Sichtungsturnier in Ganderkesee 24 Talente nutzen Gunst der Stunde

Ganderkesee (njo). Bei der Vorrunde des Sparkassen-Cups für E-Jugend-Fußballer haben am Sonntag 23 Teams um acht Startplätze für die Zwischenrunde gekämpft. Auf der Anlage des TSV Ganderkesee am Immerweg setzten sich schließlich der Delmenhorster TB, der VfL Wildeshausen, der SV Atlas Delmenhorst, der VfL Stenum, der TuS Hasbergen, der TSV Ganderkesee, die SG DHI Harpstedt und der FC Hude durch.
03.06.2014, 00:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Niklas Johannson

Bei der Vorrunde des Sparkassen-Cups für E-Jugend-Fußballer haben am Sonntag 23 Teams um acht Startplätze für die Zwischenrunde gekämpft. Auf der Anlage des TSV Ganderkesee am Immerweg setzten sich schließlich der Delmenhorster TB, der VfL Wildeshausen, der SV Atlas Delmenhorst, der VfL Stenum, der TuS Hasbergen, der TSV Ganderkesee, die SG DHI Harpstedt und der FC Hude durch.

Sie treten somit am Sonntag, 15. Juni, bei der Zwischenrunde auf der Anlage des Harpstedter TB an. Zudem wurden beim Sparkassen-Cup Talente des Jahrgangs 2003 für den DFB-Stützpunkt in Ganderkesee gesichtet. 24 Nachwuchsspieler schafften es, sich dafür zu empfehlen (siehe Auflistung unten). „Es war eine gute Veranstaltung und ein toller Turniertag“, resümierte Doris Klaassen, die Lehrausschuss-Vorsitzende des Fußballkreises Oldenburg-Land/Delmenhorst. „Leider hatte der FC Huntlosen kurzfristig abgesagt, sodass ein Feld leer blieb und der Spielplan ein wenig durcheinander gebracht wurde.“ Im Fokus des Turniers stand das Fairplay, es wurde ohne Schiedsrichter gespielt. „Wir sind da auf einem guten Wege“, sagte Klaassen.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+