5:2-Erfolg erhöht Fischerhudes Chancen

Fischerhude (bal). Seit dem vergangenen Wochenende darf sich der TSV Fischerhude-Quelkhorn als heimlicher Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Verden fühlen. Das Team von Uwe Bischoff hat nach seinem 5:2 (3:1)-Erfolg im Gemeindederby gegen den TSV Otterstedt zwar einen Zähler weniger auf dem Konto als Spitzenreiter TSV Achim, aber noch eine Partie in der Hinterhand und würde im Falle eines Erfolges den ersten Platz übernehmen.
02.11.2010, 05:00
Lesedauer: 1 Min
Zur Merkliste
Von Andreas Ballscheidt

Fischerhude (bal). Seit dem vergangenen Wochenende darf sich der TSV Fischerhude-Quelkhorn als heimlicher Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Verden fühlen. Das Team von Uwe Bischoff hat nach seinem 5:2 (3:1)-Erfolg im Gemeindederby gegen den TSV Otterstedt zwar einen Zähler weniger auf dem Konto als Spitzenreiter TSV Achim, aber noch eine Partie in der Hinterhand und würde im Falle eines Erfolges den ersten Platz übernehmen.

Soweit denkt Bischoff aber noch nicht. Für den Fischerhuder Coach war es wichtig, dass die Partie gegen den Aufsteiger gewonnen wird. 'Das Spiel war sehr umkämpft. Wir hatten aber den längeren Atem und haben unsere Chancen in der Schlussphase konsequent genutzt', erklärte er. Nach einer Stunde, als Ismail Bezek Otterstedt auf 2:3 heranbrachte, sah es noch nicht so aus, als sollten die Hausherren den Platz als Sieger verlassen. 'Otterstedt war im Angriff immer sehr gefährlich', sagte Bischoff, der sich erst auf seiner Bank zurücklehnte, als Malte Nord in der 85. Minute mit dem 4:2 alles klar machte. Mit dem Schlusspfiff schnürte Fabian Dreppenstedt seinen ersten Saisondoppelpack und setzte den Schlusspunkt zum 5:2-Endstand.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+