LiLi Live is back

Anzeige

Lilienthal startet für die Kunden wieder durch

Aufgrund sinkender Corona-Inzidenzzahlen öffnet der Einzelhandel wieder seine Türen.
10.06.2021, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Ben Zimmermann
Lilienthal startet für die Kunden wieder durch

Der Vorstand von LiLi Live sagt Danke (v. l.): Katja Meyerdierks, Gunda Gefken, Bernd Lindemann, Andrea Vogelsang, Anke Haar, Sarina Arvanitidis und Torsten Rohlfs.

Andrea Vogelsang

Darauf haben Geschäfte und Kunden lange warten müssen: in den Geschäften stöbern, Dienstleistungen genießen und entspannt durch den Lilienthaler Ortskern bummeln. Das alles ist nun wieder möglich, denn der niedrige Inzidenzwert im Landkreis Osterholz lässt das Shoppen wieder zu!

„Das war ein extrem wichtiger Schritt für uns alle“, sagt Torsten Rohlfs, Sprecher der Werbegemeinschaft Lilienthal Live (LiLi Live). „Über ein Jahr lang haben die Geschäftsinhaber unter der Corona-Krise gelitten und erhalten nun durch diesen Öffnungsschritt endlich die dringend benötigte Planungssicherheit. Das erleichtert vieles!“ Vorstandskollegin Andrea Vogelsang ergänzt: „Wir alle freuen uns, dass der Einzelhandel, die Gastronomie und das Dienstleistungsgewerbe die Kundinnen und Kunden mit kleinen Auflagen wieder begrüßen dürfen. Dieses Szenario schien ja eine lange Zeit weit entfernt.“

Die Corona-Lockerungen sorgten in den ersten Tagen für leichte Verwirrungen bei den Kunden, und es gab viele Anfragen: Muss jetzt noch ein Termin vereinbart werden? Wie viele Menschen dürfen in das Geschäft? Muss man dafür geimpft sein oder vorher einen Test machen? „Da mussten wir eine Menge Aufklärungsarbeit leisten“, berichtet Vogelsang. „Aber nach den ganzen ständigen Änderungen ist es auch verständlich, dass der eine oder die andere etwas verunsichert ist und lieber noch einmal nachfragt. Und neben den ganzen Fragen hatten wir auch viele tolle Gespräche und Mutmacher. Das hat uns motiviert!“

Auch LiLi-Live-Vorstandsmitglied Gunda Gefken freut sich: „Es ist wirklich eine wahre Erleich­terung für alle. Auch wenn wir vom Futterhaus von den Schließungen nicht direkt betroffen waren, so haben wir doch viele Freunde im Einzelhandel und haben hautnah miterlebt, wie es ihnen ergangen ist.“

Carsten Meyer vom Modegeschäft Platzhirsch kann ein Lied davon singen und ist daher doppelt erfreut über die beschlossenen Öffnungen: „Wir haben regelrecht darauf gebrannt, wieder die Türen zu öffnen. Das war ein ganz unruhiges und wirtschaftlich schwieriges Jahr – wenn ich allein daran denke, dass wir nicht wissen, wohin wir mit der Sommerkollektion sollen. Die Lager sind voll, wir haben nicht wirklich viel verkauft. Unsere Wundertüten-Aktion und das Click & Meet haben etwas geholfen. Und für diese Treue sind wir unserer Kundschaft sehr dankbar!“

Geschäftsfrau Anke Haar erzählt, dass sie und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ganz aufgeregt waren: „Wir bekommen wieder ein Stück Normalität zurück, das motiviert! Und endlich können wir mit unseren Kunden wieder in Ruhe sprechen und sie auch beraten. Denn das macht einen Großteil unserer Arbeit aus. Und die lieben wir! Und auch die Kunden sind froh, dass sie wieder so zu uns kommen können. Es ist einfach etwas anderes.“

Bernd Lindemann vom Schnellrestaurant am Markt hält die Öffnungen für dringend notwendig und freut sich über die Lockerungen. „Endlich können wir von der Gastronomie in die Sommersaison starten!“ Lindemann betont, dass die Sicherheit der Mitarbeiter und Gäste immer an oberster Stelle standen. „Eine Öffnung um jeden Preis wollten wir nie. Doch ich bin überzeugt, dass die jetzigen Lockerungen verantwortbar sind und uns einen großen Schritt voranbringen.“

Auch die Immobilienbranche ist erleichtert. Maklerin Sarina Arvanitidis bittet trotz aller Lockerungen: „Abstand halten ist nach wie vor das Gebot der Stunde. Wir bitten Sie weiterhin um Geduld und sagen jetzt schon Danke für Ihre Rücksichtnahme, den gegenseitigen Respekt und den verantwortungsvollen Umgang miteinander.“

Der Vorstand von LiLi Live ist sich einig: „Die Lilienthaler und alle anderen im Landkreis haben dazu beigetragen, dass wir jetzt so einen niedrigen Inzidenzwert haben. Das war nicht einfach, und daher sagen wir aus vollem Herzen: Danke!“

Ihr Partner vor Ort






Mehr zum Thema