Coronafälle in der Pro A

Bremerhavens Spiel ersatzlos gestrichen

Die Liga hat entschieden: Bayer Leverkusen und Heidelberg bestreiten am Wochenende die beiden Endspiele um die Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A.
04.05.2021, 16:49
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Bremerhavens Spiel ersatzlos gestrichen
Von Frank Büter

Bremerhaven. Die Finalteilnehmer stehen fest: Bayer Leverkusen und Heidelberg werden am Wochenende die beiden Endspiele um die Meisterschaft in der 2. Basketball-Bundesliga Pro A bestreiten. In einer gemeinsamen Videokonferenz haben sich die Teams der Liga darauf verständigt, die bestehenden Statuten im laufenden Wettbewerb nicht mehr zu verändern. Was wiederum zur Folge hat, dass die wegen erneuter Coronafälle und damit einhergehender Quarantänemaßnahmen ausgefallenen Spiele der Panthers Schwenningen, der Eisbären Bremerhaven und der Kirchheim Knights ersatzlos gestrichen und aus der Wertung genommen wurden. Und auch das eigentlich noch fällige Entscheidungsspiel zwischen Heidelberg und Kirchheim entfällt.

Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+