2. Stadtmusikanten-Cup wird erneut zu einem vollen Erfolg 48 Nachwuchsteams zu Gast

Bremen. Am Ende wurde dem Nachwuchs noch einmal bildhaft vor Augen geführt, wie weit man es im Volleyball schaffen kann. Als Highlight des 2.
13.05.2019, 00:00
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Rainer Jüttner

Bremen. Am Ende wurde dem Nachwuchs noch einmal bildhaft vor Augen geführt, wie weit man es im Volleyball schaffen kann. Als Highlight des 2. Bremer Stadtmusikanten-
Cups führte Julian Hoyer, Bremer Jugendnationalspieler und im Aufgebot des Drittligateams des VCO Berlin, nämlich die Siegerehrung durch. Bis dahin hatten 48 Mannschaften der weiblichen und männlichen U12/U13 sowie U14 erste Wettkampferfahrungen gesammelt und vor allem zahlreiche Teams aus verschiedenen Nationen kennengelernt. Mannschaften aus dem gesamten Bundesgebiet sowie aus Polen, Dänemark und den Niederlanden machten die Veranstaltung zu einem der größten Jugendturniere in Bremen und Umgebung. Die Schlafplätze der Teams wurden in der Sportbetonten Schule an der Ronzelenstraße bereitgestellt.

Das Turnier wurde erneut ein voller Erfolg. Die Kinder konnten reichlich sportliche Erfahrungen sammeln. Das Niveau reichte von Mannschaften, die ihren ersten Turnierauftritt hingelegt haben, bis hin zu deutschen Meisterschaftsteilnehmern. Durch die Abendveranstaltungen, die aus kleinen verschiedenen Spielen mit abschließender Trainerstaffel bestand, kam auch der Spaß nicht zu kurz. Klar, dass die Veranstalter davon ausgehen, im kommenden Jahr die dritte Auflage durchzuführen.

Bereits im vergangenen Jahr war das Turnier ein voller Erfolg. „Wir bekamen eine positive Rückmeldung über die „angenehme Atmosphäre und eine perfekte Organisation“, sagte Veranstalter Werner Kernebeck, der dieses Lob an das gesamte Team vor Ort, das aus ehrenamtlichen Helfern aus Volleyball-Vereinen aus Bremen und Umzu bestand, weitergab. Mit Sponsoren wie der AOK oder der ÖVB haben wir dazu noch zwei sehr starke Partner an unserer Seite.

Gespielt wurde im Sportverein Bremen 1860, in der Halle am Vorkampsweg, in der Halle Marie-Curie Straße und in der Sporthalle an der Julius-Brecht-Allee. Nicht nur der Volleyballsport soll entdeckt werden, auch Bremen soll mit diesem Turnier als attraktive Sportstadt gezeigt werden. Jährlich findet ein Länderspiel der erfahrenen Volleyballnationalmannschaft in der Bremer Stadthalle statt. Jetzt waren die Kleinsten dran zu Pritschen, zu Baggern und zu zeigen, was sie können.

Endstände, weibliche U 12/U 13: 1. Publiczna Szkola Podstawowa I, 2. VC Osnabrück, 3. TuS Elsdorf, 4. Publiczna Szkola Podstawowa II, 5. VV Bergen, 6. VC Osnabrück II, 7. TV Baden, 8. VC Osnabrück III, 9. MTSV Selsingen II, 10. TV Eiche Horn, 11. SG Neustädter Land, 12. Wiedenbrücker TV, 13. Bremen 1860, 14. TV Eioche Horn II, MTSV Selsingen I, 16. TSV Bierden

Weibliche U 14: 1. Sudosa-Desto the netherlands, 2. VV Bergen, 3. Publiczna Szkola Podstawowa I, 4. BW Lohne, 5.Bärreds Volleybollklubb, 6. SV Grün-Weiß Ferdinandshof, 7. BW Lohne II, 8. TSV Westerhausen-Föckinghausen, 9. Publiczna Szkola Podstawowa II, 10. Hagener SV 1920, 11. TSV Fischerhude, 12. Wiedenbrücker TV

Männliche U 12/U 13: 1. TSG Markkleeberg, 2. TV Baden, 3. SSC Schwerin, 4. SV Warnemünde, 5. Oldenburger TB, 6. Publiczna Szkola Podstawowa I, 7. SVG Lüneburg, 8. Bremen 1860, 9. Publiczna Szkola Podstawowa II, 10. TV Eiche Horn II, 11. TV Baden II, 12. TV Eiche Horn I

Männliche U 14: 1. TV Baden I, 2. Oldenburger TB TB I, 3. TSG Markkleeberg, 4. VV Human Essen, 5. TV Baden II, 6. SSC Schwerin, 7. Kieler TV, 8. Publiczna Szkola Podstawowa II, 9. Publiczna Szkola Podstawowa I, 10. BW Lohne, 11. Bremen 1860, 12. Oldenburger TB II

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Einwilligung und Werberichtlinie

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten dazu genutzt werden, regelmäßig per E-Mail redaktionelle Inhalte des WESER-KURIER seitens der Chefredaktion zu erhalten. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ich kann diese Einwilligung jederzeit formlos mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an widerruf@weser-kurier.de.
Weitere Informationen nach Art. 13 finden Sie unter https://www.weser-kurier.de/datenschutz

Schließen

Das Beste mit WK+