebäudes. Dabei wurden Form und Kubatur an das Bestehende angepasst – der Gesamtkomplex mit insgesamt knapp 600 Quadratmetern wirkt so nun wie aus einem Guss. Verbunden sind der Alt- und Neubau durch einen gläsernen Gang, der einen kleinen Innenhof entstehen lässt.

Der Anbau beherbergt drei OP-Plätze, einen Bereich für die OP-Vorbereitungen, einen Computertomografen (CT), die Röntgenabteilung, einen Raum für Zahnbehandlungen, Maul- und Kieferchirurgie sowie die neue Station mit Platz für bis zu 35 Vierbeiner.

Viel Platz für Behandlungen

Insbesondere die erweiterten Möglichkeiten im Bereich der Chirurgie sind ein Grund zur Freude für den Fachtierarzt für Kleintiere Marco Werhahn Beining. Er kann dadurch gelähmte Bandscheibenpatienten chirurgisch versorgen. Da auch das Bestandsgebäude einigen Umbaumaßnahmen unterzogen wurde, stehen jetzt insgesamt fünf Behandlungsräume, getrennte Wartebereiche für Hunde und Katzen sowie ein großer Raum für die Physiotherapie zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Klinik für Kleintiere Sottrum gibt es im Internet unter www.kleintierklinik-sottrum.de. Dort erhalten Tierfreunde zudem wertvolle Tipps rund um das Zusammenleben mit ihren Lieblingen.

Ihr Partner vor Ort




Mehr zum Thema