Anzeige

HanseLife 2022: InVita InVita: Her mit dem schönen Leben!

Bei der InVita am 14. und 15. September in der MESSE BREMEN im Rahmen der HanseLife 2022 gibt es Produkte, Dienstleistungen und mehr für die ältere Generation.
10.09.2022, 00:00
Lesedauer: 3 Min
Zur Merkliste
Von CWI

Am Mittwoch, 14. September, startet in der MESSE BREMEN die fünftägige Shopping- und Erlebnismesse HanseLife und bietet wie immer eine liebevoll und abwechslungsreich zusammengestellte „bunte Tüte“ an Produkten, Dienstleistungen und Aktivitäten. „Langweilig wird es garantiert niemandem“, verspricht Projektleiter Ingo Kleemeyer und ergänzt mit Blick auf die Sonderausstellung InVita am 14. und 15. September: „Der eine oder andere könnte aber vielleicht ins Nachdenken kommen. Beispielsweise über seinen Umgang mit dem eigenen Älterwerden. Dazu regt zumindest die Sonderausstellung InVita an, die am Mittwoch und Donnerstag in Halle 6 stattfindet.“ Hier geht man das Thema Älterwerden auf ebenso positive wie pragmatische Art an – getreu der Devise: Her mit dem schönen Leben!

Selbstbestimmt leben

Anja Stahmann, Bremens Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport und zugleich Schirmherrin der InVita, nimmt diese Devise in ihrem Grußwort auf: „Mit 66 Jahren kann der ideale Zeitpunkt sein für neue Begegnungen, für ein langersehntes Hobby oder ein spannendes Ehrenamt, für neue Formen von Gemeinschaft oder für das Mitgestalten der eigenen Nachbarschaft. Impulse finden Sie auf der InVita.“ Beispielsweise in Form von Vorträgen oder Workshops zu unterschiedlichen Themen.

Vielfältig und interessant sind auch die Produkte, Dienstleistungen und Institutionen, die sich in der Halle 6 präsentieren, darunter der Verein Ambulante Versorgungsbrücken, der Bundesverband Graue Panther, die Volkshochschule, das Netzwerk Selbsthilfe, das Seniorenbüro Bremen und die Stadtbibliothek Bremen.

Wohnen im Alter

Ein zentrales Thema ist die Wohnsituation im Alter. In diesem Jahr sind gleich zwei alternative Wohnprojekte für Senioren ver-treten: Der Green Care-Hof bei Sulingen (Landkreis Diepholz) ist seit 20 Jahren in der Alpakazucht aktiv und bietet ab Frühjahr 2023 ein Wohnprojekt, bei dem sich die Mitbewohner:innen aktiv am Hofgeschehen beteiligen. Parallel wird Hilfe bei der Bewältigung des Alltags angeboten. Ein ähnliches Konzept verfolgt der Verein „Natürlich to Huus“ aus Lingen, der zurzeit einen alten landwirtschaftlichen Betrieb, den Woltershof, zu einer Hausgemeinschaft mit mehreren Wohnungen umbaut.

Wer am liebsten in den eigenen vier Wänden bleibt, sollte mit den Expertinnen und Experten von „besser zuhause“ sprechen. Dabei handelt es sich um ein junges Unternehmen aus der Region, das eine Fullservice-Dienstleistung rund um die altersgerechte Umrüstung der Wohnung oder einzelner Räume anbietet. Das Team kümmert sich nicht nur um die vorherige Beratung und die handwerkliche Umsetzung, sondern auch um die Beantragung von Fördergeldern sowie die Abrechnung mit der Pflegekasse. Und das Beste: Ein eigenes Handwerkerteam sorgt dafür, dass niemand lange auf den ersehnten Umbau warten muss.

Mobil und beweglich

Wer aktiv dazu beitragen möchte, möglichst lange mobil und beweglich zu sein, kann sich in der Messehalle über effektives Haltungstraining informieren, Trainingstrampoline testen oder eine Runde mit dem neu entwickelten CoRunner gehen. Dabei handelt es sich um eine Art Crosstrainer zum Anziehen, mit dessen Hilfe der gesamte Körper trainiert wird.

An einem weiteren Messestand geht es um eine neue App, die Personen mit akuten oder chronischen Beschwerden des Hüft- und Kniegelenks bei ihrer Therapie begleitet. Die „alley“-App bündelt die Kommunikation zwischen Patient:innen, niedergelassenen Ärzt:innen, Kliniken und Physiotherapeut:innen.

Besuchen Sie die weiteren Hallen der HanseLife

Das Ticket für die Sonderausstellung InVita berechtigt zugleich zum Besuch der HanseLife. Auch dort gibt es Einiges zu sehen. Beispielsweise in Halle 5, wo die
Damen und Herren der Friseur-und Kosmetiker-Innungen Bremen auf Interessierte warten, die Lust haben, sich verwöhnen und (noch) schöner machen zu lassen.

Eine Mischung aus Kultur, Genuss und Landleben gibt es in Halle 4 – unter anderem mit nationalen und internationalen Spezialitäten sowie unverzichtbaren Haushaltsgeräten. Und ja: Es gibt auch super Küchenreiben!

In Halle 2 zeigen die Selbermacher:innen, was in ihnen steckt: Dort dreht sich alles um Kunsthandwerk und Do It Yourself. Dort ist auch die große Showküche untergebracht.

In der Halle 1, also der ÖVB-Arena, befindet sich schließlich der „Marktplatz Bremen“, wo man nach Herzenslust stöbern und tolle Schätze aus den Bereichen Mode, Accessoires und Deko entdecken kann. Wer dann noch Energie hat – oder aber dringend benötigt –, ist auf dem Freigelände bestens aufgehoben, denn dort warten unter anderem zahlreiche Imbissbetriebe und Foodtrucks auf genussfreudige Besucherinnen und Besucher.

Das komplette Programm, eine Übersichtskarte und weitere Infos gibt es auf der Internetseite der HanseLife.

Ihr Partner vor Ort









Mehr zum Thema