Youngster trifft beim 4:0 des 1. FC Neuenkirchen gegen Schwanewede II doppelt

A-Junior Bähr nutzt seine Chance

Landkreis Osterholz. Der SV Garlstedt verteidigte mit einem 6:1-Erfolg über den ATSV Scharmbeckstotel II souverän seine Spitzenposition in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Auch der 1. FC Neuenkirchen darf sich nach einem 4:0 über Hansa Schwanewede II weiter Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Interimscoach Matthias Haase führte die TuSG Ritterhude II beim 5:2 über den SV Aschwarden in seinem dritten Match zum dritten Sieg.
26.04.2010, 22:50
Lesedauer: 2 Min
Zur Merkliste
Von Karsten Hollmann

Landkreis Osterholz. Der SV Garlstedt verteidigte mit einem 6:1-Erfolg über den ATSV Scharmbeckstotel II souverän seine Spitzenposition in der 1. Fußball-Kreisklasse Osterholz. Auch der 1. FC Neuenkirchen darf sich nach einem 4:0 über Hansa Schwanewede II weiter Hoffnungen auf den Aufstieg machen. Interimscoach Matthias Haase führte die TuSG Ritterhude II beim 5:2 über den SV Aschwarden in seinem dritten Match zum dritten Sieg.

SV Löhnhorst - SV Hüttenbusch 1:4 (1:1): Ohne Dustin Musfeld im zentralen Mittelfeld war bei den Gastgebern nicht viel los. Wie bereits in den vergangenen Begegnungen stimmte das Defensivverhalten der Löhnhorster nicht. 'Wir sind einfach nicht eng genug an den Gegenspielern dran', ärgerte sich Löhnhorsts Coach Patrick Hunger. Hüttenbusch trug völlig verdient die drei Punkte davon.

FC Hambergen II - ASV Ihlpohl II 4:1 (2:0): Das frühe 1:0 von Jascha Sobottka brachte den Gast aus dem Konzept. Die Hausherren ließen hinten wenig zu, mussten nach dem Anschlusstor von Dominik Rauscher aber noch mal kurz um den Erfolg bangen. Doch Manuel Hetebrink sorgte nur zwei Minuten hiernach mit seinem ersten Tor für die Rot-Weißen per Dropkick auf Flanke von Jascha Sobottka wieder für klare Verhältnisse.

TuSG Ritterhude II - SV Aschwarden 5:2 (2:2): Julian Gelies, Leihgabe aus der ersten Riege, leitete das 1:0 von Andreas Rathjen mit einem herrlichen Pass ein. Sehenswert war auch das 3:2 von Rathjen, der beim ersten Angriff nach der Pause auf Zuspiel von Christoph Kreie elegant mit dem Außenrist erfolgreich war. Kreie selbst setzte mit einem Traumtor aus 20 Metern in den Winkel zum 4:2 noch eins oben drauf.

TSV Wallhöfen II - FC Worpswede II 0:3 (0:0): Auch wenn sich das Schlusslicht stärker als in der Hinrunde präsentiert, bleibt die Chancenverwertung das große Manko. Bis zur 70. Minute war der Außenseiter dem Favoriten ein mindestens ebenbürtiger Gegner. Daniel Meyer vergab im Anschluss an das 0:1 von Slawek Budzinski die größte Gelegenheit zum Ausgleich. Worpswedes bester Akteur, Torwart Dennis Menken, reagierte prächtig.

1. FC Neuenkirchen - FC Schwanewede II 4:0 (2:0): Der Aufstiegsaspirant kombinierte gefällig und war dem Kontrahenten auch im läuferischen Bereich deutlich überlegen. A-Junior Hannes Bähr durfte sich mal im rechten Mittelfeld austoben und krönte seine tolle Darbietung mit zwei Treffern. 'Hannes hat seine Chance genutzt', freute sich Neuenkirchens Coach Burghard Hohn. Marcel Meyer machte mit dem 3:0 alles klar.

VfL Ohlenstedt - SV Beckedorf 2:1 (1:0): Der VfL dominierte mit mehr Ballbesitz und mehr Torchancen. Christoph Komm brachte sein Team aus 20 Metern verdient in Führung. Nachdem Beckedorfs Martin Janssen Dennis Heibült gelegt hatte, verwandelte Stefan Buchholz den fälligen Strafstoß zur Vorentscheidung. Den Elfer vor dem Anschlusstor verschuldete Komm.

SV Garlstedt - ATSV Scharmbeckstotel II 6:1 (4:1): In einem gefälligen Spiel löste der Klassenprimus seine Pflichtaufgabe mit Bravour. Während bei den Platzherren Schenck und Heinecke herausragten, so gefielen beim Gast besonders Kjell Scheper und Timo Wilken. Christoph Schenck krönte seine vorzügliche Vorstellung kurz vor dem Spielende mit dem 6:1.

Jetzt sichern: Wir schenken Ihnen 1 Monat WK+!
Mehr zum Thema
Lesermeinungen

Das könnte Sie auch interessieren

Das Beste mit WK+